Nachbarin hat Fotos von ihrem Balkon aus in mein Schlafzimmer gemacht. Ist das erlaubt?

5 Antworten

Nein, das darf sie natürlich nicht. Ich hätte sie sofort zur Sau gemacht.
Und wenn sie dir das mündlich gegenüber bestätigt hat, kannst du sie sogar anzeigen. Wenn sie das nochmal labert, nimm sie mit dem Handy auf, dann haste es noch als stichfesten Beweis für die Polizei.
Dein Schlafzimmer ist dein privater Raum und der geht sie nichts an, selbst wenn sie reinschauen kann. Fotos davon machen ist Misachtung deiner Privatsphäre.
Und den Vermieter geht es genausowenig was an, selbst wenn du ein Messy wärst nicht, solange du pünktlich deine Miete zahlst kannst du in der Wohnung machen was du willst.

Nein das ist eindeutig nicht erlaubt. Wie schon mehrfach erwähnt ist das eine eindeutige Verletzung des Persönlichkeits Rechtes.

https://www.ra-plutte.de/persoenlichkeitsrechtsverletzung/

Ob Du Dein Bett machst oder nicht geht Niemand etwas an.

Wie denn denn überhaupt Dein Vermieter reagiert?

Beim nächsten Mal geh gleich zur Polizei oder wenn Du das nicht möchtest zu einem Rechtsanwalt.

Aber vielleicht solltest Du Vorher mal mit ihr reden und sie fragen warum und sie darauf aufmarksam machen und fragen wie sie sich fühlen würde wenn Du das bei ihr machst.

Woher ich das weiß:Recherche

Mein Vermieter hat mich um ein Gespräch gebeten und mir dabei diese Fotos gezeigt. Darauf wollte er meine Wohnung in Augenschein nehmen. Darauf bin ich bereitwillig eingegangen schließlich habe ich nichts zu verbergen und mein Vermieter meinte es sei alles in Ordnung und es ist nichts zu beanstanden. Ein persönliches Gespräch mit meiner Nachbarin halte ich für nicht gut. Mir könnte dabei der Kragen platzen was ich später bereuen würde. Ich werde ihr einen Brief schreiben wie ich darüber denke und das sie das zukünftig zu unterlassen hat.

0
@klaerchen1

Achtung, schriftlich musst Du es so neutral wie möglich halten. Lass Dich am Besten rechtlich beraten. Warum? Deine Nachbarin scheint schwierig zu sein und wird sich dann sicher sofort an Worten oder Formen aufhängen und dann wird es ein Ping Pong Spiel. Weise sie schlicht un einfach daraufhin, dass sie Deine Persönlichkeitsrechte verletzt hat und im wiederholungsvoll Konsequenzen zu erwarten sind.

Alles Gute und viel Glück. Du scheinst eine sehr vernünftige Person zu sein.

Gruß Peter

0

Was mich jetzt viel mehr interessieren würde ist was gibt's denn da zu fotografieren um dies dann ausgedruckt deinem Vermieter zu übergeben?

Aber nein, das darf niemand. Das ist verletzung deiner Privatsphäre. Wenn dein Vermieter irgend etwas zu beanstanden hat was so eine Aktion rechtfertigen sollte dann muss er sich damit an dich wenden. Genauso deine Nachbarin.

Auf den Fotos war mein Bett zu erkennen und mehr auch nicht. Ich weiß nicht was diese Aktion sollte. Mein Schlafzimmer ist eingerichtet wie jedes andere auch. In der Regel mache ich mein Bett, wenn ich es früh eilig habe dann bleibt es so wie es ist. Ich lebe alleine, niemand muß sich darüber aufregen. Bei mir gibt es nichts anstössiges. Hoffentlich konnte ich diese Frage ausreichend beantworten.

0

Nein, darf sie nicht. Das ist Verletzung der Persönlichkeitsrechte und ggf. Stalking. Ich würde die anzeigen.

Wohnst du in einem wohnblock? Wenn ja ist es ja ein öffentliches Gebäude und somit darf man fotos machen

Welch ein Unsinn!

2
@iQhaenschenkl

" Fremde Gebäude und Grundstücke darf man ohne Erlaubnis fotografieren, wenn die Aufnahme von allgemein zugänglichen Orten außerhalb des fremden Grundstücks bzw. Gebäudes angefertigt wird"

0
@Daveeeeee137

Hab ich es nicht gesagt? Jetzt wird es peinlich. Ist der Balkon der Nachbarin ein öffentlicher Raum?

0
@iQhaenschenkl

Was für öffentlicher raum. Der Balkon befindet sich am haus. Die Nachbarin hat von gegenüber fotografiert. Sie befand sich also am anderen Grundstück und hat ein Gebäude fotografiert. Lmao

0
@Daveeeeee137

Nein, sie hat in ein Zimmer fotografiert! Jetzt hör mal auf. Sonst bekomme ich noch einen Lachflash und kann nachher nicht einschlafen.

0

Es ist ein Mehrfamilienhaus mit 10 Wohnungen. Trotzdem bin ich mir nicht sicher ob das tatsächlich so erlaubt ist, zumal sie diese Fotos nicht für den eigenen Gebrauch gemacht hat sondern weiter gereicht hat.

0

Quatsch hoch 100. Eine Mietwohnung ist nicht öffentlich. Der Vermieter darf da nicht mal rein, ohne die Zustimmung des Mieters.

1

Was möchtest Du wissen?