Mein Mann ist bisexuell veranlagt. Wie komme ich damit klar?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist eine Gute Frage.

und genau diese Frage stellen sich sehr viele Frauen, denn Männer neigen dazu wenn sie älter werden Sex mit anderen Männern haben zu wollen.

Irgendwie ist es eine Entwicklungsstufe die diese Männer durchmachen und sie müssen das ausleben um es wieder aus dem Kopf zu bekommen. Nur durch die Erlebnisse können diese Männer ihre Fantasien verarbeiten.

Doch diese Erlebnisse haben absolut nichts mit der Ehe zu tun.

Die Ehe ist etwas heiliges und diese Männer möchten ihre Frauen auf keinen Fall verlieren.

Nur die Triebe sind so stark und möchten ans Tageslicht, da liegt das Problem.

Stell Dir einfach vor dass sehr viele Männer genau das tun was auch Dein Mann tut, dann wird es weniger schlimm und mehr normal. Und es ist ja im Grunde auch tatsächlich so , wenn Du in gewissen Foren liest wirst Du schnell feststellen dass es einen riesigen Markt für Männer gibt die Sex mit Männern suchen.

Schön finde ich dass Du deinen Mann im Analbereich verwöhnst, sicher gefällt ihm das, und es ist auch ein Bereich der Eure Ehe verstärkt.

Nur darfst Du damit nicht einen anderen Mann ersetzen wollen oder ihm damit zeigen dass er das auch bei Dir findet, weil das eben nicht geht, nicht funktionier, da Du ja keinen Penis hast.

Du solltest damit auch nicht annehmen dass Du ihn dadurch verlierst oder diese Männer für ihn wichtiger sind, Also Du solltest nicht eifersüchtig sein, es ist eben ein Teil den Du nicht liefern kannst, weil Du dazu nicht die Möglichkeiten hast, weil Du eine Frau bist. Du bist deshalb nicht weniger wert, im Gegenteil Du wirst durch diese Aktionen viel wertvoller für Deinen Mann , weil Du eben Bescheid weißt über seine Fantasien und weil er weiß dass er sich Dir anvertrauen kann.

Dort entsteht das Problem wenn er Dir eben nicht mehr alles erzählen kann und Du ihn abstößt wegen seiner Triebe dann würde er Dir verloren gehen

Es bereichert ihn weil Du ihn so nimmst wie er ist.

Glaube mir ein Mann freut sich umsomehr wenn seine Frau ihn das machen läßt , das macht die Liebe zu seiner Frau noch stärker, noch bewußter,

Weil ein Mann dann unter anderen Männern auch sagen kann nein meine Frau ist die Beste.

das kann ein Mann nur sagen wenn sie in allen Lebenslagen zu ihm hält.

Sex ist nicht alles im Leben.
Wichtig ist für wen das Herz schlägt

Und ich habe auch die Fantasie mit anderen Männern auszuprobieren, aber das ist eben so weil meine Frau auch keinen Penis hat und niemals haben wird.

Andererseits würde ich es auch akzeptieren wenn sie Spaß mit einer Frau oder einem anderen Mann hat .

Der Sex ist ein Teil den wir leben müssen und keine Ehe ist so vollkommen dass Beide Teile vollkommen zufrieden sind. Nur sprechen viele eben nicht darüber und viele leben es gemeinsam aus und viele lassen sich scheiden.

Mach Du das Beste daraus, nimm Deinen Mann so wie er ist und sag ihm dass er auf jeden Fall Kondome benutzt und Dich nicht ansteckt.

Denn Tatsache ist das die meisten Aids Geschichten unter Männern entstehen die Sex mit dem gleichen Geschlecht haben.

Und eben weil das verboten ist und von der Gesellschaft nicht anerkannt wird findet es heimlich statt und dabei kann Aids wachsen..-

Wenn man offen damit umgeht und auf die Verhütung achtet kann es gelebt werden und man kann sich dadurch entwickeln, wenn man diese Veranlagung hat.

Kein Mann kann sich davon freisprechen, früher oder später denkt jeder daran, warum das so ist weiß kein Mensch

Ich finde deine Gefühle völlig berechtigt. Bi zu sein ist keine Entschuldigung dafür, mit jemandem anderen ins Bett zu gehen. Das nächste Mal sagt er dann: Oh, ich hatte das Bedürfnis, mal mit einer rothaarigen (falls du keine roten Haare hast) zu schlafen, aber du das nicht bist, musste ich ja meine Neigung wo anders ausleben. Du bist nicht verpflichtet, seine Seitensprünge zu akzeptieren, egal ob bi oder nicht. Und es ist jetzt auch nicht dein Job, alles mitzumachen, damit er zufrieden ist. Das kann auf Dauer nicht funktionieren.

Ob Mann oder Frau ist doch wurscht - wenn er was mit wem anderen hat, IST das Fremdgehen! Und ER kann nicht definieren, was für dich fremdgehen bedeutet! Frag ihn, was ihm mehr bedeutet - die Beziehung zu dir oder seine Eskapaden. Klar ist es toll, dass er es zugibt, aber er belastet dich mit dem Wissen, ohne eine Änderung seines Verhaltens in Betracht zu ziehen. Das ist nicht ok. Sprecht darüber, macht euch keine Vorwürfe, aber sag ihm ehrlich, was es in dir auslöst. Vielleicht sieht er gar nicht, wie er dich verletzt. Eure Beziehung klingt, als wäre sie es wert, darum zu kämpfen. Viel Glück, Geduld und Verzeihen wünsche ich euch!

Hay,

wenn du darüber reden willst dann mach eine Therapie mit deinem Mann. Ich meine das du das alles so aushältst ist ja schon ein Wunder. Mich würde es auch verletzen zu wissen das er mit einem Mann schläft und ihn dann doch wieder lieben könnte ich nie. Und wenn du vielleicht mal in einen Swinger Club gehst dann überlege dir das ziemlich gut damit du es nicht bereust vielleicht gefällt es dir ja.

Andreeeea

Ob Ihr oder Du diese Männerabwechselungen als Fremdgehen bezeichtet oder nicht, müsst Ihr für Euch ausmachen. Offensichtlich scheinst Du das aber anders zu definieren als er.

Aber wie es auch ist, zu seiner bisexuellen Neigung kann er gar nichts, er hat es sich nicht ausgesucht. Schade nur, dass er sich erst nach so vielen Jahren outet und Du ja doch irgendwie ins kalte Wasser geworfen wirst. Sehr schön aber, dass Du dennoch zu ihm zu stehen scheinst, denn selbst dieses Outen ist nicht selbstverständlich. Da ich selber absolut heterosexuell bin, kann ich nur erahnen, dass der Analverkehr mit einer Frau nicht dasselbe ist wie Sex mit einem Mann. Auch versuchst Du, mit dem Analverkehr in die Rolle eines anderen Sexpartners zu schlüpfen, um ihm, Deiner Ansicht nach, zu geben was ihm fehlt.

Insgesamt schon eine verzwickte Situation, Du kannst Dich damit nun entweder arrangieren oder eben nicht. Wenn nicht, wird die Beziehung sicher irgendwann daran zerbrechen. Aber, wie Du schreibst, scheintst Du Dich in jedem Fall damit arrangieren zu wollen.

Stellt sich nun die Frage wie. Mal ganz im Ernst, so absurd es auch klingt, Dein Mann nimmt sich schließlich auch die Freiheit auf männliche Partner. Hast Du ihn mal gefragt, ob Du daran mal teilhaben darfst. Je mach Gefallen evtl. auch aktiv?

ja habe ich, und ich DÜRFTE wenn ich wollte....er möchte mit mir auch gern in einen swinger-club oder einfach mal einen 3er (den erforderlichen mann würde er auch "besorgen") ich habe mich auch über BI belesen und weiß, dass es nicht NUR eine laune meines mannes ist...es ist eben da!!!!

er findet es schon schön, dass ich versuche ihm ( anal) ALLES zu geben, aber es ist so wie du schreibst, ich bin eben NUR eine frau, ich kann den MANN eben nicht "ersetzen"

0
@crazy03149

und ich möchte mich damit auch arrangieren ....aber an machen tagen, "überkommt" es mich dann ganz schlimm und ich weiß nicht mehr was richtig und falsch ist

ich habe dann so eine wut auf ihn und weiß aber auch genau, das er es nicht tut um mich zu verletzen....das verlangen seinerseits ist EBEN da

0

Ich finde, dass eben nicht ALLES stimmt.

Treffen mit einem anderen "Partner" für was weiß ich für Praktiken sprechen da wohl genüge für sich!

Ich geh mal davon aus, dass du im Vorhinein nichts davon weißt. Meiner Meinung nach sollte das dein Mann einstellen, denn das zählt als Fremdgehen! Und wenn du merkst, dass du darauf nicht klarkommst, würde ich auch eine Scheidung in Betracht ziehen, sollte dein Mann seinen Neigungen weiterhin nachgehen...

Es wäre anders, wenn ihr beide so veranlagt seid und auch mal beide "ausrutscht", aber verlass dich nicht auf diese "eingefahrene Schiene" um deshalb nicht an eine Trennung zu denken.

Auch wenn alles gut ist, sowas ist richtig SChei*e!

wäre wohl ziemlich bekloppt den Partner nach 27 Jahren wegen einem Mann oder einer jüngeren Frau zu verlassen. Im Grunde spielt es auch keine Rolle, ob er mit einer jüngeren Frau oder eben einem Mann rum macht. Fakt ist, er lebt etwas aus, das er Zuhause nicht kann.

Lass dir grundsätzlich nicht von seinen Erlebnissen erzählen. Für was soll es auch gut sen wenn du davon erfährst? Lass es ihn machen, und lass es dich nicht wissen!

Verlassen wird er dich nicht, und schlimmer wird es altersbedingt wohl auch nicht!

Also, Augen zu, Ohren zu, ansonsten weiter wie bisher.

Könntest dich ja vielleicht gelegentlich optisch auf Mann stylen,( Klamotten, Schnauzer ankleben etc.) Vielleicht macht ihn dass ja an!

Er möchte es NICHT mehr heimlich machen (früher wußte ich ja von nix und da hatte er wohl immer tagelang ein schlechtes Gewissen), deshalb erzählt er es mir....und ich merke es auch IMMER wenn wieder was war....es ist nun aber auch nicht so oft.... imjahr wohl so ca 8 Treffen!

0
@crazy03149

Ich finde das ziemlich oft! Und nun erleichtert er sein Gewissen noch auf deine Kosten und das ist jetzt ok? Nö!

2
@Krapfen12

dann kannst du es von mir aus ahnen,dass was war, und er eben auch ahnen, dass du es gemerkt hast. Deshalb muss man darüber ja nicht sprechen.

Ich versteh auch den Sinn nicht, darüber zu sprechen!

......das macht es weder ungeschehen, noch leichter für dich!

0

Das klingt nach einer blöden Situation. Was soll man da raten, am besten sprecht ihr euch da einfach aus. Sag ihm dass es dich verletzt. Wenn er nur dich liebt sollte das eigentlich genügen um seine Triebe im Zaum zu halten.

Oder du lässt dich mal auf den Singerclub oder auch einen 3er ein. Aber das müsst ihr entscheiden.

Hi, hast du vielleicht Erfahrungen mit so einem Swingerclub??? mit dem 3er ist natürlich auch sein Wunsch, er wäre begeißtert wenn ich zustimme...im Kopf, kann ich es mir auch gut vorstellen, aber ob ich es in der Realität dann auch so toll finde...mensch, is irgendwie blöd Auf der einen Seite beneide ich ihn, dass er das einfach kann mit einem Wildfremden...ich hätte da wohl große Hemmungen, deshalb konnte ich mich auch immmer noch vor dem Swingerclub "drücken"...er weiß, dass ich Hemmungen habe...er lässt mir auch Zeit...aber ich merke halt, dass es sein großer Wusch wäre, weil es dann wohl "offiziell" wäre (sozusagen)

0
@crazy03149

Tu nichts, wovon du nicht überzeugt bist. Das hat keinen Wert. Damit rettest du auch nichts. Wenn du findest, dass das jetzt für dich die Chance ist, auch mal neue Erfahrungen zu machen - wunderbar. Wenn du das aber nur ihm zu Gefallen tust - lass es.

0

Hut runter für EHRLICHKEIT deines Mannes..und Hut runter für Dich das Du damit leben kannst!

Kann sie eben nicht, oder?

0
@DerAntwoord

WENN SIE NOCH BEI IHM IST lebt Sie damit irgendwie schon...!!..Ich pers.konnte keinen Sex mehr mit ihm haben....aber da sind viele Menschen unterschiedlich....Jeder so .wie er will!

0
@myaura

Du stellst dir das Leben ja einfach vor...

Nur weil sie mit ihm lebt, heißt das nicht, dass sie damit klarkommt! Und so schreibt sie es ja auch.

0

das ist ja mein Problem, ich denke IMMER, ich KANN damit leben....aber dann bin auch wieder total daneben und komme eben NICHT so RICHTIG damit klar...sonst wäre ich dioch NICHT eifersüchtig

1
@crazy03149

..Sorry ...aber ...das Leben ist auch einfach,wenn man es nicht zu kompliziert macht,SIE SOLL SICH RESPEKTIEREN UND LIEBEN,so wie er es auch macht....SIE LIEBT IHN und OPFERT SICH IHM ZU LIEBE und leider drunter...!Für mich heisst es :ER GEHT FREMD!!!!...und ich würde da nicht mitmachen..SIE KANN NICHT DAMIT leben..sonst würde sie hier nicht um einen Rat bieten...ICH GLAUBE:ihr Mann sollte was ändern--nicht Sie....Ich wünsche crazy03149 VIEL KRAFT und eine richtige ENTSCHEIDUNG

0
@myaura

DANKE ******für meinen mann ist die Welt natürlich in Ordnung....logisch, er hat doch ALLES was er sich wünscht

0

manchmal habe ich auch schon gedacht, es wäre viell. besser gewesen...er hätte sich nicht geoutet obwohl es ihm natürlich auch schwergefallen ist zu BEICHTEN.... an dem Abend haben wir bis ins morgengrauen ganz vernünftig geredet...es ist doch aber auch erstaunlich, dass ich 27 jahre nichts geahnt habe.... aber im ersten moment, ist schon eine welt für mich zusammengebrochen

0
@crazy03149

..ja...ich verstehe Dich...es ist eine lange Zeit hinter Euch...es ist so ungefähr wie mit eine Krankheit...Du hast sie,aber du weißt es nicht...und die Welt ist in Ordnung...nur wie würdest Du handeln,wenn ihr z.B °nur° 5 Jahre Ehe hattet..?

0
@myaura

ganz schön egoistisch von Deinem Mann...er sollte Dir es viel früher erzählen...

0
@myaura

hm, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht.....nach 5 jahren, jung und unerfahren, wie wir war da noch waren, wäre ich wohl "explodiert" und hätte ihn hochkannt rausgeschmissen...aber jetzt nach einem halben leben??? wir sind reifer geworden....haben uns eine menge aufgebaut (haus, ist ja noch nicht abbezahlt).... mein mann fährt oft zu lehrgängen, da "passiert" es dann ....na und nun weiß ich eben schon, bevor er zum lehrgang fährt, dass er es wieder tun wird... er geht dann in solche gay- saunen.... er ist ein liebenswerter typ, immer um seine familie ---sein heiligtum- besorgt, ein guter vater und herzensguter opi...ein typ zum liebhaben eben wir sind nicht mehr verliebt wie am ersten tag...es wurde besser und inniger...aber jetzt stelle ich eben vieles in frage....es geht wochenlang gut und dann kommt es mit macht in meinem kopf hoch, und wenn ich dann mit meinem mann rede, dass es mich eben gerade wieder sehr belastet, kann er damit aber auch nicht umgehen...er hat dann wieder ein schlechtes gewissen und sagt aber auch, dass die neigung eben da ist und er es NICHT immer unterdrücken kann! aber es tut nun auch mal gut, sich alles von der seele zu schreiben..meine beste freundin weiß bescheid...sie hatte auch die idee, dass ich hier das thema mal anspreche....sie dachte vielleicht, dass ich hier "leidensgefährten" finde und mich mit denen austauschen könnte!

0
@myaura

ja, das hat er sich wohl nicht getraut...... tja, manchmal hätte ich gern eine GEBRAUCHSANWEISUNG fürs leben :)

0
@crazy03149

Unterschied ist also das was ihr aufgebaut habt,und 27 Jahre.und ein Haus was noch nicht abbezahlt ist.....Dein Mann führte sehr lange ein Doppelleben,er will es noch weiter führen..und DU MUSST damit leben?Nee...Wie gesagt ,ich finde seine Ehrlichkeit mutig-aber die sollte früher raus!!!..Er hat ja ALLES was er braucht-eine tolle Frau-gutes (für ihn!!!) Sexualleben..Und schlechtes Gewissen???-glaube ich nicht....Wenn man einmal Ausrutscher hat...(haben vermute ich 80% Ehen)...kann man schlechtes Gewissen haben..da kann man auch verzeihen..aber .bewußt weiter so leben zu wollen,wie Dein Mann es tut...ist egoistisch...ER denkt nicht an Deine Gefühle.....WENN MAN LIEBT,und jemanden teil -TUT ES WEH!!!.Dann ist nicht°SONST ALLES GUT° wie Du sagst....Du wirst immer Schmerzen haben...ich glaube...Du hast Angst ihn zu verlieren...aber mal ehrlich...Du hast ihn zum großten Teil verloren...DEIN MANN SOLL SICH ÄNDERN...und fang nicht (wie viele Frauen Fehler bei DIR zu suchen!?)

0

Und was ist zwei Jahre später aus euch geworden?

geh doch immer mit bei den treffen und macht ein dreier dan haben alle den spass

da kann man dir nichts raten, denn die situation ist verfahren (du leidest / er macht weiter) sry

Was möchtest Du wissen?