Mit welchem Alter anfangen zu studieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Studieren kann man in jedem Alter, das ist das Wesen von Studium. Es gibt auch 60jährige Studenten. 

Die meisten Studenten sind zwischen 18 und 29 Jahre alt. Im Schnitt schließen Menschen den Bachelor mit 24,x Jahren ab. 

Du bist also sowas von hart im normalen Altersdurchschnitt, dass ich mich wirklich frage wie du überhaupt auf diese Idee gekommen bist.

Die zwei Jahre fallen nicht auf und du bist bestimmt auch nicht der/die Einzige mit 2 Jahrn später, manche noch später. Und für Beruf später ist es gut wenn du keine Lücke im "Lebenslauf" hast.

Es sind längst nicht alle 18, wenn sie ihr Studium beginnen.

Ich kenn z.B. Leute, die mit um die 40 angefangen oder ihren Abschluss gemacht haben und viele mit Berufsausbildung fangen dann auch mit 25 oder 30 an.

Außerdem macht ein Unterschied von 2-3 Jahren später nicht mehr viel aus...

Hallo!

Du bist jung lebst in Deutschland, das ist schonmal ein 5er im Lotto, du kannst dich also freuen!

Nun zum Studium: In manchen Fächern ist ein hohes Alter problematisch und zwar besonders in den Konkurrenzfächern: Chemie z.B. Wer hier erst mit 30/31 den Dr. hat, Puhhh.....

Bei Medizin wäre das Alter vollkommen schnuppe.

Es kommt also darauf an, WAS du studieren möchtest. Da du davon überhaupt nix schreibst scheinst du aber keinen Plan zu haben, was du überhaupt studieren willst. Ist das so?

Ach, Du wirst mal arbeiten, bis Du 70 oder 75 bist.

Wenn Du das Zeug hast zu studieren und dadurch ein höheres Einkommen erzielen wirst, dann studiere.

Das ist doch nicht schlimm. Solange du das finanziell regeln kannst darf dir dein Alter nicht im Weg stehen. 

Norrrrmalllll. Besser mit anfang zwanzig als mit 18.

Was möchtest Du wissen?