Motivation zum Geige üben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Höre dir ein paar gute Geiger an - auf YouTube gibt es genug Stücke -

Schau dir den Film an (am besten mit deiner Mom): *Der Teufelsgeiger*   (2013) Ein Film von Bernard Rose mit David Garrett und Joely Richardson.

Vielleicht kannst du auch einmal in ein gutes Konzert gehen - die Musikschule sollte welche anbieten - höre dich in der Szene um.

Halte noch ein bisschen durch - es lohnt sich! Versprochen ;)

Vielleicht suchst du dir ein wirklich schönes Stück raus, das für dich zwar schwer aber nicht zu schwer zum selber lernen ist und nimmst dir fest vor, dass du das in z.B. einem halben Jahr deiner Lehrerin/deinem Lehrer vorspieltst und sie/ihn beeindruckst. Bei mir funktioniert das im Moment echt gut.

Meine Instrumentallehrerin hat mit einer kleinen Entscheidung gegen ein Solo für mich und für ein Duett mit mir und einer zweiten Bratschistin (drei Wochen vor der Aufführung) meinen Stolz etwas gekränkt, weshalb ich mir jetzt vorgenommen habe, dass ich sie nach den Sommerferien schocke, indem ich ihr den 2. deutlich schwereren Satz des Stückes vorspiel. Da wird zwar noch einiges auf mich zukommen, aber jetzt habe ich definitiv eine Motivation...

LG,

BuckyBuck

1.Schaue dir wie oben genannt bessere Spieler als du selbst an und denke dann selbst daran wie toll es wäre auch so spielen zu können.

2. Stelle dich Herausforderungen und spiele nicht nur die Lieder die einfach sind wage dich auch mal an schwere Lieder (aber nicht zu schwer) heran (als ich mit Canon in D angefangen habe habe ich ein halbes Jahr gebraucht um es zu können aber es hat mich sehr weitergebracht und dadurch hat man mehr Spaß am spielen)

3. Schau doch mal in deinem Geigenbuch nach Noten oder allgemein nach Noten von Liedern die du noch nicht kannst und versuche diese dann halbwegs zu können (dabei können bei mir 2 Stunden vergehen) so hat man ein wenig Abwechslung und spielt nicht immer das gleiche.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Was möchtest Du wissen?