Meine Oma redet ständig über ihren "baldigen" Tod

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ja nicht unwahrscheinlich, dass die Oma bald stirbt. Euch macht das Angst, eurer Oma vielleicht auch. Nun möchte sie darüber sprechen und wird jedesmal mit einem "Wird schon nicht so schlimm sein" abgewürgt. Sprecht doch mit ihr darüber, dass ihr dann sehr traurig sein werdet, dass ihr sie vermissen werdet, dass sie nicht völlig aus der Welt ist, sondern in euch weiterlebt, wie sie sich ihre Beerdigung wünscht, kurz; gebt ihr sich Chance sich mit ihrem Tod auseineanderzusetzen und sich Trost darin zu holen, dass ihr sie weiter lieben werdet und die Dinge, die sie dann nicht mehr regeln kann, in ihrem Sinne regeln werdet.

Vielleicht hat sie den Eindruck, ihr kümmert euch zuwenig um sie. Ihr könnt zum Beispiel antworten "Deshalb sind wir ja jetzt hier, um noch Zeit mit dir zu verbringen". Oder dass ihr alle nicht wisst ob ihr nächstes Weihnachten noch lebt (klingt hart, ist aber so). Oder den Spiess umdrehen und sagen, "Naja, du bist auch schon 86 Jahre alt". (Wobei das schon etwas zynisch ist.)

Evtl. möchte Deine Oma, dass ihr euch mehr um sie kümmert. Außerdem ist es in ihrem Alter ja nicht sooooo unwahrscheinlich, das sie nicht mehr lange lebt. Vielleicht solltet ihr sie mal direkt auf diese Bemerkung ansprechen...........ohne zu beschwichtigen oder es ins lächerliche zu ziehen.

Oma ist verwirrt, redet aggressiv im Schlaf , soll ich meiner Familie Bescheid sagen?

Meine Oma ist über 80. Sie wohnt alleine. Ich besuche sie nur alle paar Monate, da sie 2-3 Autostunden entfernt wohnt. Öfter klappt es bei mir nicht. Habe bei den letzten Besuchen auch gemerkt, dass sie sich verändert hat. Aufgrund ihres Alters ist sie auch körperlich eingeschränkter. Aber im Kopf immer noch richtig fit gewesen. Bis vor 6-7 Jahren war sie sehr oft unterwegs. Immer schwimmen, wandern, Freunde besuchen. Ich glaube mittlerweile macht sie keins davon mehr, weil es körperlich einfach nicht geht. Sie bekommt trotzdem noch oft Anrufe, aber ob sie viele Besuche von Freunden bekommt weiß ich nicht. Bei den letzten Besuchen habe ich gemerkt, dass sie sehr launisch und schnell in die Luft geht. Egal was sarkastisches aus Spaß sagt, kommt sofort konter von ihr und im vollen Ernst, also nicht aus Spaß sondern sie nimmt das total ernst. Sie erzählt auch nicht mehr so viel. Aber wenn sie was erzählt, dann meist von früher von ihrer Kindheit und dann so dass man im Unterton mitkriegt, dass wir heutzutage alles so gut haben und wir eigentlich alle so faul sind. Wenn ich ihr dann sage, dass es jetzt eben andere Zeiten sind , überhört sie dass und redet weiter dass früher eigentlich auch alles so schlecht war und wir heute so verwöhnt und heute eigentlich das leben von damals gar nicht mehr schaffen könnten. Mittlerweile sage ich dazu auch nichts mehr, da es am Ende in einer riesigen Diskussion endet und sie sich aufregt. Auch wenn niemand mehr etwas dazu sagt. Aber ok, vielleicht möchte sie auch nur einfach etwas erzählen denke ich mir mittlerweile und lasse sie einfach erzählen. Wenn ich bei meiner Oma bin, schlafe ich meistens mit ihr in einem Zimmer. Jetzt habe ich bei meinem letzten Besuch gehört wie sie wohl nicht wirklich schlafen konnte. Sie ist auf Klo gegangen (ich habe einfach weitergelegen, sie hat nicht gemerkt, dass ich wach bin) als sie zurück kam, hat sie sich auf ihr Bett gesetzt und hat dort eine Zeit lang gesessen. Auf einmal höre ich wie sie etwas leise vor sich hin brabbelt. habe dem keine Beachtung geschenkt, da sie sehr religiös ist und ich dachte sie betet. Auf einmal wird sie lauter und es hat sich angehört als ob sie mit jemandem redet und schimpft. Sie war richtig aggressiv. Es kamen Worte wie " Ich hab dir doch gesagt, dass du das nicht machen sollst" und " Immer dieses sch** Geld..." Aber wirklich aggressiv. So kenne ich meine Oma nicht. Ich habe richtig Angst bekommen. Mein Herz hat so gepocht, aber sie hat zum Glück nicht gemerkt dass ich wach war. Ich hab wirklich wirklich so eine Angst gehabt. So viel Angst hatte ich schon lange nicht mehr. Obwohl es doch meine Oma ist . Ich glaube sie hat ca.15-30 Minuten dagesessen und gebrabbelt. Als es dann einigermaßen ruhig war bin ich auf Klo gegangen und musste mich selber erstmal beruhigen. als ich zurückkam hab ich so getan als ob ich nicht schlafen kann. meine Oma hat das gemerkt und mich gefragt und war dann ganz normal wieder . soll ich meiner familie was sage

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?