Murmel im Backofen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Murmel keine Sprünge hat in denen sich Wasser angesammelt hat, dann ist das bedenkenlos möglich. Glas schmilzt erst bei Temperaturen weit über 1000°C. Der Backofen kommt nur bis 250°C. Allerdings solltest du sicher sein, eine Glasperle zu haben und keine Kunststoffmurmel.

Um das Herauszufinden, kannst du z.B. eine Stecknadelspitze oder besser eine Stopfnadel mit einer Feuerzeugflamme rotglühend machen und dann versuchen die glühende Spitze in die Murmel zu drücken. Bei Glas geht das nicht, bei Kunststoff versinkt die Spitze wie ein warmes Messer in der Butter. Du musst also gar nicht fest drücken. Am besten fixierst du die Murmel mit ein wenig Knete auf einem Brettchen, dann bist du nicht in Gefahr, dir beim Abrutschen in den Finger zu stechen ;) . Du musst aber schnell sein, die Nadel wird recht schnell wieder kalt.

Sollte eigentlich nichts passieren, vielleicht sind ein paar Risse in der Murmel, aber ansonsten... Zerspringen würden sie wahrscheinlich nicht.

Du kannst die Murmel in den Backofen stecken, bei 110 Grad lacht das Glas nur - da passiert nichts

17

Okay, das ist gut :) Danke

0

Was möchtest Du wissen?