Mittlere Reife durch 10. Klasse auf dem Gymnasium

1 Antwort

Also, wenn man die 10. Klasse besteht, dann hat man am Gymnasium automatisch die Mittlere Reife.

Natürlich werden die Noten berücksichtigt, wenn man sich eine Ausbildung sucht. Bei den Realschülern wird ja auch auf die Noten geschaut, wieso also ausgerechnet bei den Gymnasiasten nicht. Normalerweise bewirbt man sich aber mit dem Jahreszeugnis der 9. Klasse bzw. dem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse. Das Jahreszeugnis legt man dann am Ende nur noch beim Betrieb vor.

Den Notendurchschnitt berechnet man grundsätzlich aus allen Fächern. Manchmal werden die Fächer Musik, Kunst und Sport rausgenommen, wenn es um den Schnitt geht, da sie nicht vorrückungsrelevant sind.

Grundsätzlich ist jede Mittlere Reife gleich viel wert, jedoch sind sie nicht gleichartig. Du musst schließlich keine Prüfungen schreiben, Real-, Wirtschaftsschüler und M-Zweigler aber sehr wohl. Das ist für viele Arbeitgeber ein Pluspunkt, dass man schon mal staatliche Prüfungen mitgeschrieben hat. Zudem wird die Mittlere Reife an der Realschule als höherwertiger angesehen als die des M-Zweigs, da werden Bewerber von der Realschule klar bevorzugt.

Das kommt drauf an, ob du mit schlechtem Abitur einen Ausbildungsplatz bekommst. Mit dem Abitur kannst du aber auf jeden Fall studieren, auch wenn es schlecht ist. Dann muss man halt warten und Wartesemester sammeln. Manche Arbeitgeber stellen lieber Abiturienten ein, da diese selbstständig arbeiten können - an der Realschule wird das auswendig gelernt, was der Lehrer vorgekaut hat. Andere nehmen lieber Realschüler, weil die nicht solche "Theoretiker" sind. Das kommt drauf an, was du für eine Ausbildung machen willst.

Abschließend würde ich dir raten, wenn du nach der 10. Klasse eine Ausbildung machen willst, dass du guckst, die Mittlere Reife extern an einer Mittelschule (M-Zweig) oder Realschule zu machen. Da hast du zwar mehr Prüfungsfächer als die Regelschüler und musst für die Prüfungen büffeln, aber es kommt gut bei der Ausbildungssuche an, wenn du dich engagiert hast und die Prüfungen extern machst.

Wenn du das Gymnasium nicht packst, kannst du nach der 10. Klasse auch auf die FOS wechseln und machst nach der 13. Klasse dein Abitur.

Was möchtest Du wissen?