Meine Freundin macht sich zuviele Gedanken

8 Antworten

Wenn Du Ihr helfen willst, dann schick Sie zu einem Psychologen. Wenn man ständig rumgrübelt ist das ein handfestes Anzeichen einer ausgewachsenen Depression. Durch das Rumgrübeln können sich Ihre Neuronen nicht mehr entspannen und nehmen dabei mit der Zeit Schaden, wodurch noch mehr Denkprozesse gestartet werden usw. usw.

Du musst Deine Freundin zum einen Ablenken und zum andern zu einem Psychologen schicken. Je nach tiefe der Depression kann bei leichter Erkrankung die Einnahme von Johanniskraut helfen (z.B. Neuroplant) bei stärkeren Depressionen werden dann Benzidiazeparme (Valium) verschrieben, die dafür sorgen, dass das Gehirn wenigstens nachts zur Ruhe kommt und ggf. Antidepressiva, um fehlende Glücksgefühle wieder zu ergänzen, bzw. den durch die Schädigung des Gehirns bedingten zu schnellen Abbau von Glückshormonen (Das sind dann die mit den ständig wechselnden Launen, genannt manisch depressive)zu unterbinden

Vielleicht kannst Du ihr raten, sich ein Zeitlimit zu setzen. Oder das Problem erst einmal beiseite schieben und was ganz anderes machen. Manchmal kommt dann die Lösung von ganz allein. Wichtig ist, dass sie lernt, Prioritäten zu setzen. Und nur eines zur Zeit angehen. Irgendwann wird sie schon klar kommen.

Welche Probleme sind denn vorhanden, dass sie solche Schwierigkeiten hat? Dies wäre wichtig zu wissen für einen Lösungsansatz.

sie macht sich einfach über alles mögliche Gedanken und ich gehe gleich zu ihr und wollte ihr dann versuchen zu helfen weil unserer Lehrer sie draud angesprochen hat warum sie sich nicht konzentriert.

0

Ich würde ihr empfehlen eine Entspannungsmethode zu erlernen, wie z.B. Yoga. Soetwas wird fast in jeder Stadt an Volkshochschulen usw. angeboten und auch von den Krankenkassen bezahlt oder auf jeden Fall bezuschußt.

wenn ich die antwort wüsste hätt ich für mein eigenes leben wohl auch die passende lösung für sämtliche probleme. wenn es deine freundin ist die so ist, dann lenk sie halt ab von den gedanken.