Motten im Teppich - Wie werd ich sie wieder los?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu diesem Thema habe ich im Oktober 4 Fragen ausführlich beantwortet, siehe dort. Hier eine neue Variation:

Motten brauchen zum Wachstum den Schmutz in der Wolle. Andernfalls können sie zwar nagen, aber nicht wachsen. Außerdem haben sie es gerne kühl, feucht und vor allem ruhig.

Staub genügt ihnen allerdings. Da ist genügend organischer Bestandsabfall (Hautschuppen, Pollenkörner, …) drin.

In Teppichboden hat unbehandelte Wolle nix zu suchen.

Unseren geerbten Motten-Teppich haben wir mit Staubsaugen/regelmäßigem Stören wieder hingekriegt.

Winterklamotten grundsätzlich nur sauber einlagern und vorher in Plastik verpackt einige Tage lang tiefkühlen. Danach mit dem Plastik darum herum wegpacken. So habe ich seit Jahren keine Löcher mehr gekriegt, obwohl es in der neuen Wohnung Motten gab.

Alternative - z.B. für Decken/Teppiche: gelegentlich mal gut durchschütteln oder ausklopfen.

Das Leben der Motten habe ich schon mal beschrieben : www.schaedling-biologie.info . Da gibt es auf der linken Seite "Erarbeitung von Richtlinien für die integrierte Schädlingsbekämpfung im nichtagrarischen Bereich". PDF-Datei anklicken und runterscrollen. Die Kleidermotten findest Du auf S. 363-371.

Vielen Dank für diese umfassende Antwort. Ich lese grade in deinem PDF von Teppichkäfern. Möglicherweise sind die auch mein Problem. Die betroffene Fläche ist in der Tat sehr groß und auf eine Stelle beschränkt. Sobald ich zu Hause bin, werde ich ein Foto nachreichen.

0

Du solltest deinen Teppich mal professionell waschen lassen.

Ich wette der wurde noch nie gewaschen... denn wenn er gewaschen worden wäre, hättest du das Mottenproblem nicht.

Motten gehen in Teppiche nur, wenn diese organische Rückstände wie zum Beispiel Brötchenkrümel, Haare, Hautschuppen enthalten, diese im Dunklen liegen und an den entsprechenden Stellen nicht belaufen werden.

[...]

Weiß garnicht warum hier noch über Motten diskutiert wird. Wenn keine fliegenden Tiere auftreten und auf den klebeflächen kein Tier war dann gibt es keine Motten!! Übrigens sind die klebefläche nur ein Mittel zur Überprüfung auf aktuellen Befall eine Bekämpfung kann damit nicht durchgeführt werden. Dann zum Thema Chemie wenn ich immer schon höre "wollen sie hier etwa Chemie sprühen"  da platzt mir immer fast der Hals wenn man vom Arzt Medikamente verschrieben bekommt ist das doch auch Chemie (meistens) Schmerzmittel auch alles Chemie selbst in Lebensmitteln ohne ende Chemie und die ganzen Sachen werden dem Körper direkt zugeführt aber wenn ich einen Teppich mit einem in Deutschland zugelassen Insektizid Einsprühe welches auch im kkh oder in der Gastronomie eingesetzt werden darf da wird komisch geschaut. Na ja egal zum Thema Loch im Teppich ich vermute mal Wollkrautblütenkäfer die Larve ist ein Textilschädling und fast jeder 3 Haushalt hat die Käfer da der er oft durchs Fenster rein kommt und dann seine Eier hinter Schrank ablegt. Aber das sollte ein guter Bekämpfe erkennen. 

Lavendelsäckchen gegen Motten außerhalb des Schranks

Hallo zusammen,

ich habe eine ziemliche Mottenplage in meiner Wohnung. Alleine gestern habe ich 23 Biester getötet. Zwar habe ich glücklicherweise noch keine Motten in meinem Kleiderschrank gehabt, aber sie sitzen dennoch auf meinem an der Tür hängenden Bademantel oder an frisch gewaschenen aufgehängten Klamotten, weswegen ich sicher bin, dass es sich um Kleidermotten handelt. Ich war heute im Drogerimarkt und habe mir vorsichtshalber dennoch eine Pheromonfalle gegen Lebensmittelmotten gekauft und aufgehängt. Außerdem hängt jetzt Mottenpapier im Kleiderschrank und - wir kommen zu meiner eigentlichen Frage - ein Lavendelduftsäckchen AUßERHALB des Schranks. Die Motten sind wie gesagt nicht im Schrank sondern flattern in meinem Zimmer rum bzw. sitzen bewegungslos einfach an den Wänden oder der Decke. Deswegen hatte ich die famose Idee den Beutel einfach so im Zimmer aufzuhängen. Die Frage nun bezieht sich mehr auf mich als auf die Motten. Ist es schädlich für mich, dass ich jetzt den ganzen Tag / Nacht diesen Lavendeldurft und vor allem die Stoffe die gegen die Motten helfen sollen einatme etc.? Solltet ihr weitere famose Tipps gegen Motten haben gerne immer raus damit! Ich kämpfe schon seit einem Jahr gegen die Biester an...

Vielen Dank für eure Ratschläge.

...zur Frage

Haarfarbe auf dem Teppich - was tun?

Hab nach dem Haarefärben offenbar mit den Schuhen Farbe vom Bad ins nächste Zimmer gebracht. Das ist gestern passiert. Bekommt man die Farbe jetzt noch aus dem Teppich - vielleicht mit Wasserstoffperoxid? Aber dann wird die Farbe des Teppichs mit weggebleicht - oder Chlorreiniger?

...zur Frage

Weiß jemand was das für Tierchen sind: Weißer Körper, schwarze Enden, Krabben die Wände hoch und scheinen in einer Art Röhrchen (beidseitig offen) zu leben?

...zur Frage

Wie sinnvoll sind Schlupfwespen beim Befall von Kleidermotten?

Ich hätte eine Frage im Bezug auf Kleidermotten und den Einsatz von Schupfwespen?

Vor gut 6 Jahren entdeckte ich erstmals Motten in meinem WG Zimmer, ein Stück Teppich war zerfressen, jedoch nie befallende Kleidung. Dann zog och um und innerhalb eines halben Jahres flogen wieder vereinzelt Galter dich die Wohnung. Diesmal wurden Klamotten zerstört. Dann zog ich wieder um und lagerte die Kleidung für mehere Monate in Kisten mit Chemie (ich kann mich nicht mehr erinnern was es war...das war in England und stank fürchterlich.

In der neuen Wohnung hatte ich nun fast 1.5 Jahre keinen Falter zu Gesicht bekommen. Nun aber leider wieder vermehrt einen gesehen. Ich weiß allerdings nicht ob und in welchem Kleiderschrank, Teppich, Wandritze die Eier abgelegt werden. Ich würde gerne einen Versuch mit Schlupfwespen starten. Aber da dies auch sehr kostspielig ist und ich nocht weiß wo die Eier sind...wie sinnvoll ist das dann? Theoretisch müsste ich ja unzählige Päckchen mit Eiern wirklich überall auslegen um Erfolg zu haben....

Vielen Dank für Ihren Rat!

...zur Frage

Lebensmittelmottenfalle - warum nur in geschlossenen Schränken?

Ich habe leider mal wieder Lebensmittelmotten, und benutze die Pheromon-Fallen, die man an eine Schrankwand klebt. Meine Frage: Auf der Packung steht, man solle diese Fallen nur in geschlossenen Schränken anbringen. Warum? Ich habe eine in ein offenes Regal geklebt, und damit viele Motten gefangen - mehr als in den Fallen, die tatsächlich in geschlossenen Schränken sind.

...zur Frage

Eklige Käfer/Insekten im Zimmer? Was tun?

Vor ungefähr 2 Monaten habe ich zum ersten Mal einen dieser gestreiften Käfer an einer (Stoff-)Jacke mit Kunstpelz in der Mütze entdeckt und jetzt sehe ich sie immer mal wieder und weiß einfach nicht wie ich sie los werde.

Vorkommen: - hinter meinen Schlafsofa (an der Bodenleiste); lebend und tot - hinter meinem Schlafsofa krabbeln sie abends die Wand hoch - unter dem Teppich; lebend und tot; Teppich habe ich entsorgt - in meinem Schrank vereinzelt; lebend - auf dem Fußboden vereinzelt; lebend und tot

Meine Frage: was sind das für Käfer und was kann ich dagegen tun? Mal abgesehen von saugen, das mache ich mich ohne Pause. Vielleicht irgendwie ausräuchern oder so.

Vielen Dank für die Antworten im Voraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?