Nachts aufwachen und weinen.. Was tun?

4 Antworten

Hey du. Ich war letztes Jahr auch im Prüfungsstress und mir ging es ziemlich genauso wie dir. Es wächst einem einfach alles über den Kopf und man hat das Gefühl nichts mehr in der Hand zu haben. Dass man den ganzen Stoff gar nicht mehr bewältigen kann und man die Prüfungen sowieso nicht schafft. Aber genau das ist der Falsche Gedanke! Du lernst fleißig und wirst es schaffen. Ich habe mir damals einen Lernplan erstellt und genau nach diesem gelernt. So hab ich immer gesehen, was ich schon gelernt hatte und was ich noch lernen musste. Und wenn ich wieder was abhaken konnte, hat mir das auch ein tolles Gefühl gegeben. Außerdem hilft es auch ungemein wenn du mit einer Freundin oder in der Gruppe lernst. Du wirst sehen, dass auch hier jeder Defizite hat und nicht alles kann. Das stärkt einem den Rücken und man merkt, dass man nicht die Einzige in der Situation ist. Außerdem kann man sich in der Gruppe auch viel gegenseitig beibringen. Ich hab auch oft geweint und war gereizt zu der Zeit, aber glaub mir, das geht alles wieder vorbei. Halte dir ein Ziel vor Augen, das du erreichen willst oder eine Belohnung für das Bestehen der Prüfungen (wie ein Kurzurlaub, ein Shoppingtrip etc.). Du schaffst das schon. Ich drück dir die Daumen!!!

Du tust mir leid. Ich weiß auch nicht was du tun solltest, wünsch dir alles gute und lass dich nicht hängen.

Hey,

ich kenne das gefühl, wenn man glaubt, etwas nicht schaffen zu können. als meine Abiturprüfungen vor der tür standen, hatte ich genau das exakt gleiche durchgelebt. Ich hatte schlaflose nächte, tagsüber regte mich jede kleinigkeit auf und ja, ich heulte auch. eines nachts konnte ich wieder nicht schlafen, weil ich angst hatte, die prüfung nicht zu bestehen. da hab ich einfach meine mutter aufgeweckt, weil ich es nicht ausgehalten habe. ich hab ihr alles vorgeheult, sie hat zugehört und hat mich ermutigt. das gespräch hat mich extremst erleichtert. ich rate dir einfach deinen vater oder deine mutter damit zu konfrontieren. sie werden dir bestimmt beistehen und dich ermutigen nicht zu verzweifeln. ich habe mein abi knapp bestanden. wenn du die prüfung nicht schaffst, dann ist das auch kein weltuntergang. wenn du irgendjemanden rechtzeitig dein problem schilderst und das gefühl hast, dass dir jemand in jeder situation beisteht, auch wenn es nach außen her nicht so aussieht, dann kannst du jede hürde in deinem leben überwinden.

liebe grüße ;)

Such dir professionellen rat bei einem psychologen.

Was möchtest Du wissen?