Muss man einen Monat doppelt zahlen wenn man den Stromanbieter wechselt?

8 Antworten

Die Telefongrundgebühr zahlt man auch beispielsweise im vorraus. Man bezahlt also in der Rechnung die man im November erhält, die Grundgebühr für November und die Gesprächsgebühren für den Oktober.

Du mußt natürlich keinen Monat zweimal zahlen. Wenn Dein bisheriger Anbieter allerdings immer zum Monatsende abrechnet und der neue am Monatsanfang kann es natürlich passieren, das Du einmal 2 Beträge bezahlen mußt.

Nein, das stimmt nicht. Wenn du wechseln möchtest, muß der neue Stromanbieter dir erst einen Vetrag schicken und dann kann er die Kündigung in deinen Namen vollziehen. Erst dann wird gezahlt. Du bekommst dann vom alten Stromanbieter eine Abschlußrechnung. Bitte lass dich darauf nicht ein. Gruß Carmen

Da ich auch gerade im Begriff bin zu Teldafax zu wechseln, sollte man auch den Vertrag richtig lesen.

SONDERABSCHLAG: Vor Versorgungsbeginn wird am gewählten Stichtag oder bereits drei Tage nach Erhalt unserer Auftragsbestätigung eine einmalige Sonderabschlagszahlung fällig. Entscheiden Sie, wie hoch Ihr Sonderabschlag sein soll. Der Betrag wird nach Ihrer Wahl am Anfang oder zum Ende des Vertragsverhältnisses verrechnet.

Dieser ist Abhänging vom Tarif, welchen man wählt, der Sonderabschlag kann auch 50 Euro betragen, hat dafür aber einen höheren monatlichen Grundpreis, sowie die kW/h ist auch höher.

Es kann praktisch vorkommen, in einem Monat zweimal Geld für Strom zu zahlen. Einmal beim neuen Anbieter, einmal für noch offene Forderungen des alten Anbieters. Mittels Zählerstand wird eine kwh-genaue Trennung ermöglicht, überzahlte Beträge beim Altanbieter erstattet dieser mit der Endabrechnung. Die Aussage von Teldafax ist allerdings völlig daneben. Sowas , wie die behaupten, gibt es nicht.

also ich würde meinen Zweifel an der Richtigkeit der Aussage schon erheben..wie komme ich dazu für etwas zu bezahlen, was ich nicht erhalte..und das sollte auch noch normal sein? Im Vertragswesen gibt es einen Beginn und einEnde des Vertrages..also kann ich nicht doppelt zahlen..es sei denn, mir erstattet der frühere Stromanbieter für nicht in Anspruch genommene Leistungen mein Geld zurück..das würde ich aber auch im Vorfeld klären..

Was möchtest Du wissen?