Mein Kaninchen baut seit gestern ein Nest, trotz Kastration des Bockes?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entweder die Kastration war nicht ganz erfolgreich (dann kannst Du das Ergebnis in den nächsten Tagen bewundern), oder sie ist wirklich scheinschwanger.

Wenn der Bock seit 4 Monaten kastriert ist, ist die Häsin vermutlich scheinschwanger. Denn:

Wurde er vor der 12. Lebenswoche kastriert, "wirkt" die Kastra sofort, das Böckchen wird gar nicht erst geschlechtsreif.

Wurde es nachher kastriert, muss es noch eine 6-wöchige Kastrationsfrist absitzen, weil man von dem Zeitpunkt aus davon ausgeht, dass das Böckchen geschlechtsreif ist. 6 Wochen Frist plus 28-31 Tage Trächtigkeit sind etwa 10 Wochen = 2,5 Monate.

Somit dürfte alles paletti sein, wenn die Kastra vernünftig gemacht wurde. Eine erste Scheinschwangerschaft mit 6-7 Monaten wäre auch normal.

Zur Scheinschwangerschaft schau mal hier: http://www.sweetrabbits.de/nestbau.html Wichtig ist jetzt besonders, dass sie total viel Platz hat.

Hallo,

Meine Häsin macht dass auch öffter und ich habe auch einen kastrierten Bock!! So etwas nennt man scheinwangerschaft, sie denkt sie ist trächtig und baut daher schon msl ein Nest! Das ist nicht ungewöhnlich und auch nicht schlim!

Es kann aber auch sein, wenn du sie noch nicht lange hast, das du sie schwanger gekriregt hast, oder das dein Bock noch nicht lange genug kastriert war. Aber wenn das beides nicht zutrieft ist es eine Scheinschwangerschaft!!

GLG

sie ist bestimmt scheinschwanger, da du gesagt hast der andere kaninchen ist kastriert! war bei meinem ninchen auch so, nach ein paar wochen vergisst die das

Seit wann ist der Bock denn kastriert? Die Schwangerschaft bei Kaninchen dauert je nach Rasse 28 bis 33 Tage.

Was möchtest Du wissen?