Muss man als Bankkaufmann sehr extrovertiert sein?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

bin aber eher zurückhaltend und introvertiert

Wenn Du das bleiben möchtest, ist ein Beruf mit viel Kundenkontakt sicherlich keiner, in dem Du erfolgreich sein kannst.

Wenn Du aber bereit bist, Dich weiterzuentwickeln, aufgeschlossenes Auftreten zu trainieren und bereit bist Kunden freundlich, kompetent und professionell gegenüber zu treten, kann Du von Natur aus so introvertiert sein wie Du willst - man darf es Dir nur nicht anmerken.

Du darfst nicht erwarten, das man die Anforderungen an Dich anpasst. Du musst Dich an die Anforderungen des Berufs anpassen können / lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Weiterbildung musst du offen sein. Und Kundenfreundlichkeit gehört dazu. Extrovertiert sehe ich als mannschaftsdienlich an. Das erfordert aber nicht unbedingt einen guten Bänker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein bankberater sollte schon in der lage sein kunden zu begeistern. das heißt ja nicht das du es nicht kannst. mein sohn ist auch introvertiert und kann mich für gewisse dinge begeistern. wenn du spaß an den job hast wird es kein problem werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ja sicher noch jung und wirst Dich weiter entwickeln - heißt, auch nach und nach mehr Selbstbewußtsein bekommen. Wenn Du den Beruf gerne erlernen möchtest mach es! Außerdem gibt es ja eine Probezeit - da kannst Du dann ja schon gucken und erfahren, welche Möglichkeiten man so hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also normalerweise wird schon in der Ausbildung abgeklopft ob du für den Verkauf geeignet bist. Wenn du allerdings schüchtern bist wirst du nicht in der Lage sein jemandem all die unnützen und überteuerten Sparpläne anzudrehen die so nen Bankenvertriebler den Leuten aufschwatzt ;) Allerdings kannst du auch später einfach am Schalter arbeiten oder halt in einer der kaufmännischen Abteilungen die es im Hintergrund gibt also sprich Verwaltung. Das wirst du aber im Laufe der Ausbidlung dann auch merken was dir liegt und was nicht. Zumal du in der Bankberatung auch Verkaufszahlen erreichen musst werden die dich da dann sicher nicht sitzen lassen wenn du deine Quote nicht erfüllst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du diesen Beruf gerne lernen möchtest, dann mach es trotzdem. Nach der Ausbildung kannst Du durchaus auch in den Innendienst wechseln, so dass Du keinen oder sehr wenig Publikumsverkehr hast.

Außerdem bist Du dann schon wieder etwas älter und hast dann gelernt, mit den Leuten umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

psychologen sagen dazu extravertiert, denn du extrahierst eine substanz

darfst keine angst vor menschen haben u musst gerne+viel reden können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nordlicht1987
27.06.2013, 17:13

Schlaumeier.... die Definition war hier nicht gefragt.... und "extrovertiert" ist richtig....

0

Du sollst Kunden beraten und nicht beschwatzen. Die Sicherheit kommt schon noch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?