Meine Schwiegermutter bringt mich auf 100

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine ernsthafte Erkrankung deiner Schwiegermutter. Du kannst ihr das klarmachen und gegen Wände rennen oder einfach ab heute so richtig rumsauen. Du hast ja jemanden der aufräumt. Wenn du das lange genug durchhälst, gibt sie auf.

Na das ist ein sehr heikles Thema, habe das schon öfter gehört. Dabei scheint es so, als ob sie es Dir nicht zutraut für dich und deinen Mann zu sorgen. Es nur eineVermutung: evtl. kann Deine Schwiegermutter ihren Sohn nicht "los lassen", evtl. fühlt sie sich einsam und hat sonst keine wirklich richtige lebensaufgabe...Ich würde mich wahrscheinlich mit den beiden zusammensetzen und es einmal in ruhe ansprechen um nach kompromissen zu suchen. Ihr z.b. bestimmte Aufgaben (aber auch nur diese)zu überlassen. Andererseits, statt zu putzen mit ihr etwas gemeinsam machen. Oder überlegen, was sie selbst mit ihrer kostaberen Zeit anfangen möchte, das NICHTS mit putzen zu tun hat.

Sie bekommt ganz oft meine Kinder damit sie was zu tun hat bei sich zu hause

0

Rede mit Ihr! Und wenn es nicht hilft, lass sie nicht mehr rein - notfalls den Schlüssel zurückfordern. Frag sie, wie sie sich fühlen würde. Und wenn es nichts bringt, fordere von Deinem Mann Beistand ein! Er muss verstehen, dass Du Dich gekränkt fühlst.

Grenz dich ab.

Sag ihr dass Du sie nicht jeder Tag da haben willst und verbiete ihr bei dir zu putzen.

Das ist total übergriffig.

Lass sie nicht mehr rein, nur noch zum Kaffee trinken. Was sie in ihrer Wohnung macht ist ihre Sache, aber sich so bei dir einzumischen ist echt unverständlich. Vielleicht ist der guten Frau einfach langweilig, besorg ihr ein Hobby oder ein Haustier, dann kann sie dem hinterher putzen.