MPU(Idiotentest)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieser Vorgang wird aber der Führerscheinstelle gemeldet. Du bist auffällig geworden und somit aktenkundig.

Ich glaube, dass du einen Abstinenznachweis über einen längere Zeitraum vorlegen musst, bevor du zur MPU zugelassen wirst. Ohne diesen Nachweis kannst du keine MPU machen.

Bevor du dich für einen Führerschein anmeldest, musst du diesen Abstinenznachweis haben. Dann die MPU machen und erst dann , so du die MPU bestehst, mit den Fahrstunden beginnen, so du das beabsichtigst.

Du wurdest vom Gericht für die Straftat verurteilt. Das aber schliesst nicht aus, dass du zu einer MPU musst. Das ist ein Verwaltungsakt einer anderen Behörde.

Die MPU musst du erst machen wenn du einen Führerschein machen willst.

Es wird wohl an die Führerschein Stelle weitergeleitet und die wird dann die Fragestellung in den Raum werfen ob du bei so einem Konsum geeignet bist am Straßenverkehr Teil zu nehmen.

Das wird aber erst beim Antrag für einen Führerschein fällig und nicht vorher.

Zum Ablauf der MPU sei gesagt das hier mehrere Teile kommen. Einmal der Arzt der schaut ob du körperlich in der Lage bist was aber meist kein Problem ist. Dann nen Reaktionstest ist aber bis hier alles lächerlich.

Das schlimmste ist der Psychologe denn der will ja nun glaubhaft von dir wissen. Warum du Drogen nimmst und was du getan hast damit es in Zukunft nicht mehr dazu kommt. Denn der Psychologe soll ja die Frage beantworten ob zu erwarten ist das du in Zukunft unter Drogen fährst oder nicht.

Auch wenn du nicht wärend der Fahrt erwischt würdest unterstellt man dir bei solchen Mengen das du wohl auch unter Einfluss fahren würdest.

Hier zu sagen nein ich mach das nicht wird dann nicht reichen da wird wohl eher der komplette Verzicht auf Drogen erwartet der dann am besten mit mehreren negativen Drogentest auch belegt werden muss.

Vor einer MPU wird bei BTMK noch ein Abstinenznachweis von einem Jahr gefordert. Ohne den braucht er erst gar nicht zur MPU erscheinen.

1

Nein. Du musst aber vermutlich zur MPU, wenn du deinen Führerschein mal irgendwann machen willst.

Ja ich mochte auch meinen Führerschein jetzt machen weswegen auch die Frage

0
@ThatsRightX

Stell nen Antrag über deine Fahrschule des Vertrauens dann bekommst du Post von der Führerscheinstelle.

0

Auch wenn du keine Fahrerlaubnis hast, die Polizei ist verpflichtet, derartige Erkenntnisse an die Führerscheinstelle weiterzuleiten (§ 2 Abs. 12 StVG).

Solltest du also einen Führerschein machen wollen, wird dir mit Sicherheit eine MPU mit Abstinenznachweis bevorstehen.

Vielen dank fur deine Antwort ich werde wohl erst bei der Verkehrsbehorde nachhaken und dann anfangen

0
@ThatsRightX

Solltest du.

Kleiner Tipp: gehe zu einer Drogenberatungsstelle und lasse dich beraten. Sie wissen, was du machen müsstest, um eine MPU erfolgreich zu durchlaufen.

1
@furbo

Jaa das wurde ich so oder so machen da ich so weit ich weiss ohne die nicht weit durch die MPU kommt

0

Was möchtest Du wissen?