Muss der Brennpunkt nicht auf der Netzhaut liegen?

Brennpunkt  - (Schule, Physik, Biologie)

3 Antworten

Der Brennpunkt ist der Punkt, in den parallele Strahen gebündelt werden und muss somit dann auf der Netzhaut liegen, wenn das zu fokussierende Objekt so weit entfernt ist, dass man seine Entfernung als unendlich idealisieren kann. Für ein nahes Objekt muss er vor der Netzhaut liegen.

Es können ja auch Kurzsichtige, deren Augapfel etwas länger sind als »normal« und bei denen der Brennpunkt (ohne Brille) daher immer vor der Netzhaut liegt, Gegenstände in der Nähe durchaus scharf sehen. Ggf. müssen sie sie näher ans Auge halten.

Der Bildpunkt bzw die Bildebene  muss auf der Netzhaut liegen, wenn man scharf sehen soll. Am Brennpunkt treffen sich nur Mittelpunksstrahl und Parallelstrahl unendlich weit entfernter Punkte.

Die beiden grünen Strahlen stammen aber von zwei verschiedenen und nahen Punkten. Nahe Punkte haben aber eine Bildebene oft weit hinter dem Brennpunkt.

Die Linse ist hier durch den Ziliarmuskel stärker gekrümmt (Nahsicht-Anpassung des Auges) als bei Fernsicht: bei Ferneinstellung liegt der Brennpunkt dann tatsächlich auf der Netzhaut, er fällt mit dem Bildpunkt zusammen.

Dass Parallelstrahlen durch den Brennpunkt gehen müssen, stimmt schon, aber die Parallelstrahlen treffen sich mit dem jeweiligen Mittelpunksstrahl erst entsprechend weit dahinter.

wenn der brennpunkt auf der netzthaut läge, würdest du gar nichts sehen, außer einem lichtpunkt, am brennpunkt treffen ja eben alle strahlen auf einen punkt, da gibts es kein bild. der brennpunkt muss schon irgendwo vor der netzhaut sein

Aber immer wenn von Kurzsichtigkeit die Rede ist steht da, dass der Brennpunkt vor der Netzhaut liegt. Und auf dem Bild ist ja vom normalen Sehverlauf die Rede

0

Auch Kurzsichtige können scharf sehen, allerdings nur hinreichend nahe Objekte. Allerdings irrt sich Epicmetalfan. Man stellt beim Fotografieren ja auch auf "unendlich", und das bedeutet nun gerade, dass der Brennpunkt genau auf der - in diesem Fall - Film- bzw. LCD-Ebene liegt.

0
@SlowPhil

was meinst du genau? wenn ich die brennweite auf nahezu unendlich stelle, liegt der brennpunkt doch weit hinter der filmebene, eben nahezu unendlich weit weg

0
@Epicmetalfan

Beim Fotoapparat stellst Du die ENTFERNUNG auf unendlich, indem Du den Abstand Film-Linse auf das Minimum stellst. Die Brennweite des Objektivs bleibt ja konstant (bei einfachen Linsensystemen).

Bei nahen Objekten schiebst Du die Linse vor und vergrößerst damit den Abstand zum Film.

Oder Du setzt eine zusätzliche Vorsatzlinse ein: das vermindert die Brennweite erheblich, so dass auch nähere Objekte entsprechend scharf abgebildet werden können.

Anstatt einer Abstandsvergrößerung oder Vorsatzlinse erhöht im Auge der Ziliarmuskel die Linsenkrümmung und verursacht dadurch eine kürzere Brennweite = Fähigkeit, auch nähere Objekte auf der Netzhaut scharf abzubilden.

0

Was möchtest Du wissen?