Mit Waffe in Schule erwischt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja sicher. Was hast du denn gedacht. Kopfschüttel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Kampfmesser das ist, worunter ich es verstehe, dann hast du ein großes Problem. Dafür brauchst du in Deutschland einen Waffenschein, wenn sie nicht komplett verboten sind.

Und in der Schule haben Waffen gar nichts verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lestigter 22.09.2016, 21:43

Waffenschein? - Komplett falsch, weil "Waffenschein2 gibts nur für SCHUSSwafffen (Und mit einem Messeer schiesst man nicht, oder?)

Aber wenn es als Waffe eingestuft wird, dann wirds heftig, Verstoß gegen das Waffengesetz

0
QeanC 22.09.2016, 21:45

Waffenscheine sind nicht nur für Schusswaffen.

3
Lestigter 22.09.2016, 22:03
@QeanC

Wer gibt für so einen Kommentar ein "Daumen hoch"? - Gleich mit fremdschämen!

Aber klar - wo hast du denn das aufgeschnappt?

Quelle? - nicht vorhanden ,oder? - und bitte eine richtige Quelle, keine Toilettentür, an der das mal gelesen wurde...

Einfach mal eine Blick auf einen Waffenschein werfen und was lesen wir da?

"..ist berechtigt, die auf der Seite 2 bezeichneten Schusswaffen zu führen - dann trägt man da die Schusswaffen und das Modell und Munition ein.."

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/1/16/Waffenschein.png

Und nun deine "Quelle" - BITTE!


0
Lestigter 23.09.2016, 00:51
@QeanC

...die 3 Daumen hoch gabs dann von bockigen kleinen Kindern, die auch nicht das Gegenteil beweisen können, oder? - Trotzdem gibts keine Waffenscheine für was anderes als Schusswaffen, da hilft auch auf den Boden schmeissen und schmollen nichts..

0
P0rtH4x0r 22.09.2016, 22:10

Es ist trotzdem illegal ein Kampfmesser in der Schule dabei zu haben.

0
Lestigter 22.09.2016, 22:15
@P0rtH4x0r

Ich würde eher sagen, durchs Schulgesetz "verboten", gilt aber für alle "gefährlichen Gegenstände"

0
marit123456 22.09.2016, 22:23
@Lestigter

Manchmal habe ich den Eindruck, daß einfach zu viele Menschen wie Pippi Langstrumpf sind.......

0

Spann uns nicht auf die Folter - Was war das genau für ein Messer?

Also Bezeichnung, vielleicht ein Link - Damit man sehen kann, ob das eine Waffe ist oder nur ein Messer (also Werkzeug), das du nicht hättest  führen dürfen, weil die Klinge zu lange war..

Macht einen Riesenunterschied..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pascal360 22.09.2016, 21:49

es ist ein Stich Messer aber noch legal ab 18 aber erst

0
Lestigter 22.09.2016, 22:10
@pascal360

Gehts "etwas" genauer? - Mit den meisten Messern, die spitz sind kann man stechen..

Woher weist du also, dass es erst ab 18 ist, wenn du es "Stich Messer" nennst (Das klingt für mich nicht so, als ob du den Unterschied zwischen Messer, Werkzeug und verbotene Waffe kennen würdest. sorry)

Der Name oder ein Link oder ein Foto wären wirklich, wirklich hilfreich.

Man will dir nur helfen, aber dazu braucht man mehr Info!

So kann so was weitergehen, lies das mal:

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=37&t=260082

0

"Nur" ein Kampfmesser? Wie bist du auf so eine depperte Idee gekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich.

Du hättest jemanden töten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Waffen sind Waffen und Waffen sind Illegaler Besitz ohne Waffenschein. Und allgemein ist es Illegal eine Waffe zur Schule mitzunemen. Das ist doch Alltagswissen, wer sowas nicht weis sollte mal die Gesetze lesen oder Nach Amerika Reisen und dort Bleiben. (Ich mein ja nur)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lestigter 22.09.2016, 22:20

Nicht alle Messer sind Waffen, sondern erst mal "Werkzeuge"  .-  nur die, die im Waffengesetz also Waffen benannt werden oder wo das BKA feststellt, dass es Waffen sind, zählen zu den Waffen (Alle Karambits z.B.)

Beispiel für Werkzeug und nicht Waffe:

Eine Machete ist ein Werkzeug und keine Waffe!

Durch die Tatsache, dass die Klinge (meist) länger als 12cm ist, darf man damit aber nicht in der Öffentlichkeit herumlaufen...

Steht so namentlich genannt! sogar  in den waffenrechtlichen Vorschriften, gerne nenne Ich die genaue Stelle!

Allgemeinwissen und wenn nicht, dann in 10 Minuten zu ergooglen..

Auf das mit dem Waffenschein für Messer gehe ich mal gar nicht weiter ein, das ist zu kindisch..

0

Je nachdem was für eine Länge das Messer hat, bzw. in welchem Land du lebst. Ich glaube ab 14cm sind solche Klapp-Speung, oder was auch immer Messer in DE verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Marko212 22.09.2016, 21:43

Sprungmesser sind generell verboten und Kampfmesser auch.

0
Lestigter 22.09.2016, 22:16
@Marko212

Nein - nur bestimmte Springmesser und Kampfmesser schon mal grundsätzlich nicht..

0
Marko212 22.09.2016, 22:23
@Lestigter

Ich gehe bei einem Kampfmesser von einer größeren Klinge aus. Und doch viele Kampfmesser sind größenunabhängig verboten, da die Klingen möglichst verletzend konzipiert wurden.

0
Lestigter 23.09.2016, 00:26
@Marko212

Und doch viele Kampfmesser sind größenunabhängig verboten

So??  - Bitte nur eine Stelle!! - eine einzige Stelle im ganzen Waffengesetz oder WaffVwV, wo genau das behauptet wird.

Oder nenn einfach mal ein halbes dutzend Kampfmesser (bei "vielen" ja nicht besonders schwierig, sechs zu nennen), die Verboten sind. Kannst Du das - Ich sage NEIN!

Also eine Quelle für diesen total erfundenen Quatsch wirst du schon bringen müssen. Mein Gegenbeispiel, dass die Klinge nichts damit zu tun hat ist eine Machete!

Man dürfte sich einig sein, dass eine Machete eine noch größere und längere Klinge hat als irgend ein "Kampfmesser"  -Dem dürftest du zustimmen, oder?

Nun steht aber ausdrücklich zu Macheten folgendes im der Waffenverwaltungsvorschrift vom 05.März 2012 (also die aktuelle Version) und kann dort von jedem nachgelesen werden: 

"Nicht zu den Hieb- und Stoßwaffen zählen Werkzeuge (z. B.
Macheten..)"

Seite 54, zu Unterabschnitt 2, Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nummer 1.1.

Und nun deine Quelle, nach der  "doch viele Kampfmesser sind größenunabhängig verboten.." sind.

Ich denke, alle hier sind gespannt auf deine Quelle und deine Nachweise..

Wenn nichts von dir kommt, dann bleiben wir wohl dabei, dass Messer erst mal "Werkzeuge" und nicht Waffen sind und zwar solange, bis eine zuständige Stelle (und das ist das BKA als  alleinige Stelle!) sie als Waffe einstuft, ganz nach §2 Abs5 Waffengesetz.

Diese Stelle allein entscheidet es und wovon du nun (subjektiv) ausgehst, interessiert dort keinen und muss es auch nicht.

0
QeanC 22.09.2016, 21:45

Es ist allgemein in der Schule sowas verboten

1

ja den das ist kein kleines messer sondern eine Waffe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast du damit in der Schule vorgehabt? Finde die Reaktion des Lehrers gerechtfertigt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pascal360 22.09.2016, 21:42

es ist mir raus gefallen und dann sagte mein Lehrer das halt

0
Lestigter 22.09.2016, 22:30
@Pilgrim112

Weil man das als Junge halt mitnimmt - Früher hat sich keiner drüber aufgeregt, wenn man mal ein Bajonett dabei hatte, das hat der Lehrer gleich im Geschichtsunterricht wirksam als Anschauungsmaterial benutzt, genau so wie die das Verwundetenabzeichen des Opas - auch weis Ich noch von einem bayr, Unteroffizierssäbel, den mal einer dabei hatte.

Und nach der Schule hat man das Teil wieder eingesteckt, in Zeitungspapier gewickelt und ist mit dem Schulbus nach Hause gefahren - nachdem es jeder im Bus mal halten durfte...

Und heute? - Unvorstellbar sowas..

Da werden die Kinder von Ihren Helikoptereltern in die Schule gebracht, damit sie nicht den Strassenverkehr kennenlernen können, null Vertrauen..

Nicht in jedem steckt gleich ein "Killer", der Lehrer sollte das eigentlich einschätzen können..

0

Dir ist bewusst, dass ein Messer im Nahkampf gefährlicher ist als eine Schusswaffe?

Eine Waffe ist es jedenfalls und wenn diese nicht den Gesetzen entspricht, dann ist es eine illegale Waffe. Dein Lehrer kann dich also rein rechtlich wegen illegalen Waffenbesitzes anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lestigter 22.09.2016, 21:44

Eine Anzeige macht immer noch die Staatsanwaltschaft, wenn es ums Waffengesetz geht....

0
marit123456 22.09.2016, 22:27
@Lestigter

Jeder Schulleiter kann das genauso erledigen :-)

Die Polizei wird dann das Messer einziehen und feststellen, ob eine weitere Verfolgung der Sache notwendig ist und wenn ja, kommen dann auch wieder einige Paragraphen in Frage, nach denen das erfolgen kann.

Wenn eine Straftat festgestellt wird, dann geht es an die Staatsanwaltschaft.

0
Lestigter 23.09.2016, 00:48
@marit123456

..Dein Lehrer kann dich also rein rechtlich wegen illegalen Waffenbesitzes anzeigen...

..Jeder Schulleiter kann das genauso erledigen :-)..

Also was jetzt - Lehrer oder Schulleiter? - beides ist nämlich falsch!

Beide können dich nicht "anzeigen" - bei Offizialdelikten können Sie  - anders als bei Antragsdelikten - die Polizei "informieren" und diese überprüft, ob ein Anfangsverdacht besteht und wenn ja, dann leitet sie das an die Staatsanwaltschaft weiter und diese entscheidet, ob das wegen Geringfügigkeit eingestellt wird oder Anklage erhoben wird!

Welche "einige §§" kämen denn noch in Frage, außer dem WaffG §42a, wenn die spärlichen Angaben des Fragestellers so stimmen?

§ 42a - Messer geführt mit einer Klingenlänge über 12cm, das ist noch nicht mal eine Straftat - Wenn die Angaben von Ihm stimmen, dann ist das eine Ordnungswidrigkeit nach §53 WaffG..

Bring hier mal nicht Schulvorgaben, Schulregeln ect.. mit dem Gesetzbuch durcheinander. Für die Ordnungshüter spielt es keine Rolle, ob sie den mit dem Messer in der Schule oder auf dem Nachhauseweg erwischen..

Was die Schule allerdings intern noch verhängen kann, geht nun wieder den Gesetzgeber nichts an (Verweis, schriftlicher Verweis, ect..)

0

Was möchtest Du wissen?