Mein wahres "Ich" zeigen

7 Antworten

also zu allererst musst du selbstbewusster werden, so lösen sich schon viele Problem wenn du nicht weißt wie das geht, geh einfach in eine andere Stadt feiern und sprech einfach irgendwelche Leute an und selbst wen du von jmd einen Korb bekommst denk dir nichts dabei und versuch es weiter. denk daran dort kennt dich keiner also kannst du sein wie du willst.

wenn du das geschafft hast, fällt dir auch insgesamt das reden und Gefühle zeigen vor anderen leichter. Bedenken musst dun aber auch das du die Gefühle an dich ran lassen musst, sei traurig wenn du traurig bist, hab angst wenn du angst hast, sei nervös wen du nervös bist u.s.w. - es ist nicht schlimm Gefühle zu zeigen aber erst musst du lernen selbstbewusster zu werden, danach wird es immer leichter.

ich hoffe du schaffst es und ich glaub an dich :-)

Manchmal unfreundlich sein gehört dazu. Wenn du in echt ruhiger ist, ist das super das du das auch zeigst. Versuch es weiter, das ist Übungssache :)

same here. du kannst ganz langsam damit anfangen, dich zu öffnen. beobachte dich in situationen, wenn es dir vll nicht so gut geht und wie du nach außen hin agierst. wenn du die situation erkennen kannst, ist das schon mal ein fortschritt. und dann in zukunft vll mal nicht mehr lächeln, sondern deinen freunden vll mal sagen: mir gehts heut nicht so gut. das ist dein recht und gerade dadurch ergeben sich gespräche und kann sich noch mehr öffnen. du muss ja nicht gleich alles nach außen tragen, aber ich habe die erfahrung gemacht, dass es die freundschaft oft noch verstärkt, wenn man auch mal über nicht so tolles reden kann. und man fühlt sich nachher besser. =) unfreundlich zu werden ist aber deswegen trotzdem nicht so gut, aber wenn es sich mal nicht vermeiden ließ, dann entschuldige dich vll nachher bei demjenigen. oft trifft man da auf viel verständnis.

Du bist 14 und auf dem Weg erwachsen zu werden.
Man denkt viel und hat auch viele Zweifel.
Bitte zweifel nicht an Dir selber. Gib Dich so, wie Du bist.
Überlege vielleicht vorher öfter mal, was Du sagst und machst, bleibe dabei
natürlich. Beobachte einfach auch die anderen, wie die sich benehmen.
Man kann nicht immer alles richtig machen, das ist das Leben.
Hast Du ein Hobby, eine Sportart, die Du gerne magst? Dann stärke Dein
Inneres, indem Du Dich da verwirklichst. Sport ist wichtig für Geist und Seele.

Es gibt intro- oder extrovertierte Menschen. Das ist normal.

Wenn Du Dich nicht gegenüber jedem öffnen möchtest, so ist das doch auch in Ordnung. Es wird sicherlich irgendwann jemanden geben, mit dem Du Deine Gefühlswelt besprechen kannst oder möchtest.

Nicht jeder muß gleich sehen, wie es hinter der Fassade aussieht. Das macht verletzlich und angreifbar.

Was möchtest Du wissen?