Mein Hund will nicht mehr bei mir schlafen?

4 Antworten

Ich denke nicht, dass es an dir liegt. Wenn du so wie immer zu deinem Hund bist ist alles gut. Vielleicht hat er sich so auf dich fokussiert, dass er deine Schwester gar nicht so "wahrgenommen" hat. Aber mach dir keine Sorgen denn viele Hunde legen sich auch gerne mal woanders hin :)

LG Helena

P.S: wenn es dir so wichtig ist, dass der Hund in deinem Bett liegt kannst du ihn auch loben wenn er bei dir ist aber ich denke, dass das unnötig wäre

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du solltest auf jeden Fall wieder sein Vertrauen zu dir erlangen. Das machst du am besten, wenn du ihm mal ein paar Leckerlis gibst und ihm wieder beibringst, auf dein Kommando zu hören, dann klappt das bestimmt wieder und er kommt wieder in dein Zimmer :)

Grundsätzlich ist es aber besser für einen Hund, wenn er einen festen Schlafplatz hat und nicht immer wo anders schläft. Deshalb würde ich dir raten, dass du ihn einfach mal tagsüber mit in dein Zimmer lockst und dann vielleicht ein bisschen mit ihm kuschelst oder was auch immer du mit ihm machen willst.

LG und viel Glück

Meerihalterin

und meiner schläft mit seine 36 kg AUF mich...und geht auch nicht runter xd

Zu deiner Frage: lass dich immer mit was positiven verbinden, z.b leckerlis knudelln etc

Es hat sich eigentlich nichts an unserer Beziehung geändert

Du hast scheinbar gar nicht mitbekommen, was sich in eurer Beziehung geändert hat. Aber es MUSS sich etwas geändert haben, denn ansonsten wäre der Hund nicht zu deiner Schwester "umgezogen" und würde dir auch weiterhin folgen.

Irgend etwas hat deinen Hund dazu bewogen anzunehmen, dass deine Schwester ihm mehr Sicherheit vermittelt und Hunde fühlen sich immer genau zu den Personen in einem Familienverband hingezogen, die ihm diese wichtige Sicherheit vermittelt.

Aus der Ferne wird dir niemand sagen können, welche Ursachen dafür verantwortlich waren.

Aber du kannst man googeln, es gibt viele Spiele und Beschäftigungen, um das Vertrauen und die Bindung von Mensch und Hund zu stärken.

Was möchtest Du wissen?