Minderjährige Tochter schwanger

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine ganz Normale Frage und was bekommt man nur dumme Antworten. Geh mal zum Jugendamt und frag mal nach normaler weise ist auch der Vater ihres ungeborenes Kindes ab der Geburt ihr ebenso Unterhaltspflichtig wie gegenüber des Babys. Vieleicht veringert sich dann deine Unterhaltszahlungen deiner Tochter gegenüber.

@Nicki: Danke für Deine Antwort. Du hast es richtig erkannt: Nur DUMME Antwort bei einer ganz normalen Frage. Du bist der erste, bzw. der zweite der hier sachlich antwortet. Steppenwolf hat auch eine sachliche Antwort gegeben. Ansonsten mußte ich heute feststellen, daß die Leute hier, zumindest die die hier geantwortet haben, überhaupt keine Ahnung haben. Aber wirklich gar keine. Aber Hauptsache Mund aufmachen und dumm quatschen, die Schlaumeier hier. Danke @Steppenwolf und Danke @Nicki.

0
@derandi1

Das die "TOP-Antwort" auf diese Frage "geh mal zum Jugendamt" lautet, konnte von den "Schlaumeiern" ja nun wirklich niemand ahnen. Alle die nicht auf diese glorreiche Idee "geh mal zum Jugendamt" kamen, haben also zwangsläufig "überhaupt keine Ahnung". Na dann: Geh mal zum Jugendamt und erzähle, dass Du gerne die Unterhaltszahlungen einstellen würdest. Da werden die sich freuen. Wenn die meckern sag ihnen, dass dies hier aber der beste Vorschlag war. Dann fügen die sich schon...

0

Hallo, nur weil die Tochter schwanger ist, ist sie doch nicht "volljährig" geworden, es sei denn, sie heiratet und lebt in entsprechend "guten Verhältnissen", dann braucht man nicht mehr für sie zu sorgen. Hier scheint es aber so zu sein, dass in absehbarer Zeit keine Berufsausbildung oder so stattfinden wird. Im schlimmsten Fall müssen Eltern ihren Kindern bis 25 (das ist normal) aber bei spezieller Ausbildung auch bis 32 das Leben finanzieren, soweit sie können. sorry

Da wäre ich mir aber nicht so sicher. Erkundige Dich mal professionell, zum anderen würde ja Deine Tochter gerade jetzt jede erdenkliche Hilfe auch von Dir, als Vater, nötig haben

Mach Dir mal eher darüber Gedanken als den Unterhalt einstellen zu wollen

Unterhaltsvereinbarung nichtig?

Habe eine Freundin mit folgender Situation: Partnerschaft und gemeinsamer Haushalt ab 1.Lebensjahr der gemeinsamen Tochter, geimensames Sorgerecht, Vaterschaft anerkannt, Unterhaltsvereinbarung durch Bestandschaft beim JA. Trennung im 2.Lebensjahr des Kindes (Ende 2007). Getrennte Wohnungen erst ab April 2008. Keine Unterhaltszahlungen erhalten. Ex-Partner nimmt Tochter zu sich aufgrund finanzieller Probleme der Mutter Ende 2008 möchte kein Unterhalt von der Mutter für das Kind. Mutter beginnt Ausbildung nimmt die Tochter wieder zu sich im Mai/Juni 2009. Keine Unterhaltszahlungen vom Vater. Im Sept. 2009 vereinbaren die Eltern folgendes: xxxxxx bzw xxxxxx zahlen offiziell untereinander keinen Unterhalt für kind xxxxxxx. Jegliche Zahlungen erfolgen auf freiwilliger Basis.

sollte einer der beiden Parteien Unterhalt zahlen müssen und arbeitet (Grundvoraussetzung) muss diese Person ZUMINDEST beim Urlaubs. und Weihnachtsgeld etwas zahlen. alles andere geht wie oben erwähnt auf freiwillige Basis.

die Mutter hat erneut Beistandschaft beim JA beantragt dort aber gesagt bekommen der Vater kann den gezahlten Unterhalt von ihr zurückfordern aufgrund dieser Vereinbarung.

Wie wirksam ist dieser "Fresszettel" da es nur auf ein Stück Papier so aufgeschrieben und unterschrieben worden ist von beiden. Das JA kann nicht helfen da Sachbearbeiterin derzeit im Urlaub ist.

Kenn mich da nicht so aus würde mich interessieren ob ihr da nen Rat oder weiter wisst, inwiefern da was gilt..

...zur Frage

freigestellt von zahlung von Kindesunterhalt ab dem 5. Kind

hallo, ich hab mal eine Frage zum Thema Kindesunterhalt.

wird man ab dem 5. Kind wirklich von den Unterhaltszahlungen befreit?

Ich bin Vater von 4 Kindern für die ich unterhalt zahlen muss, nun erwartet meine neue Lebensgefährtin ihr erstes kind (aber es ist ja mein 5tes) nun habe ich gehört man muss ab dem 5. keinen unterhalt mehr zahlen, stimmt das?

...zur Frage

Unterhaltspflicht (volljährig)?

Folgendes Szenario:

Die Tochter ist 20 Jahre alt, begann gerade Ihre Ausbildung (nach Abitur und Fsj) und wohnt noch zuhause. Ihr Vater (geschieden von der Mutter bei der die Tochter wohnt) verfasst einen Brief, in dem er ankündigt keinen Unterhalt mehr zu zahlen, weil die Tochter ja selbst Geld verdient.

Fragen:

  1. muss er wirklich kein Unterhalt mehr zahlen?
  2. oder wie lange müsste er noch zahlen?
  3. Was wenn die Tochter auszieht, hat sie dann Anspruch auf Unterhalt und wenn ja wie viel ? (Ich weiß das hängt vom Verdienst ab aber nur so ein Richtwert)

danke für eure Hilfe

...zur Frage

Unterhaltszahlungen von welchem Konto zahlen?

Ich zahle jeden Monat an meine Tochter, die beim Vater lebt, regelmäßig Unterhalt. Dieser Beitrag geht vom Konto meines minderjährigen Sohnes, der bei mir lebt, runter. Der Vater meiner Tochter schreibt mir vor, das der Unterhalt von meinem Konto abgebucht wird. Wie ist hierzu die gesetzliche Regelung. Unterhalt kommt regelmäßig. Da ist es doch egal, von welchem Konto, oder?

...zur Frage

Darf ein Inkassounternehmen forderungen an Minderjährige stellen?

Hallo, Meine 16 Jährige Tochter hat online was bestellt (29.12.2017) per Lastschrift. Das Konto war aber nicht gedeckt und Sie hat gedacht, dass der Gläubiger nochmal einen Auftrag ab die Bank gibt und Sie das Geld nicht Manuell überweisen muss. Heute hat Sie eine Email von einem Inkassobüro bekommen in der Sie 100€ zahlen soll. (Hauptforderung waren ca. 25€) Jetzt meine Frage(n): Ist das überhaupt rechtens? Darf ein Inkassobüro so hohe forderungen gegen Minderjährige stellen? Das sie bedingt geschäftsfähig in Rahmen Ihres Taschengeldes ist weiß ich, aber das sind sicher keine 100€ im Monat. Sie hat ein falsches Geburtsdatum angegeben, gehe ich von aus. Und wie soll ich da jetzt vorgehen? Soll ich dem Inkassobüro eine Email schreiben oder anrufen und die Situation erklären? Widerrufen kann ich nicht da es sich um einen kosmetikartikel handelt und auch schon etwas länger als 1 Monat her ist.

Bitte nur Antworten wenn Ihr euch wirklich sicher seit! Und "Spaßkommentare" kann hier auch niemand leiden... danke im voraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?