meine katze ist ins chlorwasser gesprungen und wieder raus, tierarzt wude angerufen!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

moin,

wie hier auch schon geschrieben wurde:

freiwillig oder aus versehen trinkt ne Miezekatze kein verchlortes Wasser.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Katze beim unfreiwilligen "schwimmen" im Pool so viel Schwimmbadwasser aufgenommen hat, dass das für ne Vergiftung ausreichen würde.

Vermutlich gibt der TA Aktivkohle, Augentropfen und evtl ein Medikament fürn Kreiskauf. Ich denke der Schreck dürfte das Schlimmste sein, was der Katze passiert ist.

Der Katze ist sicherlich, außer dass se sich gehörig erschrocken hat, nix passiert.

eine instinktsichere katze springt( fällt) nicht in einen pool( denke ich mal) und trinkt dann auch noch in ruhe daraus . die sieht zu ,da wieder raus zu kommen , weil ihr der geruch schon zuwider ist , sie wird nichts --auch nicht versehentlich -getrunken haben und wenn dann so minimal, dass sie da gut mit zurecht kommt. ihr habt ja den tierarzt verständigt und de rhat euch ja auch gesagt 24 std. abwarten .

Sehen kannst du es nicht. Aber mach dir mal keine zu großen Sorgen, Chlorwasser kann je nach Konzentration des Chlors zwar die Haut und Schleimhäute reizen, es ist aber auf keinen Fall so hochgiftig, dass bei ein paar Schlucken irgendwas großartig passiert (sonst könnte man kaum drin Schwimmen oder das Trinkwasser damit desinfizieren!) Wenn du jedoch bemerkst, dass sie erbricht oder Durchfall bekommt, solltest du mit ihr zum Tierarzt.

ich schätze du siehst es an ihrer körpersprache, ob sie nur rum sitz und nichts ist, oder wie ihr urin oder ihr erbrochenen aussieht

Tierarzt meinte dass wir es in 24 stunden erkennt ob sie bricht oder nicht. wir wissen leider auch nicht ob sie Chlorwasser getrunken hat ich vermute nicht da sie zu schnell aus dem wasser raus kam

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?