Mein Sohn 11 Jahre weint in vielen Situationen

22 Antworten

Offenbar hat er panische Angst vor anderen Menschen etwas zu sagen. Ich an deiner Stelle würde mit ihm mal zum Psychologen gehen - bzw. ich hätte es schon längst gemacht und nicht jahrelang zugesehen, wie er sich quält. Sowas wird nicht von alleine besser und abgesehen davon führt seine Angst dazu, dass er sicher auch von einigen anderen Kindern gehänselt wird. Ehrlich gesagt kann ich nicht nachvollziehen, warum ihr bisher noch keine professionelle Hilfe aufgesucht habt.

Hallo Diese Art von Hilfe wollte ich eigentlich nicht. Vorwürfe zu machen ist immer das leichteste. Wenn man selbst in so einer Situation ist , wird einem erst klar , wie schwer es ist das richtige zu unternehmen. Wir haben mit sicherheit nicht jahre lang zugesehen , sondern mit dem Klassenlehrer der Grundschule schon daran gearbeitet und man hat ja Erfolge gesehen. Ausserdem wenn uns das egal währe , dann hätte ich bestimmt nicht hier um RAT gefragt.

0
@ragman09

Das sind keine Vorwürfe, sondern einfach meine Meinung. Ich habe selbst ein psychisch krankes Kind und genau deshalb kann ich nicht verstehen, wie man so sorglos mit so etwas Wichtigem umgehen kann.

Und der Klassenlehrer ist nunmal kein Fachmann - er ist Lehrer, kein Psychologe.

Mein Beitrag ist so wie er ist, weil ich mich in dein Kind reinversetzt habe und es mir einfach unendlich leid tut. Schade, dass du genau von solchen Menschen, die sich bei einer solchen Frage wirklich Gedanken machen, keinen Rat willst.

Schreib doch das nächste Mal zu deiner Frage gleich dazu, was du hören willst, dann passiert dir sowas nicht.

0
@MerenwenMiriel

ich glaube es hilft hier wirklich nicht viel solche meinungen, die schon zu vorwürfen gedeutet werden, hier abzusenden. man mag sich ja selber vllt. die frage stellen, warum jetzt erst, aber wir können nicht genau wissen, wie die situation genau ist. jeder ist anders und reagiert anders auf situationen. und hier ist klar, sie handelt ja jetzt, indem sie um rat fragt. besser wäre dem zu loben oder zu zusprechen weiter rat zu suchen, statt noch ein negativen satz reinzubringen. mütter sind auch menschen mit schwächen. der kommentar warum jetzt erst, hilft nicht sondern schwächt.er läuft ganz klar auf rechtfertigen hinaus und damit muß man sich nicht auch noch beschäftigen müssen zusätzlich.

0

Du solltest mit Deinem Hausarzt darüber sprechen und Deinen Sohn ggf. zu einem Kinder-Psycho-Therapeuten überweisen zu lassen. Ich weiss, dass hört sich erst einmal drakonisch an, aber Dein Sohn hat offensichtliche Probleme und es wird nicht besser, indem man Verständnis zeigt und auf Besserung durch das Älter werden hofft. Je eher der Kleine Hilfe bekommt umso besser ist es, vor allem für ihn selbst aber auch für Euch als Eltern.

Ich denke, dass ihr fachliche Hilfe braucht (Schulpsychologe, Psychotherapeut oder Verhaltenstherapeut).

Scheint so als ob er Angst vor Kritik hätte oder eben vor unschönen Reaktionen der Mitmenschen. Woher kommt das? Geht mit ihm zu einem Psychologen. Bestärkt euer Kind immer und stätig. Seid für ihn da!

Lobe ihn - für jede Kleinigkeit,die er gut macht, mach ihm Komplimente. Zeig ihm deine Freude, die du an ihm hast - ganz bewusst.

Kann er denn zu Hause frei seine Meinung sagen? Er muss natürlich daheim die Möglichkeit haben zu lernen,dass er sagen darf,was er denkt,auch wenn Andere nicht der gleichen Meinung sind.