Islamisch gesehen verheiratet aber nicht im Standesamt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Natürlich ist es möglich aber rechtlich gesehen bist du dann nicht verheiratet und somit ist es relativ dumm nicht Standesamtlich zu heiraten.

Aber meistens heiraten Muslime sowohl Standesamtlich und dann muslimisch. Von der Ahmadiyya Gemeinde aus wird sogar darauf geachtet.

Die meisten Muslime die ich kenne, sind auch Standesamtlich und islamisch verheiratet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....ich vermute, im Islam ist es eher so, dass eine standesamtliche Trauung nicht als "richtige Vermählung" gilt, sondern nur die islamische Hochzeit.

Sie dürfen also eine Beziehung idF.: "Ehe" führen, sobald sie islamisch verheiratet sind.

Umgekehrt würde -- islamisch gesehen-- aber eine standesamtliche Hochzeit NICHT ausreichend sein, da dies lediglich auf menschlicher Gesetzgebung beruht, und somit nicht den Willen Allahs erfüllt....

In der BRD wird den Muslimen aber  empfohlen, beide Trauungen durchzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für sie ist eine islamische Eheschließung genau so gültig wie bei uns im Standesamt. In einigen Ländern gibt es so etwas wie Standesämter gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Gegenwart sind die Bestimmungen und deren Durchführung in den Ländern ziemlich unterschiedlich. Deine Frage lässt sich dann genau beantworten, wenn du sie auf ein bestimmtes Land beziehst. Was du unter "wirklich vermählen" verstehst, soll vermutlich die religiöse und staatliche Gesamtheit bei der Eheschließung ansprechen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann man! Dann ist rechtlich gesehen eine Beziehung, aber vom Islam her eine Ehe und man hat mehr Möglichkeiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die islamische Heirat ist nicht anerkannt in Deutschland.
Der Islam hat nicht mal eine anerkannte offizielle Stellung.
Die Sekte der Ahmadiyya komischerweise schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand in Deutschland nicht am Standesamt geheiratet hat, dann ist er nicht verheiratet. In der Moschee ist es nur eine unbedeutende Zeremonie ohne Rechtskraft.

Nur Anhänger des Islamischen Staats oder ähnlichem behaupten etwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach doch, was du willst ... rechtlich gesehen bist du dann unverheiratet und religiös gesehen ja, aber wen interessiert das. deine religion ist für dich selbst, nicht für andere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chenhyung
18.10.2016, 22:36

geht nicht um mich i

0

Muslimisch beim Imam heiraten ist einfach, aber die Trennung auch, es genügt wenn der Mann 3 Mal sagt: "Ich verstoße dich"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SplitterFX
18.10.2016, 23:22

Ich scheide mich ,
Aber islamfeindliche versionen sind eben beliebter

0

Was möchtest Du wissen?