Mit 15 noch Hormonblocker?

6 Antworten

Hallo,

die Einnahme von Hormonblockern ist nicht an Altersangaben gekoppelt, sondern an der Ausbildung der sekundären Geschlechtsmerkmale während der Pubertät. 'Es wird im sogenanntn Tanner Stadium "gemessen". In Deutschland werden Hormonblocker ab dem Tannerstadium II gegeben. Du kannst googlen, wie dieser genau aussieht. (Mamillenentwicklung usw.). Mit 15 J. wirst du bereits ein ganz anderes Stadium erreicht haben. Eine Patientin von mir hat auch erst mit 15 J. mit Hormonblockern begonnen, ist nun 18 J. und nimmt diese immer noch. Zusätzlich aber bereits schon die gegengeschlechtlichen Hormone. Leider ist die Kooperation mit guten Endokrinologen sehr schwierig. Ich versuche seit langem ein gutes funktionierendes Netz aufzubauen. Viele Endokrinologen haben nicht die nötige Erfahrung bei Kindern und Jugendlichen und verweigern auch eine Behandlung. Besser sie erkennen ihre Grenzen. Frankfurt ist nach wie vor in diesem Bereich eine sehr gute Anlaufstelle, was junge Transmenschen und Hormonbehandlung anbetrifft. Alles Gute

Hey,
Frag deinen Frauenarzt.
Es kommt drauf an wie weit die Pubertät bei dir schon fortgeschritten ist.
Eigentlich ist die weibliche Pubertät aber bei 15 Jährigen schon ziemlich weit, da bringen die Blocker nicht mehr viel.

Lg Felix:)

kannst Du, ja.
und da du ja mit 15 noch nicht ausgewachsen bist, können die bspw ein weiteres brustwachstum verhindern, was eine eventuelle Operation vereinfachen kann (nicht muss, je nach dem wie viel da schon da ist), andersrum weiß ich nicht genau, wie das bspw mit der stimme helfen kann, was ja ein großes problem vieler trans*frauen ist.

am Besten du schaust mal in Foren, statt hier, weil du da bessere antworten kriegst ;) da musst du aber mal selber gucken, weil wir nicht wissen was du brauchst. 

Danke für die Antwort! Ich hatte schon in vielen Foren nachgesehen, aber da ich wirklich nur diese Frage hatte, wollte ich mich nicht mehr durch ganze Texte mit den immer gleichen Informationen kämpfen.

1

Mehrere Fragen zum Thema Transgender (FtM)?

Hallo, ich bin Asa und 15 Jahre alt. Ich bin ein Transgender (FtM) und mich beschäftigen folgende Fragen: Vor bald 3 Jahren habe ich Hormonblocker bekommen, die meine weibliche Pubertät hemmen sollten. Von da ab habe ich den Alltagstest gemacht. Ich bin also seit beinahe 3 Jahren als Junge unterwegs. Meine Frage: Ab wann darf ich/kann ich die Testosteron Therapie beginnen? Ich habe schon meine Ärztin gefragt aber sie meinte erst mit 16 dürfte ich diese anfangen. Kann man da irgendetwas machen das ich sie früher anfangen darf? Klar, es ist 'nur' 1 Jahr bis ich 16 bin, aber ich fühle mich schrecklich. Ich sehe immer noch aus wie 13/12 während alle Jungs aus meiner Klasse schon mitten in der Pubertät sind. (Man bedenke das ich nicht geoutet bin, also als Junge in die Schule gehe.) Na gut. Nun kommt meine zweite Frage: Ab wann und wie beantrage ich eine Personenstands- und Namensänderung? Meine Mutter meint man könne das erst mit 18. Danke schonmal für die antworten :) gruss asa

...zur Frage

Hormone FtM ohne Zustimmung der Eltern?

Hallo erstmal. Ich mach es mal kurz, ich bin transsexuell (FtM) und habe meiner Familie schon mehrmals gesagt dass ich transsexuell bin, nur leider reagiert niemand darrauf oder nimmt mich ernst. Da ich erst 14 bin und seit etwa 4 Monaten sicher bin transsexuell zu sein dürfte es ein Schock für sie gewesen sein, klar.( Aber abgesehn davon gab es schon in meiner Kindheit viele Anzeichen dafür.) Allerdings nimmt das Thema keiner in meiner Familie ernst. Meine Mutter denkt generell dass transsexualität eine Psychische Störung oder ähnliches ist. Mein Vater will das auch nicht warhaben. Meine Mutter erlaubt mir höchstens einen Psychologen, den ich aber nicht brauche und deswegen nicht zu einem gehe. Leider ist es so dass inzwischen soziemlich alle meine Freunde Stimmbruch haben und ich, obwohl ich zum Glück von Natur aus einen höheren Testosteronspiegel habe, nicht. Ich Hab zwar schon eine Tiefe Stimme, aber sie klingt nicht wirklich männlich. (Ich hätte zwar auch gerne für Bartwuchs, Körperbau... Hormone, aber der Stimmbruch macht mich zurzeit am meisten fertig) Kann ich auch ohne die Einwilligung der Eltern Hormone bekommen( Ich würde auch zum Psychologen gehen wenn ich so an welche rankomme.) oder versuchen auf natürliche Art mehr Testosteron zu bilden, welches
auch einen Stimmbruch verursacht?

Danke schon mal jetzt für die Antworten.

...zur Frage

Bin ich wirklich transsexuell, FTM?!/

Ich bin 15 und weiblich. Ich kleide mich seit über einem Jahr wie ein Junge und habe kurze Haare. Seit ungefähr 4 Monaten habe ich das Gefühl im falschen Körper zu sein. Ich habe angefangen mir die Brüste abzubinden, habe angefangen tiefer zu sprechen usw. Ich hasse meinen Körper. Ich habe einen Jungennamen mit dem ich quasi ein Doppelleben führe, da meine Mitschüler + Familie es erstmal nicht wissen sollen(einige sprechen mich mit diesem Namen schon an). Ich verhalte mich und lebe wie ein Junge ich stelle mir alles so vor als wenn ich ein Junge wäre, habe nichts mit Mädchendingen am Hut. Jedoch bin ich mir nicht ganz sicher... Seit Tagen denke ich Tag und Nacht darüber nach..

...zur Frage

Weiß nicht wie ich meiner Mutter sagen soll dass ich transsexuell bin.

Hallo, Also ich bin 14 und weiß schon seit dem Kindergarten dass ich im falschen Körper stecke (ftm) ich will eigentlich nicht länger damit warten, mich bei meiner Mutter zu outen, weiß aber nicht wie ich das angehen soll. Ich hab versucht einen Brief zu schreiben, aber ich kann meine Gefühle und Gedanken nicht gut beschreiben also hab ich es dann doch gelassen. Dann hab ich versucht sie von selbst darauf kommen zu lassen, hab mir Jungs Kleidung und Haargel gekauft (Jungskleidung hatte ich auch schon vorher, hab aber ab und zu noch Mädchensachen getragen, jetzt trage ich nur noch jungssachen) Meine Mutter hat mich dann gefragt was das Haargel soll und dann hab ich ihr gesagt, dass ich mir die Haare kurz schneiden lassen will, und dann Haargel benutzen will. Daraufhin hat sie total verwirrt reagiert und gesagt: "Du machst doch nicht wieder einen auf Junge, oder?" ich hab dann nein gesagt. Vorgestern hat sie mir gesagt, dass ihre Kollegin glaubt dass ich im falschen Körper stecken könnte, meine Mutter hat dann sofort gesagt: "Du bist nicht transsexuell oder? Du lässt dich nicht umoperieren, oder?" sie war total panisch und dann hab ich wieder nein gesagt. Ich kann nicht normal mit ihr reden, wir haben ein ziemlich lockeres Verhältniss zueinander, immer wenn sie in mein Zimmer kommt oder ich in ihres macht sie irgendwelche Scherze, will lustig sein und so, sie hat sich immer Mädchen gewünscht, ich will sie nicht enttäuschen wenn ich ihr sage dass ich in mir drin ein Junge bin, und dass ihre Kollegin Recht hat. Ich hab auch schon daran gedacht zuerst mit meinem Arzt darüber zu sprechen, aber den kenne ich kaum weil ich erst einmal bei ihm war und das ist schon vier Jahre her. WIe könnte ich es noch versuchen? Wenn ich sie darauf ansprechen will bekomme ich keinen vernünftigen Satz raus! Was kann ich noch versuchen? Bitte keine dummen/sinnlosen Antworten, das Thema ist mir sehr wichtig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?