Meine Familie hat was dagegen das ich bi bin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dir muss klar sein, dass sie das 1.nixht beeinflussen können wen du liebst oder ob du nun auf Mädchen oder Jungs stehst. Und 2. Das du selber auch nix dafür kannst. Es ist halt wies ist und wenn du ihn wirklich liebst, solltest du auch bei ihm bleiben. Deine Eltern können nicht entscheiden ob du jz Bi oder hetero oder so bist. Das ist deine Entscheidung, dein Leben und du hast zu entscheiden wie und mit wem du es verbringen möchtest. Wenn deine Eltern bzw deine Familie nicht zu dir halt bzw dich nicht gut behandelt kannst du jeder Zeit zum Jugendamt gehen und in ne wg ziehen oder in ne Adoptiv Familie kommen o.ä. Sei/bleib so wie du dich gut fühlst und achte nicht darauf was andere von dir denken. Es zählt nur was du von dir denkst. Solange du dich gut fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich das Gefühl hast da raus zu müssen wende dich an das Jugendamt und frag einfach mal was es für Möglichkeiten gibt. Für Jugendliche ab einem gewissen Alter gibt es teilweise z.B. WG's die sich teilweise selbst verwalten. Ansonsten ruf zum Beispiel mal beim Sorgentelefon 0800 1110111 an. Die können dir da qualifiziertere Tipps geben als irgendwer hier im Internet. 

Wenn dir das schon zu viel ist versuch noch mal offen mit deiner Mutter zu reden, ihr zu sagen dass es wichtig ist dass sie dir jetzt zuhört und du ihr was wichtiges erzählen musst. Und mit deinem Vater hast du noch nicht geredet, oder? Vielleicht wäre das sonst auch eine Möglichkeit für dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil damit auch indirekt die Hoffnung der Eltern erlischt mal Enkel zu bekommen...

Klar, du bist BI, würde es also nicht ausschließen, wenn man von Adoptionen mal absieht, dennoch ist das für Eltern immer schwierig. Gebe denen die Zeit die diese brauchen um sich damit abzufinden. Beeinflussen können die das eh nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jordh 14.01.2016, 14:15

Das hängt ganz von den Eltern ab. Meine Mutter meint, dass ihr nur wichtig ist, dass sie irgendwie Enkel bekommt – Egal ob eine Kinder oder adoptiert. Und wie die Dinge stehen, werde ich, wenn ich denn mal adoptieren darf, als schwuler Mann eher Enkelkinder in die Familie bringen als meine Schwester, die noch nicht ans Kinderkriegen denkt...

Worüber sich meine Mutter allerdings aufregt, ist, dass ich meinen langjährigen Freund (den sie schon lange ihren Schwiegersohn nennt) nach aktuellem Stand weder heiraten noch mit ihm adoptieren darf.

1
DustFireSky 14.01.2016, 15:22
@Jordh

Deine Schwester:

Gut, das liegt aber an den heutigen Frauen :D 3/4 von denen wollen doch gar keine mehr bekommen. Die besten Jahre werden dafür genutzt zu studieren, Karriere zu machen und später dann fragt man sich: "Und was hat mir das jetzt alles gebracht ?" Und dann wenn Frau bereit dafür ist, ist sie auch schon in den Wechseljahren XD

Klar, Kinder sind KEIN muss für eine Frau, aber ich käme nie mit einer zusammen, die niemals welche haben möchte ;)

0

Aufjedenfall mal das Jugendamt einschalten, die können dir zu Not auch eine Wohnung beschaffen. Und ruf mal die Nummer gegen Kummer an, einfach mal googeln. Das deine swester dich beleidigt ist eine straf tat du kannst deswegen auch zur Polizei gehen. Lass dich nicht unterkriegen, du bist wie du bist uns keiner darf und kann daran etwas ändern. Rede doch mal mit den Eltern von deinem Freund ob du eventuell erstmal bei ihnen übernachten kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jako557 14.01.2016, 09:24

Sorry für die Rechtschreibung, habe das ganze am Handy geschrieben. ^^

0
strolo1 14.01.2016, 12:11

Die Polizisten werden ihn auslachen 😆

0
Jordh 14.01.2016, 14:16
@strolo1

Dann sind das sche*ß Polizisten...

1

Und was ist mit deinem Vater? Könntest du villeicht zu ihm ziehen oder ist der auch so Homophob?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?