Möchte Verschwigen das ich schon mal verheiratet war mein freund soll das nicht wissen.was machen?

11 Antworten

Ich weiß ja nicht mehr von Dir als Deine Frage, aber glaubst Du wirklich, er hat angenommen, dass Du noch Jungfrau bist? Was ist das Problem, es ihm zu sagen? Ich bin da recht pragmatisch und denke, wenn Du mit Deinem Leben - wozu Deine eigene persönliche Vergangenheit gehört! - nicht gut genug für ihn bist, dann ist das Ganze sowieso nichts für Dich. Aus Deiner Frage wurde mir auch nicht ganz klar, wie viele von Euch heiraten wollen; ist er der Einzige? Vielleicht ist das auch Deine Frage, die Du nicht gestellt hast, die Du im Moment auch nicht beantworten kannst. Wie wäre es erstmal mit ein bisschen Zeit für Dich, ohne ihn, mal ein paar Tage mit der besten Freundin oder so? Ich wünsch Dir Glück und hoffe, Du findest die richtigen Fragen - die Antworten kommen erst danach.

Wenn Du nicht ehrlich sein willst, dann gib die Beziehung schnellstens auf. Lüge ist ein schlechtes Fundament für eine Partnerschaft. Irgendwann wird Dein Partner es erfahren und Dich wegen der Unehrlichkeit fallen lassen.

Als mein zukünftiger Mann und ich damals auf dem Standesamt waren und das Aufgebot bestellen wollten, holte der Standesbeamte einen Ordner hervor und sagte: Herr ....., sie wurden also geschieden am ...... :-( Ich habe vielleicht blöd geguckt...und bin gegangen! Ich wußte auch nichts davon, daß er schon verheiratet war! Ich wußte nicht, warum er mir das nicht erzählt hat! Es ist doch gar nichts Schlimmes, schon mal verheiratet gewesen zu sein!? - Aber die Situation, die war schlimm für mich! Tipp an Dich: Erzähle es Deinem Partner, es kommt sowieso raus! Erspare ihm diese Situation!

Mal ganz von dem meiner Vorschreiber abgesehen. Du musst die Heiratsurkunde als erste unterschreiben, mit Deinem Vor- und neuen Zunamen, mit Deinem Geburtsnamen und dem geschiedenen. Spätestens dann sieht es Dein Freund. Ich denke dann hat es sich ausgefreundet und die Ehe kann er auch gleich wieder anulieren lassen.

Ich versteh gar nicht, was in der heutigen Zeit daran so schlimm ist, wenn man schon mal verheiratet war. Ich würde lieber mit offenen Karten spielen, zu einer Beziehung gehört in aller erster Linie Vertrauen.

Okay, früher oder später kommt es eh raus. Du kannst natürlich mit dem Standesbeamten reden und ihn fragen, wie man die drohende Wahrheitsverkündung umgehen kann, aber ein guter Rat: Die Ehe ist an für sich so ein filigranes, leicht zu zerstörendes Konstrukt, dass nur einer, der eh keinen Wert auf eine lange Bindung legt, von Anfang an seinen Partner belügt.

Was möchtest Du wissen?