Müssen mir meine Eltern bei einem Rauswurf mit 18 Unterhalt zahlen?

7 Antworten

Wenn du dich arbeitslos meldest und Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II erhältst, ist in der Regel auch die Frage deiner Krankenversicherung geklärt. Falls nicht, musst du aktiv werden. Sprich mit deinen Eltern und deren Krankenkasse: Vielleicht kannst du wieder über die Familienversicherung versichert werden.

Weitere Möglichkeiten sind im Link beschrieben, was Du stattdessen machen könntest.

http://www.azubi-azubine.de/ausbildung/ausbildung-abgebrochen#Anspr%C3%BCche-geltend-machen

Nebenjob und WG suchen

Bewerbungen schreiben und bei der nächsten Ausbildung die Fehler, die Du bei ersten gemacht hast, nicht wiederholen.

Du bist aber schon gut.

Wenn Gründe vorhanden sind, dass der Rausschmiss deiner Eltern gerechtfertigt ist und wenn du deinen Ausbildungsplatz aus eigener Schuld verloren hast (solche Fälle gibt es auch), dann sind nicht immer die Eltern dafür zuständig, dass sie dich finanzieren.

Du bist Volljährig, kannst ja auch jobben gehen und und.............

Eigentlich müssen sie Unterhalt zahlen.

Rauswurf ist übrigens ein wichtiger Grund, dass Du Dich ans Jobcenter wenden kannst. So wird wenigstens eine Wohnung bezahlt - die Du allerdings selbst suchen musst.

Müssen Eltern einem Unterhalt zahlen?

Sobald man 18 ist, ist man ja eigentlich auf sich selbst gestellt. Wenn man aber studiert und Bafög beantragt muss man ja Verdienste der Eltern offen legen. Nehmen wir an der Höchstsatz ist 600€ und aufgrund der Eltern erhält man nur 400€... müssen dann die Eltern für die restlichen 200€ aufkommen, oder was hat es damit auf sich?

...zur Frage

MÜSSEN die Eltern Unterhalt bei einem Auszug wegen einer Ausbildung Unterhalt zahlen?

Hallo,

Ich (derzeit 17, im Sommer 18) habe eine Ausbildungsstelle gefunden welche jedoch 300km von zuhause entfernt ist. Das heißt ich müsste zum Sommer ausziehen, da ich diesen Weg unmöglich täglich fahren kann. Meine Eltern wollen aber keinen Auszug unterstützen da sie es zu früh finden bzw. der Meinung sind das ich evtl. Hilfe beim lernen brauche. Da meine Eltern ein überdurchschnittliches Gehalt bekommen, fällt für mich Bafög weg. Daher ist nun meine Frage, MÜSSEN die Eltern Unterhalt zahlen, auch wenn es eine Schlafmöglichkeit/Verpflegung zuhause gibt? Denn die Eltern können schließlich auch sagen "Such dir hier in der Umgebung eine Ausbildung und das Problem ist gelöst".

Ist Wohngeld auch abhängig vom Einkommen der Eltern? Mein Ausbildungsgehalt wäre etwa 550 Euro brutto. Danke!

...zur Frage

Kann man sein Kind aus der Familie streichen?

Weiß nicht genau wie ich das beschreiben soll , nehmen wir an , ich möchte meinen Sohn aus dem Haus schmeißen , wenn dieser dann Unterhalt beantragen will , kann ich diesen dann enterben oder ent-familiesieren ( keine Ahnung ob es das Wort gibt ) . Um nicht mehr mit dem Sohn verwandt zu sein oder ihm kein Unterhalt zahlen zu müssen ?

...zur Frage

Vater geizig?

Hallom

ich würde gerne wissen, was ihr so über das Verhalten meines Vaters denkt.

Meine Eltern sind seit einer langen Zeit getrennt und verstehen sich in vielen Hinsichten auch nicht wirklich. Meine Schwester hat bis vor kurzem mit meiner Mutter gelebt und lebt nun seit paar Wochen bei meinem Vater. Mein Plan ist es eigentlich mit meiner Schwester zusammen zu ziehen, jedoch kann das noch etwas dauern.

Die meiste Zeit im September hat meine Schwester bei mir in der WG verbracht und war kaum bei meinem Papa, da sie sich dort nicht wohl fühlt. Mein Vater hat sie aus Spaß gefragt, ob sie das Klopapier auffrisst, was meiner Meinung nach total unverschämt ist. Ich meine sie nutzt soviel Klopapier wie sie braucht und frisst das Teil nicht auf. Auch redet mein Vater immer schlecht über meiner Mutter und unterstellt ihr, sie würde den Kindern kaum was kaufen und denen kein Geld geben (was aber nicht stimmt). Es kommen auch oft Sprüche wie "für wen machst du dich so fertig?" oder " machst du dich so hübsch für Jungs?"

Auch nimmt er meiner Schwester immer den Schlüssel ab, wenn Sie paar Tage nicht zu Hause ist, weil er angeblich Angst hat, dass Sie es verliert. Ich meine sie wird bald 18 und hat noch nie einen Schlüssel von ihm verloren.

Meine Sis verfügt bei meinem Vater über kein eigenes Zimmer, ihr wurde nur ein Abstellraum zur Verfügung gestellt.

Mein Vater sieht nun nicht ein, dass meine Mutter ihm kein Unterhalt zahlen will. Meine Mutter ist der Meinung, dass mein Vater gar keine Mehrkosten durch meine Schwester hat; also keine Mieterhöhung oder sonstiges. Meine Schwester war im September hochgerechnet nur 10 Tage bei meinem Papa und er versucht jeden Cent der Kosten zu berechnen, die meine Schwester verursacht hat.

Ich finde sowas einfach lächerlich und finde, dass Eltern gegenüber Ihren Kindern offener und auch hinsichtlich der Finanzen nicht so rumgeiern sollten. Meine Mutter ist alleinerziehend und hat am Ende des Monats viel weniger übrig als er. Aber er besteht auf sein Unterhalt (370€) obwohl meine Schwester kaum bei ihm war und sie nicht mal ein eigenes Zimmer dort hat.

Achja, und er bezieht kein Geld vom Amt oder sonstiges! Er verdient genug, um nicht so rumgeiern zu müssen!

...zur Frage

Habe das Gefühl ich bin komplett fertig mit meinen Nerven, was kann ich jetzt machen?

Ich hab das Gefühl ich schaffe garnichts mehr. Fange bei allem an zu weinen, sehe alles negativ und sinnlos. Das Gefühl hab ich zwar seit mindestens 2 Jahren schon, aber seit nem Monat ist das nicht mehr auszuhalten und viel viel schlimmer geworden. Vielleicht liegt es daran, dass in meinem Leben nichts gut läuft. (Ich bin dabei meine Beziehung zu verlieren, mein Freund hört mir nicht zu wenn er mich verletzt, meine Familie wollte mich noch nie haben und ich werde oft von meiner Mutter grundlos runter gemacht, ich hab kaum Freunde, allgemein funktioniert mein Leben nicht so wie ich das haben will) Ich kann mir nichts mehr merken, hab mega herzrasen, so grundlos, und das fühlt sich an als wäre mein Herz gleich im Hals. Die letzten Tage war mir von stundenlangen, tagelangen weinen so übel geworden dass ich auf der Arbeit ne halbe Stunde raus musste, weil ich dachte ich kipp sonst weg da. Was kann man da machen? Ich will nicht schon wieder zum Arzt, da ich letztens erst wegen meinem Gen Defekt an meinem Körper da war(weshalb ich früher auch viel fertig gemacht wurde, da ich immer die einzige war die sowas hat) und nun in Behandlung bin. Ich kann da nicht nochmal hin. Zumal ich vor nem Jahr schonmal dem Arzt erzählt habe wie fertig ich mit meinem Leben bin und er mir nicht zugehört hat und ich deswegen so eingeschüchtert bin und mich nicht mehr traue das anzusprechen.

...zur Frage

Mit 18 ausziehen während des Abiturs?

Hallo 😔

Ich bin 17 und werde im Januar 2019 dann 18 Jahre alt. In Moment bin ich in der 12 und eigentlich muss ich zugeben das ich einfach nicht mehr kann. Ich war vor ungefähr 3 oder 4 Monaten bereits beim Jugendamt weil meine Mutter echt schlimm war. Ich musste zuhause alles im Haushalt übernehmen, meine Mutter hatte kein Interesse an meinen Gefühlen gehabt und hat mir nicht geglaubt das ich echt Stress hatte. Nach 10 Stunden Schule auch noch zuhause den Haushalt zu machen ist mehr Stress als es sich anhört. Ich war beim Jugendamt und habe dort meine Situation geschildert. Dass ich überhaupt dort etwas über mich erzählt habe war eine wochenlange Entscheidung.

Meine Eltern sind getrennt und mein Vater weiß sehr gut wie meine Mutter ist weil meine Eltern sich ständig gestritten haben. Sie sind bei Russen und ich weiß das meine Mutter nach Deutschland kam.

Wir hatten jahrelang Harz4 aufgrund von Schulden (die wir immer noch haben). Vor 1 oder 2 Jahren sind wir dann vom Harz4 los gekommen und bekommen Unterstützung. Meine Mutter hat bald eine neue Arbeit und ich kann dann auch endlich arbeiten gehen. Aber ich habe nur Dienstag und Freitag 6 Stunden und somit genug Zeit arbeiten zu gehen nach der Schule.

Mein Vater unterstützt mich dabei und hat mir angeboten zu ihm zu ziehen, aber er wohnt in Lage und ich gehe in Detmold auf die gss. Es ist mir einfach zu weit weg und mein Vater könnte mir kaum etwas finanzieren und beide meine Eltern müssen mir ja eigentlich unterhalt zahlen wenn ich 18 bin. Ich hab 2 Brüder die in der Pubertät sind und es ist einfach viel zu stressig. Ich brauche meine ruhe und meinen eigenen Platz.

Das Jugendamt hat mit meinem Vater gesprochen und wollten mich eigentlich anrufen, aber bis heute kam nichts. Die kennen meine Mutter und ich denke da meine Mutter jedem erzählt das ich übertreibe haben die das nicht ernst genommen mit dem ausziehen.

Ich habe gemerkt das ich depressiv bin und wirklich Depressionen habe seit Jahren.. Ich vertraue kaum jemanden und habe mich selbst in mir verloren. Ich weiß nicht mehr wie mein wahres Gesicht aussieht und was ich wirklich fühle. Es hört sich tatsächlich übertrieben an, aber ich will einfach alleine sein und mich auf die Schule konzentrieren.

Eine Therapie hilft mir überhaupt nicht, aber ich wollte mal fragen ob mir ein Therapeut dabei helfen könnte ausziehen zu dürfen?

Was kann ich tun wenn ich 18 bin? Ich möchte mich jetzt schon informieren und schauen.

(Bitte keine unnötige Kommentare, der Text ist die Zusammenfassung der Zusammenfassung von meinen Problemen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?