Mein pocket bike springt nicht mehr an es stand ~1od1oder2Jahre in einer Garage.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es kann eine Menge Ursachen haben, von Wasser im Sprit bis hin zur platten Batterie. Ohne das konkrete Modell und den Typ zu wissen, ist sehr wenig zu sagen.

Immerhin: Batteriezündung ist heutzutage sehr selten, sonst würde erst mal gar nix gehen. So aber: Wenn es einen Kickstarter hat, sollte man bei Magnetzündung überprüfen können, ob ein Zündfunke kommt. Einfach Kerze rausschrauben, wieder in den Stecker stecken, Gewinde an eine blanke Stelle am Motor oder Rahmen oder so halten (lassen) und kicken. Wenn kein Funke kommt, als erstes neue Kerze versuchen, dann Kabel, dann Zündspule. Oder auch erst mal Kerze reinigen und Elektrodenabstand einstellen, aber Kerzen kosten ja nicht so irre viel.

Sprit am Vergaser ablassen (schraube unter der Schwimmerkammer) (vorher Tankhahn schließen) und mit frischem Sprit testen. Bei der langen Standzeit könnte es sich anbieten, den ganzen Tank abzulassen und komplett neuen Sprit zu nehmen. Besonders bei E10 sammelt sich schon mal viel Wasser im Sprit an. Da man den Rest unten oft nur schwer raus kriegt und gerade unten das Wasser sitzt, eventuell ein paar mal mit kleinen Mengen frischem Sprit spülen.

Wahrscheinlich ist der Vergaser vorm Abstellen nicht abgelassen worden und der Sprit in der Schwimmerkammer getrocknet, das hinterlässt oft Rückstände, die jetzt womöglich irgendwas verstopfen oder verkleben.

Batterie wird platt sein nach der Stadnzeit. Also kaputt, unrettbar, zu ersetzen.

Was möchtest Du wissen?