MIchael Ende´s "Die unendliche Geschichte" Geeignet für eine 9jährige?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an, ob du mit ihr mitliest und oder ob sie viel von sich aus liest - die Unendliche Geschichte ist nicht ohne und in dem Alter würde ich es ihr nicht zum 'alleinlesen' hinlegen.
Den kleinen Hobbit allerdings auch nicht - das Problem ist nicht die Geschichte an sich (das ist auch nicht grausamer als ein Märchen wie Schneewittchen), sondern, daß man schnell herausfindet, daß er die 'Einleitung' zum 'Herr der Ringe' ist - und der wirklich eine ganz andere Altergruppe ist.
Michael Ende hat noch ein paar Bücher geschrieben die in dem Alter eher passen - 'Momo' passt besser oder auch seine 'Zauberschule'.
Wenn es auch grundsätzlich was anders sein kann, zwar auch 'phantastisch' aber wirklich tolle und liebe Geschichten
- Eva Ibbotson kann ich da wirklich empfehlen, ob es jetzt ihr Bahnsteig 13 oder die 7.Hexe ist, vielleicht schaust du mal in der Bibliothek nach, wir haben sie nach und nach dann trotzdem gekauft.

also ich habe die unendliche geschichte damals mit acht das erste mal gelesen. damals war es einfach nur eine geschichte für mich, wie jede andere auch. Spannend, und schön dick. aber als ich dann das zweite mal dieses werk in den händen hielt (ca mit 11) dachte ich mir ...da steckt mehr dahinter, als nur eine geschichte. mittlerweile lese ich die unendliche Geschichte immer öfter und kann jedes mal mehr aus ihr herauslesen. Das wundervolste buch auf erden. ich denke, dass es für jede altersklasse geignet ist. Aber wenn man älter ist, das Buch schon von der Handlung her kennt, ist es das größte, wenn man mehr als nur eine geschichte erkennt. So ging es zumindest mir.

Ich habe die Unendliche Geschichte meiner 8jährigen m Frühling vorgelesen und es hat ihr sehr gut gefallen und ihr viele Anregungen zum Nachdenken gegeben. Wenn es spannend war, hat sie selber weitergelesen bis sie "beruhigt" war.Da sie ein eher furchtsamer Typ ist, habe ich auf ihren Wunsch ein paar Szenen "überlesen" wenn ich das Gefühl hatte daß sie die nicht verträgt- aber insgesamt war es der richtige Zeitpunkt würde ich sagen, und sie kann es ja dann später nochmal lesen. Momo hatten wir auch schon- aber ich lese ihr auch schon immer sehr viel vor und wir reden auch über jedes Kapitel. Die wilden Hühner liebt sie auch- aber genauso "Michel", "Professors Zwillinge" und "Winnie Puh". Eben je nach Anlaß und Stimmung.

Was möchtest Du wissen?