Morgen 1. Ausbildungstag ( angst, Übelkeit)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hätte die Ausbildung nicht angenommen wenn ich keine Lust dazu habe. Wenn man noch nicht weiß was man machen will oder zur überbrücken kann man auch was anderes machen. Wie zum Beispiel ein Praktikumsjahr oder ein freiwilliges soziales Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@hamburgtasche,

ich kann mir gut vorstellen, dass Dich das Ganze bedrückt.

Bitte bedenke, Du hast selbst die Wahl getroffen und Du solltest zu Deiner Entscheidung stehen. Wie hieß es doch einmal so schön: Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Da muss man einfach durch.

Wenn Du es schaffst, Dich daran zu gewöhnen, dann wirst Du das Ganze auch gut überstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist normal, dass du nervös bist. Schließlich ist es ein ziemlicher Einschnitt in deinem Leben.

Und natürlich ist die Umstellung auch nicht einfach. Arbeiten ist schon was anderes als Schule und es wird sicher auch anstrengend.

Aber beiß dich durch.. und wenn das erste Gehalt auf dem Konto ist, bist du sicher auch glücklich.

Ich drücke dir die Daumen.. du schaffst das schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur Notlösung? Dies ist mein absolouter Traum und kann mir nichts anderes vorstellen. Bekomme aber nichts trotz vielen Erfahrungen. Naja gibst du mir deine Ausbildungsstelle ab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fange auch morgen an 😂😂. Ich freu mich riesig drauf, aber hab auch echt schiss vor dem ersten Tag, was mich dort morgen erwartet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Berufsleben ist eben kein Kindergarten mehr. Auch in anderen Berufen musst du deine 8 Stunden tgl. arbeiten.

Willkommen in der realität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hamburgtasche
31.07.2016, 11:31

8 stunden wären toll, donnerstag muss ich 11h, montag 9 h und dienstag 10 h arbeiten

0

Was möchtest Du wissen?