Meine Mäuse beißen sich blutig und kämpfen... was soll ich tun?

5 Antworten

meistens verstehen sich zwei Männchen nicht. Du solltest die beiden auf jeden Fall in getrennte Käfige bringen. Wir hatten das selbe Problem auch mal - aber mit 2 Weibchen. Die haben wir getrennt und es dann nochmal versucht. Als die wieder nur gekämpft und gebissen haben haben wir ein Männchen dazugesetzt. Aber in deinem Fall passt das natürlich nicht. Ich würde dir ansonsten raten zu kastrieren oder eine Maus zu verkaufen und ein anderes dazuzusetzen.

Vergesellschaften.

Du benötigst zwei Käfige, oder teilst deinen Käfig in zwei Hälften. Dann packst du sie jeweils in eine Hälfte, am besten nur durch ein Gitter trennen, und etwa alle 4 Stunden tauschst du sie. Nach etwa 5 Tagen solltest du sie einfach zusammen setzen in einen Pappkarton, immer die Wassersprühpulle und Handschuhe parat haben, und die so ne Stunde zusammen im Karton beobachten. Wenn sie sich beißen, zwei Tage länger Vergesellschaften, ansonsten eine nacht zusammen im Käfig lassen, und hin und wieder mal rein schauen. Und wenn se zusammen in einem Nest pennen, hast du gewonnen.

Das haben wir schon mehrfach bei unseren Mäusen gemacht, und es funzt. Es ist einfach so, wenn sie aus unterschiedlichen Rudeln stammen, haben sie unterschiedliche Gerüche, und beißen sich deswegen. Aber durch das Tauschen nehmen sie nach und nach den Geruch der anderen Maus auf.

Und geh mit der gebissenen Maus zum Tierarzt, das ist wichtig. Und google das Vergesellschaften lieber noch mal.

Grüße, und viel Glück JPKing64

Und wenn sie sich beißenl, dann auch eingreifen mit der Sprühpulle und den Handschuhen.

0

Vielen vielen Dank - Hoffentlich klappt das.

0
@Himeaaa

Wenn du alles richtig machst, sollte es klappen ;)

0

Bitte nicht so vergesellschaften. Auf diese Art und Weise stauen sich oft Aggressionen auf.

Es kann zwar gut gehen, aber optimaler wäre eine Zusammenführung auf neutralem Boden.

0
@Sesshomarux33

Nun, bei uns hat es relativ gut geklappt. Und wir haben das schon etwa 6 mal gemacht, es wurde im Internet immer und immer wieder empfohlen und erläutert, auch so in einem Buch über Mäuse. Aber naja, vielleicht reden wir hier ja von verschiedenen Mausarten. Generell weiß ich auch nicht, um welche Art Maus es sihc handelt.

0
@JPKing64

Naja gut, da magst du Recht haben, wenn wir von verschiedenen Arten reden.^^

0
@Sesshomarux33

Aber zu der Methode auf neutralem Boden vergesellschaften, ich habe sie ja gleichzeitig bekommen und gleichzeitig in den neuen Käfig gesetzt, es war also neutraler Boden, und dann ging es auch erst gut bloß dann fing das eine Männchen an aggressiv zu werden ...

0
@Himeaaa

Weil sich zwei Unkastraten unter männlichen Farbmäusen nun mal nicht verstehen. Das klappt schon auch nur selten, wenn beide kastriert sind. In deinem Falle wäre es idealer, sie jetzt kastrieren zu lassen, für jeden Bock eine Voliere zu bauen und für jeden Bock drei Weibchen dazu zu holen. Achte bitte darauf, dass du sie richtig vergesellschaftest.

0

Sie sehen übrigens so aus... Weiß dann vielleicht jemand die Rasse?

 - (Haustiere, Maus, Kampf)

Ja das sind nach meinem Wissen farbmäuse

0

2 käfig - trennen - was sonst. sollen die sich weiter beißen bis sie tot sind ? Dann kannst du auch gleich feste mit dem Absatz drauftreten oder mit dem Spaten tot hauen - ist noch n stück humaner.

Ja ist mir schon klar das ich sie trennen muss, hab ich auch getan, aber ich möchte nicht dass sie vereinsamen... außerdem muss man die doch irgendwie zusammenführen können...

0

Trenne sie!

Handelt es sich um Farbmäuse?

Böcke gehen selten miteinander gut, dazu müssen sie beide kastriert sein. Optimal ist diese Haltungsform allerdings nicht. Besser man hält Mäuse in Haremgruppen (ein kastrierter Bock + mehrere Weibchen) oder eine reine Weibchengruppe.

Lasst sie jetzt erstmal kastrieren, vergesellschaftet sie nach der Kastration und schaut weiter. Sollte es nicht gehen, dann müsst ihr für jeden Bock eine extra Voliere bauen und mindestens drei Weibchen dazu gesellen.

Mit deinem Freund ein ernstes Wörtchen reden - es geht nicht, dass man aus Jucks und Tralla einfach ohne Absprache jemanden Tiere schenkt!

Wenn du sie behalten willst, was ich toll finde das du die Verantwortung dazu übernehmen möchtest, dann solltest du dich nochmal um artgerechte Mäusehaltung informieren. Ich gehe jetzt mal von aus, dass es sich um Farbmäuse handelt: diebrain.de.

Ja ich habe schon mit ihm geredet... schließlich sind es Lebewesen... Aber ich weiß einfach nicht welche Rasse sie sind... Ich tippe aber mal auf normale Hausmäuse? Und es beißen sich ja nicht beide, nur die eine ist relativ "agressiv" die andere ist ruhig und auch sehr zahm, ich hab auch das Gefühl das die ruhige Maus eher Körperkontakt gesucht hat und sich anschmiegen wollte und der andere ist dann immer noch agressiver geworden...

0
@Himeaaa

Ich habe das Bild gesehen und ja es sind Farbmäuse. Du kannst dich also auf der genannten Seite belesen.

Du solltest sie dennoch trennen. Die beiden könnten sich sonst sogar töten.

PS: Der Käfig in dem sie leben ist zu klein und der Karton ist bedruckt und ebenso ungünstig. Aber diese Infos erhälst du auf der oben genannten Seite.

Alles Gute!

0

Was möchtest Du wissen?