Muss mein Vater meine Wohnung als Zweitewohnsitz anmelden?

7 Antworten

Ummelden müssen sich nur Personen die auch tatsächlich einziehen.

Dein Vater steht nur im Vertrag, zieht aber nicht ein, also muß er sich nicht ummelden.

Danke, ich denke damit ist das Thema abgeschlossen

0

Du brauchst Dir wirklich keine Sorgen zu machen. Eigene Erfahrung als Vater: 3 Jahre lang war ich als Mitmieter im Mietvertrag meines Sohnes, ohne in der Stadt bzw. in der Wohnung zu wohnen. Kein Hahn hat danach gekräht und ich hätte problemlos beweisen können, dass ich nicht in der Wohnung wohne, was allein schon aufgrund der Einrichtung und der Größe gar nicht nachvollziehbar gewesen wäre.

Aber darauf kommt es gar nicht an. Wichtig ist, was im Meldegesetz steht und da geht es darum, dass sich jemand um- bzw. anmelden muss, wenn er in einer Wohnung regelmäßig über längere Zeiten oder überwiegend wohnt. Zum Beispiel, während Wochenende am Hauptwohnsitz und während der Woche 4 Tage in der Zweitwohnung. Da das alles bei Deinem Vater nicht zutrifft, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.

Im Übrigen stehst nur Du in der Wohnungsgeberbescheinigung, die der Vermieter ausstellen muss und das Amt bekommt den Mietvertrag normalerweise gar nicht zu sehen, es sei denn, Du hältst ihn denen direkt unter die Nase. Somit kann auch nicht versehentlich etwas zu Deinem Vater kommen.

Nur wer in eine Wohnung zieht und sich für diese auch anmeldet, ist steuerpflichtig. Dass er in deinem MV als Sicherheit auch aufgeführt ist, spielt keine Rolle. Du legst beim EMA nur die Wohnungsgeberbestätigung deines Vermieters für dich vor.

1

Nur Menschen die in die Wohnung einziehen, müssen sich auch anmelden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Mit Verlaub, es wäre relativ dumm wenn er das täte. Er steht vermutlich im Mietvertrag wegen der Sicherheit (der Bezahlung der Miete).

Da er nicht der Mieter ist, muss er das nicht.

Aber er steht im Mietvertrag als Mieter drin. Das steht auch oben in der Frage und ist der Grund, warum ich hier frage.

0

lt. Mietvertrag ist er Mieter. Als solcher muss er aber nicht einziehen und deshalb auch nicht für diese W. anmelden und deshalb auch keine Zweitwohnungssteuer zahlen.

Ob das der Finanzer der Stadt auch so sieht? Möglicherweise nicht. Aber man muss ja nicht schlafende Hunde wecken.

0
@albatros

Das muss er nur, wenn er irgendwo einen Antrag stellt, dann muss er angeben, dass er Mieter einer Zweitwohnung ist. Tochter natürlich auch, wenn sie den Vertrag unterschrieben hat.

0

Was möchtest Du wissen?