Muss eine 15 jährige wirklich ins mutterkindheim wen sie schwanger ist?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Also nun mal keine Panik. Ein Mutter-Kind Heim ist kein Gefägnis. Ein Mädchen, dass mit 15 Mutter wird, braucht Unterstützung, denn es ist absolut überfordert mit der Situation. Das können die Eltern der jungen Mutter sein. In einem Mutter-Kind Heim erhalten Mutter und Baby Betreuung und Unterstützung. Die Mutter weiß dort ihr Kind gut betreut während sie selber die Schule zu Ende macht (denn mit 15 ist man ja noch schulpflichtig). Das Mädchen lernt dort, ihr Kind vernünftig zu pflegen und das ein Baby keine Puppe oder kein Spielzeug ist, dass man ins Bettchen steckt um dann zur Party zu gehen. Niemnand wird einer jungen Mutter ihr Kind wegnehmen, wenn sie sich gut darum kümmert. Ein Mutter-Kind Heim muss auch nicht sein. In vielen Fällen springen die Eltern der jungen Mutter ein und kümmern sich um das Baby, wenn die Tochter in der Schule ist.

Ins Mutter Kindheim kommt man nur, wenn das Umfeld zu Hause nicht stimmt. Und deine Nichte kannst du nur zu dir nehmen, wenn die Eltern und das Jugendamt es erlauben. Du musst dafür einige Voraussetzungen erfüllen und eine Pflegschaft beantragen, z.B.

Stell dir das nicht so einfach vor

EndOfAllHope 13.10.2010, 14:54

Nein die Eltern dürfen dazu nicht beitragen es sein denn sie haben die Vormundschaft. Das Jugendamt ist KOMPLETT verantwortlich für das Kind und dessen "existenz" solange dir Mutter nicht volljährig ist

0
Pauli1965 13.10.2010, 14:57
@EndOfAllHope

Sorry hatte übeesehen, dass die Fragerin erst 15 ist. Da hast du natürlich recht.

0
kruemel992 13.10.2010, 15:11
@EndOfAllHope

Das sorgerecht bekommt der, der Die Vormundschaft beantragt hat. Ansonsten bekommt es das Jugendamt.

0

Um richtige Antworten zu erhalten, musst Du klare ehrliche Fragen stellen.

Ins Mutter Kind Heim muss niemad. Deshalb kommen auch keine "Bullen".

Die Heime wurden geschaffen, um jungen meist minderjährigen Schwangeren ihre Schwangerschaft vor den Nachbarn zu verbergen und ihnen Speißrutenlaufen und Beleidigungen zu ersparen.

Oft ist es fälchlicherweise so, dass die Eltern der Schwangeren das Baby nicht wollen und die Mutter dazu überreden ihr Kind zur Adoption freizugeben. In solchen Fällen ist das Mutter Kind Heim der richtige Ort, weil das Baby von dort direkt an die Adoptiveltern gegeben wird.

Du kannst Deine kleine Nichte nicht so einfach zu Dir nehmen und schon garnicht, wie Du Dir das denkst.

Ein Kind einfach einpacken und mitnehmen ist Entführung, also eine Straftat und die wird hart bestraft. Die Entführerin kommt ins Gefängnis und das Kind ins Heim. Das wäre das allerschlimmste.

Ich bin dafür, dass auch eine sehr junge Mutter ihr Kind behält und großzieht, denn in 10 oder 20 Jahren sieht die Welt ganz anders aus und Mutter und Kind wollen zusammenkommen oder, oder.

Gesetzt den Fall dass der Vater des Kindes ist volljährig ist, kann sich die Mutter des Kindes ihren Eltern entziehen indem sie heiratet. Das ist aber wegen einer Sondergenehmigung mit vielen Behördengängen verbunden. Als erste Anlaufstelle kommt da das Jungendamt in Frage.

kruemel992 15.10.2010, 10:59

Die Heime wurden geschaffen, um jungen meist minderjährigen Schwangeren ihre Schwangerschaft vor den Nachbarn zu verbergen und ihnen Speißrutenlaufen und Beleidigungen zu ersparen.

MUAHAHA! selten so einen Müll gelesen!

0
Lotte4 15.10.2010, 13:10
@kruemel992

Was ist denn hier Müll?? Begründung hast Du wohl keine. Erspare mir Kritik an deiner Person.

0

Mit 15 hat man nicht das Sorgerecht für sein Kind, das haben entweder die Eltern von der Mutter oder irgendjemand der bestimmt wird. Du kannst also mit 15 nicht bestimmen wo dein Kind lebt. In ein Mutter-Kind-Heim muss man allerdings nur, wenn man bei seinen Eltern nicht mehr leben kann.

Nö, nicht nur du, sondern auch dein Kind können es bei deinen Eltern richtig gut haben, das wäre auch sinnvoll wenn es zum beispiel einen Vater gibt, der auch ein Recht auf das Kind hat.

Du musst über das Jugendamt die Vormundschaft beantragen. Die Mutter müsste in ein Mutter-Kinheim wenn das Jugendamt zusammen mit dem Gericht entscheidet es sein denn die Eltern oder eben du würden die Vormundschaft auch bekommen.

Wenn sie nicht gehen würde oder abhauen hätte die für sie zuständige vom Jugendamt ein Problem da sie dafür verantwortlich ist, wenn dem Kind etwas passiert

hast du noch Fragen???

Sie muss nicht sie kann ausser es liegen Probleme in der Familie vor. Das Jugendamt kommt dann und holt einen ab, wenn man freiwillig nicht mitgeht holen sie entweder die polizei oder das Kind kommt alleine mit und man hat wenig chancen es wieder zu sehen. Wenn man vom Mutter-Kind Haus flüchtet ist das Kindesentführung und dann kommt es auf die Erzieher an ob sie dich dabehalten oder nicht. Wenn nicht passiert das gleiche wie wenn man nicht mit geht.

Du kannst das sorgerecht für deine Nichte beantragen ob du es bekommst entscheidet der Richter.

Also ich bin fast 22 jahre alt... meine schwester ist 15 jahre alt und meine nichte ist 12 wochen alt...

Das ist doch schon mal was, mit den man was anfangen kann.

Deine Schwester ist noch nicht volljahrig. Da wird das Jungendamt für Deine Nichte einen Vormund bestimmen. Wenn die sich das einfach machen wird es ein Amtsvormund sein.

Das Pflegerecht können Deine Eltern, Du und der Kindesvater beantragen.

Deine Eltern werden es nur schwer bekommen, denn "sie konnten ja nicht einmal auf ihrer eigene Tochter aufpassen".

Du als nächste Verwandte hast gute Chancen, wenn du eine eigene, intakte Familie hast.

Die Entscheidung eines Vormundschaftsgerichtes kann man in diesem Fall nicht vorhersehen. Sie wird erst in Jahren fallen.

Hier muss NIEMAND in ein Mutter-Kind-Heim. Nur wenn du schwanger bist oder ein kleines Kind hast, kein Zuhause hast usw ... dann kann man in ein solches Heim gehen. Ich glaube, irgendwie hast du da etwas falsche Vorstellungen.

kruemel992 13.10.2010, 15:14

Das sehe ich nicht so.

0

Die Mutter (Deine Schwester?) ist nicht volljährig. Somit muss sie an dem Ort leben, den die sorgeberechtigten Personen bestimmen. Im Zweifel entscheidet das Jugendamt. Es würde auch das Sorgerecht für das Baby auf vertrauenswürdige Familienmitglieder übertragen.

Man muss nicht als 15 jährige Schwangere ins Mutter-Kind-Heim, wenn zB die Familie der Schwangeren sie unterstützt ist das nicht nötig. Aber ich muss jetzt doch nachfragen: Wenn willst du WIE schützen? Ist deine Nichte schwanger oder ist die das Baby? Wie alt bist du selber? Die Frage ist ein wenig verwirrend aufgebaut...

SharonK 13.10.2010, 14:52

Oh, sorry, Frage aufmerksam durchlesen ftw. Die Nichte ist das Baby, alles klar^^

0
schatzzzii 13.10.2010, 14:57

Also ich bin fast 22 jahre alt... meine schwester ist 15 jahre alt und meine nichte ist 12 wochen alt...

0
SharonK 13.10.2010, 15:04
@schatzzzii

Wichtig ist eben was das Erziehungsamt (oder wie das in Deutschland heisst) sagt und wie die Beziehung zu deinen Eltern ist. Alleine kannst du natürlich nichts machen. Wenn du der Meinung bis, deine Nichte wäre bei dir besse aufgehoben als woanders, such dir schon mal einen Anwalt :P Sorry, aber das wird kompliziert werden ;/

0

Wenn die Großeltern sich um beide kümmern muss man keinesfalls ins Mutter-Kind-Heim

Die kommt ins katholische Erziehungsheim für gefallene Mädchen. ;)

Du willst mit 15 deine Nichte zu dir nehmen?
Wie bitte darf ich das verstehen?
oder verstehe ich die Frage nicht?
....
Mit 15 darfst du eigentlich noch gar nichts.

sortiere das bitte, und dann noch mal von vorn

Was möchtest Du wissen?