Muslimische Eltern homosexualität

14 Antworten

OK. Es ist wegen die traditionelle Lehre problematisch. Aber die schriebt auch daß das größte Fehler ist die Kontakt zu Vater und Mutter ab zu brechen.

Das Problem bist Du nicht, sondern die Religion und Traditionen.

Um zu vermeiden daß Alle irgendwie in Unglück leben, Scheinehe und dergleich, sage die Wahrheit. Ich glaube nicht daß sie Dich nach Außen verraten. ;-) <---

So lange du noch zuhause wohnst und finanziell von den Eltern abhängig bist, würde ich nichts sagen. Dem Familienfrieden zu liebe.

Wenn du aber auf eigenen Beinen stehst und Geld verdienst, dann zieh aus, bau dir dein eigenes Leben auf, ohne Zwangsehe und Verstellerei. Dann kannst du's den Eltern auch sagen - wenn sie dich verstoßen, hatten sie einmal einen Sohn.

Natürlich liebst du deine Familie, aber wenn sie dich nicht so lieben, wie du nun mal bist, dann haben sie dich nicht verdient. Ganz einfach.

Ihnen das ganze Leben etwas vorzulügen geht auf Dauer nicht. Du wirst nur unglücklich dabei. Deshalb musst du dann einen Strich ziehen, sie verlieren einen Sohn, du gewinnst dein Leben.

Pack die Koffer und leb dein Leben ohne deine aktuelle Familie. Vorrausgesetzt ist natürlich, dass du dafür die Finanziellen Mittel hast und du nicht mehr in einer Abhängigkeit zu deinen Eltern stehst.

Du musst deiner Familie nichts davon sagen (gab doch schon vorfälle, wo die Eltern ihr Kind mit Benzin überschüttet haben und es anzünden wollten, weil es homosexuell ist. Deshalb brich den Kontakt ab, wenn du auf eigenen Beinen stehen kannst und sag denen nichts davon, dass du schwul bist!

lg Colo

Mhh.. Ja du hast recht, aber so krank ist meine Familie auch nicht das sie mich umbringen würden

0

Was möchtest Du wissen?