Mit welcher Anrede?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo allehier6,

eine Anrede per E-Mail sollte grundsätzlich so gestaltet sein, als wäre es ein regulärer Brief.

Dabei ist es dann immer abhängig davon, wie nah man sich persönlich ist:

  • Menschen, die völlig entfernt voneinander sind und/oder auf rein geschäftlicher/beruflicher Ebene kommunizieren, benutzen das "sehr geehrt".
  • Menschen, die einander nah oder näher stehen und für welche dies auch gegenseitig klar ist, benutzen das "liebe/lieber"
  • Menschen, die einander kennen und schätzen, die aber womöglich dennoch eine gewisse Distanz zueinander haben, können das "hallo" benutzen.

Damit machst du nichts verkehrt: Mit einem freundlichen "Hallo Herr X" kannst du getrost in den Mailverkehr einsteigen. : )

(Da wir uns nicht kennen, ich dich aber dennoch freundlich begrüßen möchte, habe ich dich auch mit "Hallo allehier6" ange"sprochen" : ))

Alternativ könntest du noch ein freundliches "Guten Tag/Guten Abend, Herr X" schreiben. Auch damit kannst du nix verkehrt machen. : )

Nur Mut - dein Lehrer wird deine freundliche Anrede zu schätzen wissen! : )

Alles Gute und liebe Grüße,

Miroir

Lieben Dank für's Sternchen. : )

0

am besten eignet sich natürlich herr lehrer guten tag herr/frau...

Sehr geehrter, auch wenn Generation Facebook es nicht wahrhaben will klingt alles andere einfach völlig dreist und unangemessen.

Aber es ist doch nur eine kleine E-mail!

0

Was möchtest Du wissen?