Mit 25 zu alt, um noch eine Ausbildung bei der Polizei zu beginnen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Konzept des lebenslangen Lernens schafft neue Sichtweisen. Ich habe als Mutter von drei Kindern im Alter von 39 Jahren angefangen zu studieren und meinem Leben eine ganz neue Wendung gegeben. Ich kann jedem nur raten, sein Potential zur Fülle auszuschöpfen.

Also, los gehts! Viel Erfolg!

Viele beginnen erst Mitte 20 mit der Ausbildung/Studium bei der Polizei. Empfehlenswert ist es nach der Schule zur Polizei zu gehen, da man schnell aus dem Schul-Ryhtmus kommt. Wenn du denkst, dass du da schnell wieder rein kommst und dich absolut auf den Polizeiberuf einstellen kannst,ist es auf keinen Fall zu spät.

Viel Erfolg!
LG

19

ich bin leider (oder zum Glück) nie aus dem Schul-Rhythmus herausgekommen 

0

Nö, ich war wesentlich älter und habe eine angefangen. Die beste Entscheidung meines Lebens. Versuch es auf jeden Fall. Polizist ist ein super Beruf. Mein Schwiegervater war auch Cop. Super abwechslungsreich, sicher, ausreichend guter Verdienst und mega Rente. Was will man mehr? Und später zumindest in der Kleinstadt auch nicht mehr sooo super anstrengend. Versuch das auf jeden Fall, wenn es dein Wunsch ist.

Kann man in der Zollausbildung kündigen und dann bei der Polizei anfangen, welche konsequenzen hätte das für mich?

Hallo Zusammen,

ich stehe momentan vor einem Zwiespalt: Ich kann bald bei dem Zoll eine Ausbildung im mittleren Dienst anfangen wo ich mich eigentlich auch drauf freue, jedoch ist da noch in meinem Hinterkopf der Traum der Polizei, dieses Jahr hat es bei der Polizei leider nicht geklappt und ich spiele vielleicht mit dem Gedanken die Ausbildung beim Zoll zu beginnen und mich parallel jetzt (2017) bei der Polizei für nächstes Jahr (2018) zu bewerben und wenn ich bei der Polizei genommen werde, meine Ausbildung beim Zoll dafür abzubrechen Nun meine Fragen an Euch:

  1. Kann das irgendwelche rechtlichen Konsequenzen für mich haben ? Bin ja verbeamtet in der Zollausbildung oder ähnliches ....
  2. Kann der Zoll irgendwie "Wind davon bekommen" also können sich die Behörden Polizei und Zoll intern untereinander austauschen und fragen wieso möchte "XY" lieber zur Polizei ??
  3. Oder sollte ich die Zollausbildung durchziehen und mich dann nochmal bei der Polizei bewerben ? Die Zollausbildung wäre meine 2. Ausbildung und die bei der Polizei dann die 3. Ausbildung (duales Studium)...

Bitte nur ernstgemeinte Antworten und vielleicht kennt sich ja hier jemand gut in der Materie aus

Danke !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?