Mit 0 Stunden Schlaf zur Arbeit/Praktikum fahren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kann verdammt gefährlich sein. Übermüdet Auto zu fahren, ist genauso schlimm wie alkoholisiert Auto zu fahren.

Die Reaktionszeit ist ähnlich wie beim Alkohol verringert, man übersieht viele Dinge, und wenn man ständig Sekundenschlaf hat ist die Gefahr groß, dass man von der Straße abkommt.

Wenn das nur ne kurze Strecke von 10 min ist, kann man sich mal sagen man reißt sich zusammen. Aber ne längere Autobahnfahrt definitiv nicht.

(Zudem siehts ja auch der Chef nicht gerne, wenn man auf der Arbeit am Schlafen ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müde Autofahren ist alles andere als eine gute Idee

Man fühlt sich stark benommen, übersieht die Hälfteu nd reagiert sehr langsam. Auch merkt man schon am einkuppeln zum anfahren, dass man nicht bei der Sache ist, da es wesentlich hholpriger ist als sonst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das müde Auto fahren gefährlich... Da du schnell in einen sekundenschlaf fallen kannst!  (Weg nicken)

Und das kann schlimme Folgen haben ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

*Ja das kann sehr gefährlich werden* denn du bist nicht ausreichend konzentrier. Man könnte schon fast Alkoholisiert sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist lustig...

"ich bin fahranfänger, noch nie müde gefahren mit 0 Stunden Schlaf" 

Bedenke....folgendes :-)

- Fährt dir einer rein und es wird festgestellt, dass du übernächtigt bist, bekommst du eine Teilschuld, das bedeutet, dass womöglich deine Versicherung aufgrund von Vorsatz nichts zahlt, es sehr teuer für dich werden kann und du deinen Führerschein als Fahranfänger natürlich verlierst und nicht so leicht wieder bekommst.

- Fährst du einem rein, selbes Spiel !

- Überfährst du im Halbschlaf eine rote Ampel, Lappen weg !

- Deine Reaktion ist ca. 15x niedriger, wie wenn du wach wärst.

Aber egal....mach einfach :-))

Du wirst schon sehen, ob du die nächste Zeit dann noch fährst, oder eher läufst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sekundenschlaf ist nicht zu unterschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benommen / schläfrig Auto zu fahren ist selbstverständlich gefährlich und zudem äußerst verantwortungslos.!!   Du gefährdest nicht nur dich sondern auch andere.. 

Sollte jedem mit logischem Verstand auch klar sein.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du den Führerschein in Deutschland gemacht? Dann solltest du das eigentlich wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?