Mein Hund hat keine "Stimme" mehr, was kann ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm ich würde nicht gleich im Dreieck springen. An heiserkeit ist glaube ich noch keiner (und kein tier) gestorben.

nee, vielleicht nicht gestorben aber ist vielleicht nicht gut für die stimmbänder!

0

Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich habe jetzt das selbe Problem mit meiner Dackelhündin.

Ansich scheint es kein Mittel gegen Heiserkeit für Hunde zu geben, solange es nicht an einer Erkältung liegt. Jedoch habe ich den Tipp von einer Tierhandelverkäuferin bekommen, dass ich dem Hund verdünnten Fencheltee geben soll. Das beruhigt den Hals und schleimt die Stimmbänder. Ob es funktioniert, werde ich die nächsten Tage sehen. Und natürlich darauf achten, dass der Hund seine Stimme schont.

Sonst gilt die Regel: ist die Heiserkeit nach 3-4 Tagen nicht weg, zum Tierarzt gehen. Sonst können im schlimmstenfall die Stimmbänder des Hundes dauerhaft geschädigt werden (wird es nicht behandelt).

Natürlich kannst Du selbst was tun. Gewöhne Deinem Hund das kläffen ab. Wenn er meint, er wäre der größte, musst Du ihm das Gegenteil beweisen.

wie soll ich ihm das Gegenteil beweisen, soll ich mitkläffen ?

0
@silvia140359

kannst es ja versuchen aber da wirst schlechte karten haben! :)

ihn mit energischen befehlen zurecht weisen

0

es gibt auch einen tierärztlichen notfalldienst und den kannst du auch um diese zeit noch anrufen! die sagen dir dann schon, was du machen sollst/kannst!

 

er ist nur heiser, man muß doch nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen

0

Tierarzt.Dem Hund zuliebe.

geht heute leider nicht mehr, kann ich ihm vieleicht jetzt was gutes tun ?

0

Was möchtest Du wissen?