Merken Katzen, dass man sie lieb hat?

9 Antworten

Ich würde das wohl anders benennen. Dass ich meine Katzen "lieb habe", wissen sie sicher nicht, aber sie wissen (=haben die Erfahrung gemacht), dass ich eine positive Haltung ihnen gegenüber habe, dass sie von mir nichts zu befürchten haben, und dass sie mir vertrauen können.

Wenn du deine Katze streichelst, dann ist das eine angenehme, positive Erfahrung für sie. Sie denkt dabei ja nicht über deine Gefühle nach ;-)

Hallo

wenn du deiner Katze positive Momente verschaffst (Füttern, Streicheln usw) wird sie immer mehr deine Nähe suchen weil sie sich bei dir geborgen fühlt und instinktiv weiß "hier geschieht mir Gutes"

Liebe würde ich es nicht direkt nennen aber sie bevorzugt dich ^^

Ja, Katzen merken es sehr genau welche Menschen es gut mit ihnen meinen. Sie wissen bei wem sie sich vertrauensvoll auf den Rücken legen können, an wen sie sich ankuscheln können, wer sie am Hals kraulen darf.

Ich finde man merkt es ganz besonders daran wenn sie sich tröstend an einen kuscheln wenn es ihrem Zweibeiner nicht gut geht. Oder wie sie sich schützend vor ein Kind stellen/ nicht von der Seite weichen und ganz aufmerksam alles beobachten - wenn das Kind mal ausgeschimpft wird (nicht lachen, das Verhalten kann ich bei unserem Maine Coon Weibchen beobachten... sie beschützt und bewacht unser Kind)

nein findet sie nicht, es ist iwi einfach ein verlangen, doch eig bedeutest du ihr nichts... (wahrheit)

Selbstverständlich merkt sie da.. Katzen sind bei so etwas extrem sensibel! Katzen sind "Gefühlsradare" Sie merken auch, wenn du sie nicht magst, oder wenn du eine schlechter Mensch bist und oder undso weiter...

Was möchtest Du wissen?