Mutter dreht alles um

12 Antworten

Wie wärs, wenn du mal eine Therapie machst? Nur Medis helfen dir nicht weiter.

Und deine Mutter wird sicher nicht plötzlich verständig und liebevoll- hast du doch nun schon 32 Jahre versucht. Also gilt es, sich woanders Hilfe zu holen und die Muster zu erkennen, die dich immer wieder hoffen lassen und dich dabei immer wieder verletzen. Zugeben wird sie sicher nichts. Also führ dein Leben ohne sie und hoffe nicht mehr darauf.

Sicher ist diese Frau auch sehr krank- aber das ist ihr Problem und nicht deins. Für ihre Gesundheit muss sie Therapie machen.

So jedenfalls würdet ihr euch weitere 32 Jahre im Kreis drehen, wenn du da den Ausweg nicht mit Hilfe findest.

Es gilt zu ändern, was zu ändern ist. Die Vergangenheit ist gelaufen, deine Aufgabe besteht darin, die Gegenwart und Zukunft zu gestalten. Auch, wenn es zwar Sinn macht, dich und dein Verhalten zu erkennen, welches auf Kindheit/Jugend zurückzuführen ist, dennoch bist du jetzt erwachsen und da mußt du ansetzen.

Wenn du im ewigen Gestern lebst, verpaßt du die guten Dinge der Gegenwart, falls du verstehst, was ich meine. Schau einfach nach vorne und wenn es dir hilft, dann sag deiner Mutter mal ins Gesicht, wíe mies sie sich aus deiner Sicht dir gegenüber verhalten hat und ihre eigene Verklemmtheit auf dich abgewälzt hat.

Werd endlich glücklich, dann wird der Hass auf deine Mutter weniger und ihr Verhalten kann dir nichts mehr anhaben. Alles Gute

1) Was willst Du jetzt für einen Rat haben?

2) Was bringt es Dir, Dich 20 Jahre später immer noch an DIngen aufzuhalten, die passiert sind, als Du ein Teenager warst? Dein Leben ist jetzt! Nicht in den 90ern.

3) Klar will Deine Mutter nicht darüber reden. Seit 20 Jahren muss sie sich immer wieder auf die eine oder andere Art anhören, dass Du jetzt verkorkst bist, Dein Leben im Eimer ist und all das nur, weil sie damals vielleicht Fehler gemacht bhat.

Das kann sie jetzt auch nicht mehr ändern, vorbei ist vorbei und irgendwann haben auch die ganzen Schuldzuweisungen mal ein Ende.

Du bist erwachsen, guck endlich nach Vorne und nimm Dein Lében selbst in die Hand.

Deine Mutter hat damals getan, was sie für richtig hielt. Sie wollte Dein Bestes, auch wenn sie das vielleicht falsch angepackt hat. Aber Kinder werden nunmal nicht mit Betriebsanleitung geliefert, also macht man bei der Erziehung immer Fehler.

 

Stell Dir vor, eine Freundin fängt alle paar Tage damit an, dass sie keinem Menschen mehr vertrauen kann, seitdem Du ihr im Sandkasten das Lieblingsförmchen gestohlen hast. Nun kann sie sich auf keine Beziehung einlassen und nicht arbeiten gehen, da sie immer Angst haben muss, gemobbt zu werden.

Das würdest Du Dir auch nicht ewig anhören wollen, oder? Ich meine: Schade für sie und ihr Leben, aber irgendwann reicht es auch.

Ich verstehe Dich schon, es ist nicht so, dass ich Deine Mutter verteidigen will, aber es ist einfach vorbei und es wird Zeit, dass Du erkennst, dass es nichts bringt, auf diesen ollen Kamellen immer wieder rumzureiten.

Du bist erwachsen und das schon ziemlich lange. Und seit 15 Jahren hättest Du die Möglichkeit gehabt, Dich von Deiner Mutter abzunabeln, wegzuziehen und Deinen eigenen Weg zu gehen. Dass Du es bis heute nicht schaffst, ist nicht mehr die Schuld Deiner Mutter.

Mach eine Therapie und kümmere Dich endlich um Deine Zukunft, statt um die Vergangenheit.

 

Erste Partnerschaft - erster falscher Weg?

Hallo, ich habe mal über meine erste Beziehung nachgedacht und konnte es nicht fassen was ich alles so hingenommen habe. Ich war damals 14 und mein damaliger Freund wohnte 500 km weit weg. Wir haben uns immer nur in den Ferien gesehen. Er war kein selbstbewusster Mann, er hatte kaum Zähne (krankheitsbedingt) , Er hat Harz4 betrieben, sein Vater ist früh verstorben, seine Mutter war krank und hat auch nur Harz4 bekommen, er hat mich schlecht behandelt, wenn ich da war hat er immer gerne Kumpels zu sich eingeladen und nichts mit mir gemacht. Er hat viel gezockt und sich nicht um einen Job bemüht. Ich habe das damals alles hingenommen nur um nicht Zuhause zu sein weil es Zuhause auch nicht schön war weil mein Vater so unzufrieden war und rumgeschrien hat. Ich habe ihn über das Internet kennengelernt und mir war es egal wie er ist. Warum nur? Da hat es angefangen das ich nicht alleine sein konnte. Jetzt ist es ähnlich wieder ein Mann mit Problemen, er hat früher gekifft, zockt auch viel, er studiert aber, ist verwöhntes Einzelkind und ich frage mich warum ich immer an solche Sonderfälle von Partnern gerade? Ich habe eine abhängige Persönlichkeitsstörung und habe das Gefühl es wird schwer mit mir eine Beziehung zu führen vorallem mit einer normalen Person?

...zur Frage

liebe und beziehung mit sozialer phobie???

Hallo ich bin weiblich, 15 und mir stellt sich momentan folgende Frage. Ich bin ein bisschen soziophobisch und kann nicht gut eine enge Bindung mit anderen Menschen eingehen. Habe auxh nur 3 wirklich enge Freunde aber über meine Gefühle kann ich nur ein bisschen mit meiner einzigen weiblichen Freundin reden. Ich hatte schon mal eine Beziehung mit einem jungen den ixh damals aber noch gar nicht lang kannte und mit ihm zusammen zu sein war für mich immer sehr schwer weil es wieder damit zu tun hatte , gefühle zu zeigen. Ich habe meinen besten freund gefragt ob er es für möglich hält dass ich überhaupt eine normale beziehung so führen kann und er sagte , wenn ich diesen junge schon lange kenne, wäre es bestimmt viel leichter als mit jemandem der mir "fremd" ist. Aber ixh kann mich nicht mal ihm wirklich öffnen obwohl ich es so gerne tun würde. Ixh glaube ich bin wirklich unfähig eine normale Beziehung zu führen. Um ehrlich zu sein habe ixh mich schon ein bisschen in meinen Kumpel verliebt aber ich würde auf gar keinen Fall eine Beziehung mit ihm eingehen. Ich habe zu viel Angst dadurch alles was wir je hatten kaputt zu machen. Denkt ihr es ist mir noch irgendwann möglich , diese ganzen Gefühle wirklich zuzulassen bei einem jungen?

...zur Frage

Das erste Mal mit 22?

Hallo Ihr Lieben,

leider habe ich, (Männlich) mit 22 immer noch kein erstes Mal erlebt, obwohl die Kollegen alle mit 16 oder 17 das schon erlebt haben! Ich will mich nicht vergleichen aber ich will das auch mal haben aber nicht in einem Bordell. Und hatte vor 4 Jahren nur einmal Gelengenheit das zu machen aber das hat nicht geklappt, weil ich damals keine Beziehung führen wollte.

Was kann ich machen?! Ist das schlimm?! Habt Ihr gleiche Erfahrung!?

...zur Frage

Wichtig alle die mit Depressionen etc zurechtkommen bitte lesen?

Ich bin 17 Jahre alt. Habe seit meinem 11 Lebensjahr depressionen und ritze mich seit da. In der nähe finde ich keinen Psychologen!! Jeder hasst mich und ich kann es nicht ändern. Was mache ich falsch? Ich habe 2 Freundinnen und 1 feste Beziehung. Aber die Beziehung läuft nicht gut. Weil jeder seiner Freunde jeder in der Gegend mich hasst. Zu mir.. ich bin echt nicht hässlich. Habe be zeit lang gemodelt 5 monate (zum mut machen dass man seine Narben zeigen darf und sich nicht schämt) ging so lange bis der Fotograf mich anpackte. Hab 1 vergewaltigung hinter mir. Versuche es jedem recht zu machen immer wenn es jemanden nicht gut geht bin ich sofort da. Was zu hölle ist mit mir falsch? Meine Mutter meine eigene mutter hasst mich. Seit meiner Geburt. Habe panikattacken. Ich habe niemanden was getan ich bin einfach ich. Wurde damals gemobbt weil ich ein dickeres Kind war bis zur 5 klasse dann selbstbewusstsein weg. Ich wurde immer arroganter hab mich zurück gezogen niemanden an mich ran gelassen nur Männer bei denen ich dachte eine Beziehung mit denen führen zu können später. Und dann fragen sich Leute warum ein mensch so ist? Wie kann ich es ändern, wie muss ich mich ändern??????

...zur Frage

Mein Opa hat ein Bruder, der hat ein Sohn und der wiederum hat eine Tochter .. darf ich überhaupt mit ihr eine Beziehung führen?

Also unsere Väter sind Cousins !

Die schreibt mir dauernd bei Whatsapp, lass treffen dies und das machen aber ich schreibe nie zurück oder erfinde ausreden und weiche aus , damit kein Streit in der Familie entsteht

Sie ist 4 Jahre jüngere als ich , ich kenne ihre Kindheit , damals habe ich sie ignoriert aber mittlerweile ist sie 20 und hat sich gut weiterentwickelt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?