Meine Freundin ist unglaublich unordentlich. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich muss hinzufügen, dass sie eine leichte Borderline-Erkrankung hatte/hat?

Nein..... Borderline ist eine schwere Persönlichkeitsstörung die im Erwachsenenalter diagnostiziert wird und keine Pubertätserscheinung die auch nur mit vielen und jahrelangen Therapien einigermaßen in den Griff zu bekommen ist.

Meiner Erfahrung nach gibt es Leute denen ist der Zustand einer Wohnung einfach nur egal, bei anderen spiegelt sich das innere Chaos auch nach außen und es gibt Menschen denen ist der Zustand nicht egal aber die schaffen es krankheitsbedingt einfach nicht. Bei deiner Freundin klingt das zumindest mehr nach Faulheit. Was du jetzt effektiv tun kannst ist im Grunde nur mit ihr nochmal ein klärendes Gespräch führen, ihr sagen wie du dich fühlst und dass du das so nicht mehr weiter haben möchtest. Ich denke geredet hast du  schon sehr viel und wenn das nichts nützt muss sie sich eine eigene Wohnung suchen und die kann sie dann zumüllen wie sie möchte.

dass deine freundin wunderschoen ist, mag schon sein, ich sehe allerdings darin keinen grund, weshalb du ihr ihre unordnung nachsehen solltest ...

ganz ehrlich? ich glaube, dass ihr das auf dauer nicht packt. irgendwann platzt dir der kragen und das kann dann boese enden. 

die einzige loesung ist in meinen augen, dass ihr in getrennte wohnungen zieht. dann kann jeder tun, was er will und moeglicher weise erholt sich die beziehung dabei wieder. 

Getrennte Wohnungen habe ich schonmal in Betracht gezogen. Das möchte sie aber nicht.
"irgendwann platzt dir der kragen und das kann dann boese enden."
redest du aus erfahrung?

0
@spacebetween

ich bin selbst unordentlich, deshalb wohne ich nicht mit meinem partner zusammen (oder AUCH deshalb). 

eigene erfahrung habe ich aus einer frueheren beziehung mit einer bi-polaren frau (ich bin auch nicht mehr so wirklich fuer zusammenleben mit persoenlichkeitsgestoerten, wenn ich ehrlich bin). da hatten wir eine vielzahl von problemen. die unordnung war nur eins von vielen. es hat oft streit gegeben, aber ich hab' mir vieles gefallen lassen, weil ich sie halt geliebt habe. nur irgendwann hab' ich sie mal rausgeschmissen, aber da war sie eh auf einem manischen trip und ist auch gleich fremd gegangen ... 

wie auch immer. am ende habe ich festgestellt, dass ich viel zu lange einfach mitgespielt habe und mich selbst ewig zurueck genommen. 

2

Es liegt am ADHS, würde ich sagen. Sie hat keine Struktur und weiß nicht, wo sie anfangen soll. Wenn sie versucht, anzufangen, wird sie sofort wieder abgelenkt.

Du müsstest ihr also ständig ihre fehlende Struktur in klaren Arbeitsanweisungen nahebringen. Das kann in einer Beziehung aber nicht funktionieren, da du nicht ihr Vater, sondern ihr Partner bist. Somit ist das ein MIteinander und keine einseitige Sache, wo einer den anderen ständig erziehen muß.

Denn das ist die Lebensqualität, die ich für mich beanspruche. Und ich weiß, dass sie mir diese wieder nehmen wird, wenn sie wiederkommt.

Schreiben klärt die Gedanken - übers Schreiben kommen manchmal Dinge heraus, die man so sonst nicht klar gesagt hätte. Lies dir mal den Satz im Kästchen durch, den ich zitiere, und dann hör auf dein Bauchgefühl.

Dein Bauchgefühl liegt immer richtig. Dein Herz ist wankelmütig und beeinflussbar, dein Verstand wägt ab und zerdenkt die Tatsachen, aber dein Bauch liegt richtig. Vertrau deinem Bauch!

Zieh deine Konsequenzen daraus. Möchtest du ein Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende? Wie soll das werden, wenn ihr mal ein Kind zusammen habt?

Du hast ein Recht darauf, deine Lebensqualität auf Dauer einzufordern, und Grundordnung und Grundsauberkeit sind die Fundamente eines geordneten, angenehmen Lebens. Es wird immer ein Streitpunkt bei euch sein, immer, bis ans Ende eures Lebens. Willst du das?

Mein Bauchgefühl sagt "Schluss machen", aber eigentlich liebe ich sie ja. Also wird ist das Ganze eine Frage des Preises, den ich bereit bin zu zahlen, um mit ihr eine glückliche Beziehung zu führen. Der Preis wäre bedingungsloses hinterherräumen. Das ist ja eigentlich keine Sache der Unmöglichkeit, aber es nervt und fühlt sich nicht richtig an.
Ich habe ja sowieso vor, in einem Jahr wieder nach Berlin zu ziehen, um meine Studium zu beginnen. Bis dahin versuche ich diesen Preis zu zahlen und Geld für den Umzug zu jobben. Wenns klappt, dann halt in Berlin mit ihr zusammen. Wenn nicht, dann halt allein.
Was meinst du?

1
@spacebetween

Ich kenn dich nicht, aber ich hab mich hier angemeldet, um Menschen zu helfen und Rat zu geben. Ich bin nicht mehr ganz jung und habe zwei Söhne, die etwas jünger sind als du.

Ich brauch dir gar keinen Rat geben, den hast du dir selbst schon gegeben. Den ersten Kernpunkt habe ich dir oben in der Antwort zitiert, die nächsten Kernpunkte zitiere ich dir hier:

Mein Bauchgefühl sagt "Schluss machen"

es nervt und fühlt sich nicht richtig an

Wenn ich etwas in meinem Leben gelernt habe, dann unbedingt aufs Bauchgefühl hören! Ich kann dir nur diesen Rat geben: hör darauf. Hör auf die kleine Stimme da unten in der Mitte, die dir Wohlbehagen oder Unruhe vermittelt! Immer, wenn ich mein Bauchgefühl ignoriert habe, bin ich reingefallen.

Das Herz ist wankelmütig, es schlägt mal schnell, mal langsam, es ist an dein "heißes" Blut gebunden und deine männlichen Hormone. Dein Verstand ist wie eine Waage oder präzises Uhrwerk, es misst, wiegt, denkt, und je länger du denkst, desto mehr verirrst du dich in Stunden, Minuten, Sekunden (wenn ich das Gleichnis vom Uhrwerk weiterspinne), bis du überhaupt nicht mehr weißt, was du tun sollst.

Du wirst im Grunde keine glückliche Beziehung führen, egal welchen Preis du zahlst. Dein Bauch wird sich immer wehren, du wirst bei jedem Heimkommen ein ungutes Gefühl haben, wenn du die Tür aufsperrst und im Flur SCHON WIEDER über ihre Sachen stolperst.

Es wäre aber gemein, sie bis dahin hinzuhalten, bis du eh nach Berlin gehst. Ein klarer, glatter Schnitt ist heilsamer als ein Herumgedoktere Gramm für Gramm, ohne Betäubung, Partikel für Partikel herauspulen - dann schneid es gleich ab...

ein scharfer, heilsamer, klarer Schmerz - du wirst ihn überwinden. Du wirst deinen Weg gehen, in Klarheit und das Chaos hinter dir zurücklassen...

Wünsche Dir alles Gute und sorry, bin etwas poetisch geworden

2

es gibt drei Möglichkeiten:

- entweder Du findest Dich mit dem Chaos ab , das sie verbreitet udn räumst ständig hinterher, nämlich ändern wird sie sich nicht mehr .. hat sie in den letzten 3 Jahren auch nicht getan ....

- oder Du beendest die Beziehung

- oder ihr wohnt zukünftig getrennt ... Du so wie Du es möchtest (ordentlich) und sie im Chaos

vielleicht bringt sie die Drohung, dass Du ausziehst zum Nachdenken .. glaube ich aber ehrlich gesagt nicht ...


Hallo spacebetween.Hast du ihr schon mal gesagt daß du dich in so einer Unordnung nicht wohl fühlst und ob sie überhaupt bemerkt das du alles tipptop sauber machst wenn sie mal ein paar tage nicht da ist!Vielleicht kannst du es so Regeln ,wenn sie etwas irgendwo liegen läßt  das sie es sofort aufräumen soll damit so ein Chaos erst gar nicht entsteht.Es ist ja nicht böse gemeint .Mit manchen Menschen muß man eben behutsam umgehen was du eh schon machst .Den richtigen Ton zu finden ist eine Kunst und bei so einem Fall den richtigen Moment abzuzwarten das man den Mensch nicht persönlich angreift ist mit Sicherheit nicht einfach.Du bist ja nun schon ein paar Jahre mit ihr zusammen da weißt du auch was und wie du etwas zu ihr sagen kannst.An deiner Stelle würde ich mich mit ihr zusammensetzen und venünftig über das Thema aufräumen und putzen unterhalten ,schließlich sollt ihr euch beide in der gemeinsamen Wohnung wohlfühlen.Wenn das prima klappt dann lade deine Freundin auf ein gemeinsames Essen ein .Du kannst auch etwas anderes mit ihr unternehmen nur um zu zeigen daß es in einer Beziehung nicht nur langweilig sein kann.Du willst sie ja nicht bevormunden aber Ordnung sollte schon sein.Vielleicht klappt es doch noch daß sie ihre Sachen aufräumt und ihr gemeinsam eure Zweisamkeit genießen könnt.Liebe Grüße.

Klare regeln! Putzplan und Fleißpunkte! Mache ich mit meinem schatz auch so! Das meiste mache ich im Haushalt bin damit auch so zu Frieden, wenn ich ihm aber sage das er Müll runter bringen soll oder abwaschen oder so und er macht es gibt's auch ne Belohnung! Nicht meckern, das bewirkt das Gegenteil! Und ansonsten musst du eben putzen!

Das hört sich echt wunderbar an. Dennoch setzt es voraus, dass sie mir eine bestimmende bzw. strukturierende Rolle eingesteht. Das tut sie aber nicht, indem sie immer wieder den Papa-Kind-Vergleich auftut, um mein Verhalten als unverhältnismäßig abzutun. Sie macht komplett dicht.
Meiner Ansicht nach ist gemeinsame Ordnung auch nicht Teil eines Tauschhandels, sondern bedingungslos. 
Trotzdem finde ich es schön, wenn es bei euch so klappt. :)

0

sag ihr "ich fände es schön, wenn..." das ist kein Befehl aber sie wird es vermutlich trotzdem aus Liebe zu dir tun. Wenn das nicht klappt dann frag sie doch einfach, warum die Wohnung so unordentlich ist. Aber ernstgemeint! Vielleicht gefällt ihr Unordnung oder sie weiß nicht wo sie anfangen muss, usw. Oder ihr macht einen Wochentag aus, an dem ihr gemeinsam die Wohnung wieder aufräumt.

lg, holundergurl

Tut mir leid, entweder übernimmst du das aufräumen bis zu dem Level, den du fürs Wohlfühlen brauchst, oder trenn dich von ihr. Ändern wird sie sich nicht.

konntest du dein Problem, das du mit deiner Freundin hattest lösen?

würde es dir wünschen

Was möchtest Du wissen?