Muss man einen Monat doppelt zahlen wenn man den Stromanbieter wechselt?

7 Antworten

ich habe zu isi gewechselt eine Woche bekam ich von Graz in Österreich das sie das übernehmeron monatlich ca 40 euro jetzt wollen die(wie einfach) wie isi(s) oder wie die heissen das ich doppelt zahle jedes Monat...also 80 komisch ist das ganze....haha

Es kann praktisch vorkommen, in einem Monat zweimal Geld für Strom zu zahlen. Einmal beim neuen Anbieter, einmal für noch offene Forderungen des alten Anbieters. Mittels Zählerstand wird eine kwh-genaue Trennung ermöglicht, überzahlte Beträge beim Altanbieter erstattet dieser mit der Endabrechnung. Die Aussage von Teldafax ist allerdings völlig daneben. Sowas , wie die behaupten, gibt es nicht.

Ich habe gerade auch gewechselt. Bin zu "e wie einfach" gegangen. Hier ist es so, das mein alter Anbieter(Stadtwerke) die monatliche Pauschalgebühr im voraus abzog, der neue Anbieter aber rückwirkend. Bedeutete für mich, dass ich für Oktober keine Zahlung zu leisten hatte. So kann´s auch gehen.

Die Telefongrundgebühr zahlt man auch beispielsweise im vorraus. Man bezahlt also in der Rechnung die man im November erhält, die Grundgebühr für November und die Gesprächsgebühren für den Oktober.

Du mußt natürlich keinen Monat zweimal zahlen. Wenn Dein bisheriger Anbieter allerdings immer zum Monatsende abrechnet und der neue am Monatsanfang kann es natürlich passieren, das Du einmal 2 Beträge bezahlen mußt.

Nein, das stimmt nicht. Wenn du wechseln möchtest, muß der neue Stromanbieter dir erst einen Vetrag schicken und dann kann er die Kündigung in deinen Namen vollziehen. Erst dann wird gezahlt. Du bekommst dann vom alten Stromanbieter eine Abschlußrechnung. Bitte lass dich darauf nicht ein. Gruß Carmen

Was möchtest Du wissen?