Muss man für Kunstgeschichte sein latinum haben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wäre auch keine schlechte Idee, wenn Du die Zeit bis zum Abitur nutzen würdest, Dich ein wenig mit Latein zu beschäftigen, egal ob Du das Latinum dann brauchst oder nicht. Vielleicht bietet Deine Schule eine AG an oder Du kannst einen Kurs bei der Volkshochschule machen. Mach' Dir wegen des Latinum nicht zu viel Stress und Gedanken, das Problem kannst Du lösen, wenn es auftritt. Aber schon etwas Latein gemacht zu haben - auch wenn es nicht gleich bis zum Latinum reicht - wird Dir auf jeden Fall nützen, wenn Du ein historisches Fach studieren willst. Und wenn Du dann das Latinum wirklich brauchst, ist es erst recht gut, wenn Du nicht ganz bei Null anfängst. Übrigens ist es oft auch so, dass man das Latinum für den Barchelor nicht braucht, für den Master aber schon. Oder für den Master auch noch nicht, wohl aber für die Promotion. Auch da solltest Du Dir nicht zu viele Sorgen machen, aber wenn Du ohne viel Stress etwas Latein lernen kannst, wäre das eine gute Zukunftsinvestition.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ohne Lateinkenntnisse keine Quellen zur Kunst des Mittelalters bearbeiten. An manchen Unis wird ein Latinum vorausgesetzt, an anderen kannst du die Kenntnisse auch während des Studiums an der Uni erwerben.

Als Beispiel der Abschnitt "Studienvoraussetzungen" in: http://www.khi.uni-bonn.de/studium-und-lehre/b.a.-kunstgeschichte .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Voraussetzungen für ein Studienfach sind von Uni zu Uni meist unterschiedlich. Ich würde dir empfehlen zu gegebenem Zeitpunkt dir die Zulassungsbeschränkungen der jeweiligen Unis anzuschauen. Sonst kannst du aber auch immer noch dein Latinum an der Uni nachholen. Das ist zwar anstrengend (habe an der Uni Altgriechisch nachholen müssen), aber machbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?