Buchvorstellung mal anders...

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

- evtl.  eine Lesekiste basteln und nach dem Buchgestalten.  In die Kiste legt man dannDinge, die zu dem Buch passen, Bilder, Gegenstände, Zeitungsartikel,  evtl. Zitate, kleine Gedichte, usw.  die man dann zu den passenden Stellen desVortrages herausholt. Nach dem Vortrag können sich deine Mitschüler dann allesgenau ansehen.

 In die Kiste legst du auf jeden Fall ein Amulett, das du mit dem Satz (Tu was du willst) verbindest.

- Man kann auch noch einen kurzenSteckbrief anfertigen (auf einem extra Blatt) Der Steckbrief sollte folgendesbeinhalten: - Titel des Buches -Informationen zum Autor - Verlag, Preis - einkurzer inhaltlicher Überblick, (aber nicht zu viel verraten) - Argumente, diedafür sprechen, das Buch zu lesen. Diesen Steckbrief könnte man jedenaushändigen, oder in der Klasse aushängen.

Vielleicht sagst du wenn du den kleinen Textabschnitt von dem Buch vorgelesen hast : " "Tu was du willst, entweder holst du dir das buch in der Bücherei und liest es oder du liest es nicht und wirst dich mit der Frage quälen wie das Buch zu ende geht." und komplett am ende sagst du von wo dieses Tu was du willst kam und wie du es interpretiert hast. Falls du es so machst sag uns dann bitte die Note für die Vorstellung und wie diese Aussage bei deinen Mitschülern ankam :D:D:D:D

Mfg Laura

Was möchtest Du wissen?