Nachbar verhält sich unheimlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne diese Wechsel und abnormalen abticker auch und das war extrem . Auch extrem , dass derjenige danach wieder unglaublich nett war , entschuldigte . Tlw. Lag derjenige nur im Bett abgedunkelt und er hat sich immer schnell bedroht gefühlt von Dingen , die nicht real oder existent sind. Später hab ich erfahren , derjenige hat Schizophrenie und ist unberechenbar. Kam mir gerade in den Sinn . Vllt ist das für ihn ein Trauma gewesen , dass er in seinem allein sein etwas in der Art entwickelt hat. Ist schwer zu sagen , aber ich sag Trz pass bitte auf dich auf. Auch ,wenn er oft nett ist , in solchen impulsiven kontrollverlusten kann viel passieren . Er Hat mir damals fast das Leben genommen. Ich würde ihn lassen,aber selbst drauf achten wie ist gerade seine Stimmung und wenn sie ehrlich aggressiv scheint oder ähnliches mich persönlich fern halten. Das Kreuz an der Tür würde ich nicht weiter beachten. Vllt entspringt diese Handlung wieder nur etwas was nur er sieht oder hatte seine Beweggründe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CeCeCeLA
14.04.2016, 13:40

Ich hoffe du hast recht. Er ist diese Nacht auch nicht mehr nach Hause gekommen und ist immer noch nicht da. An Schizophrenie habe ich auch schon gedacht, bin mir aber nicht sicher. Er will sich auch nicht helfen lassen. Von niemandem. Sogar seine Kinder wollen, dass er sich helfen lässt, aber er weigert sich. Er tut mir unendlich leid, aber auf der anderen Seite habe ich auch einen gewissen Hass ihm gegenüber entwickelt, weil einfach so viel schlimmes passiert ist. Ich weiß nicht, wie ich ihm gegenüber treten soll, ob ich ihn grüßen sollte, wenn ich ihn sehe oder einfach stumm vorbei laufe. Zudem versucht er auch noch meinen Hund beim Vermieter anzuschwärzen. Mit meinem Hund kam er auch sonst immer super zurecht. Er mochte ihn so sehr, als sei mein Hund sein Hund. Und auf einmal das. Wenn er einen besonders schlimmen Tag hatte, hört er bis zum Morgengrauen Musik und lässt anscheinend so seine Aggressionen raus, rennt Nachts 2-3 mal in den Keller und wieder hoch in die Wohnung. Aus dem Keller höre ich dann auch die ganze Zeit irgendwelche Schläge (sein Keller ist direkt unter meinem Zimmer). 

0

Er versucht nur die dämonen aus seiner wohnung zu halten wenn er weg fährt. Normal macht man das mit blut. Der hat psychische probleme solltest dir aber nicht gedanken darum machen solange er euch persönlich nichts wirklich tut. (Du solltest hinzufügen warum er angezeigt wurde von euch und ob er euch was getan hat bis jetzt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CeCeCeLA
14.04.2016, 00:39

Danke für Deine Antwort. 

Aber das hat er vorher noch nie gemacht... Früher war er auch ein richtig netter Mann. Er kennt mich schon seit meiner Geburt. Wir wohnen nun schon fast 25 Jahre neben ihm. Das ist eben das, was mir so große Sorgen bereitet. 

0

Hier fehlen leider zu viele Infos um weiterzuhelfen.

Ist Dein Nachbar ein älterer kauziger Mann oder ein jüngerer Kerl ?

Ist er vorbestraft oder  gewalttätig? Psychisch krank oder Alkoholiker?

Warum hast Du ihn nicht anonym angezeigt? Dann wüsste er nicht wer es war und Du müsstest nun keine Angst haben .Ging es um ein Sexualdelikt?

Tat er Dir was an oder jemand anderem? Hat er gewalttätige Freunde?

Gehe doch zur Polizei und sage das Du Angst hast.

Oder wenn es nicht anders geht: Plane einen Umzug.

Oder versuche die Situation mit ihm brieflich zu entschärfen:

Vielleicht ist er nicht gefährlich sondern nur ein seltsamer Eigenbrötler??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CeCeCeLA
14.04.2016, 00:50

Tut mir Leid, wenn tatsächlich viele Infos fehlen. Ich weiß leider nicht, was ich auf die Schnelle noch hätte dazu schreiben sollen. Aber deine Fragen helfen mir wirklich weiter. 

Also: Alter ca um die 50. Vorbestraft ja. Psychisch krank, denke ich schon. Weil ich ihn anzeigen musste, drehte er komplett durch. Und zwar so sehr, wie man es echt nur aus den schlimmsten Filmen sieht. Deshalb kamen in der selben Nacht auch 6 Polizeibeamte und mussten ihn überwältigen und mitnehmen. Er war für ca 1 Monat dann weg. Wo genau, weiß ich nicht. Nein, war kein Sexualdelikt. Er kennt mich schon seit meiner Geburt und war vorher ein richtig netter Mann. Zuvorkommend, höflich, humorvoll, lebensfroh. Seitdem seine Familie ihn verlassen hat, verhält er sich so. Ist teilweise auch nachzuvollziehen, aber dafür andere zu bedrohen geht gar nicht. Brieflich die Sache mit ihm zu klären ist zu gefährlich. Niemand im Haus kann ihn einschätzen. Nichtmal seine eigenen Brüder. Wenn ich meine Angst der Polizei schildere, dann kann die ganze Sache auch komplett nach hinten losgehen. Letzte Woche z.B. kam er zu mir, entschuldigte sich und fing an zu weinen. Aber kaum versieht man sich, ist er erneut der durchgedrehte Mann. Ich kann ihn wirklich nicht mehr einschätzen. Der Vermieter will nichts machen. Ich musste ihn so oft anrufen, aber dann hieß es seinerseits lediglich "ich bin nicht die Polizei."...

1

Lass dir Camaras einbauen vll hilft dir es und hast ein festes Motiv

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CeCeCeLA
14.04.2016, 01:05

Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Aber muss ich da nicht vorher mit dem Vermieter darüber reden? Schließlich würde das doch irgendwo in die Privatsphäre der Menschen aus dem Haus eingreifen oder? Also in meiner Wohnung brauche ich keine Kameras. Wenn, dann vor meiner Tür. Aber wie gesagt, ist das rechtlich korrekt? 

0

Was möchtest Du wissen?