Muss man das Bios nach Windows Formatierung nochmal updaten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

Nein, da das BIOS/UEFI sich als ROM Chip auf dem Mainboard befindet, und somit keinerlei Daten über das BIOS bzw. UEFI auf der HDD/SSD gespeichert werden.

Was @ByteJunkey geschrieben hat, ist nur teils richtig. Ein BIOS Update kann durchaus Sinn machen, wenn bestimmte Funktionen nicht funktionieren, oder man zum Beispiel schlecht Overclocken kann, kann ein Update durchaus helfen.

Aber es kann auch sein wenn man eine stärkere CPU verbauen will, diese erst durch ein Update erkannt wird. Oder Hersteller rüsten via BIOS update eine bessere Kompatibilität mit SSD's und oder M.2. SSD's nach.

~AllAboutPC

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Um Gottes willen! Niemals ein BIOS Update, es sei denn es muss sein. Außerdem ist das BIOS aif dem Mainboardchip und nicht auf der Festplatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das BIOS ist nicht auf der Festplatte sondern auf einem Chip auf dem Mainboard.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das sind zwei völlig Unterschiedliche Ebenen, was dein Betriebsystem anstellt juckt das Bios kein bisschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?