Mit 16 Jahren Arbeiten statt Schule?

8 Antworten

Du bist doch auch weiterhin berufschulpflichtig, mit od. ohne Job. Wie willst du einen 400 Euro-Job bewältigen wenn auch zur Schule mußt. Suche dir eine Ausbildung in dieiner Nähe, da bekommst du meist mehr als 400 Euro, und auf lange Sicht, hoffentlich auch einen Job von dem du leben kannst. Ohne Ausbildung sind die Chancen schlecht.

Schulgesetz für Baden-Württemberg (SchG) in der Fassung vom 1. August 1983§ 78 Dauer der Berufsschulpflicht (1) Die Berufsschulpflicht dauert drei Jahre. Sie endet mit dem Ablauf des Schuljahres, in dem der Berufsschulpflichtige das 18. Lebensjahr vollendet; auf Antrag können volljährige Berufsschulpflichtige für das zweite Schulhalbjahr beurlaubt werden. Darüber hinaus kann die Berufsschule freiwillig mit den Rechten und Pflichten eines Berufsschulpflichtigen bis zum Ende des Schuljahres besucht werden, in dem das 20. Lebensjahr vollendet wird.

0

Solange wie du keine Möglichkeit hast, wie es weitergeht (ideal wäre es, wenn du eine Ausbildungsstelle findest), solltest du die Schule nicht abbrechen. Da musst du dich halt durchbeissen, andere Menschen lernen auch neue Leute auf der Schule kennen oder fahren jeden Tag eine Stunde zur Arbeit, das sind nur Ausreden.

Statt eines 400-Euro-Jobs würde ich Dir eine Ausbildung empfehlen.

btw. bei einem 400-Euro-Job, kennst Du vermutlich auch erst mal niemanden.

Auf der Schule kannst Du Menschen kennen lernen.

Die Entfernung von 1 Stunde ist schon heftig. Ich hatte bis vor kurzem noch einen Job, bei dem ich eine Entfernung von 1 1/4 Stunde hatte. Ich kann das also gut nachvollziehen. Außerdem siehst Du daran, dass das nicht wirklich etwas ungewöhnliches ist. Und wenn man einen Job hat, bedeutet das noch lange nicht, dass man keinen Stress mehr hat.

Mach lieber die Schule zu Ende, damit erreichst Du etwas für Dein ganzes Leben. Wenn Du jetzt aufgibst, wird es später schwieriger noch mal von vorn anzufangen. (Nicht das es unmöglich wäre, aber eben schwieriger.)

Also bei uns in Bayern gibt es 12 Jahre Schulpflicht.

9 Jahre Hauptschule und 3 Jahre Berufsschule!

Wenn du jetzt die Berufsschule schmeißt, wirst du vermutlich ewig auf Hartz IV-Niveau bleiben und wenig Chancen haben dich hochzuarbeiten.

Bist du auf einer reinen Berufsschule oder machst du eine Ausbildung?

Wenn ja kannst du dich nach Alternativen umsehen wie beispielsweise einen Ausbildungsplatz bei dir in der Gegend. Du musst zwar trotzdem noch in eine Berufsschule, bist aber nicht immer dort, sondern auch in deinem Betrieb.

Rede doch mal mit einem Lehrer darüber, was du für Alternativmöglichkeiten hast!

Ein 450€ Job mit 16?? Wenn du das mit der Schule nicht packst, dann solltest Du Dir dringend eine gute Lehrstelle suchen. Sonst wirst Du eines Tages als ALG2-Empfänger enden - das wirst Du ja nicht wollen.

Eine solide Ausbildung, sei es erst mal schulisch oder auch beruflich, ist das A und O im Leben. Guck, dass Du wieder auf die Füsse kommst und lass Dir eventuell vom Jugendamt helfen.

Es gibt auch ein kostenfreies Sorgentelefon für Jugendliche (Internet).

Was möchtest Du wissen?