Mein Hund hat a Ballen einen Schnitt - ca. 1-2cm. Der heilt einfach nicht zu. Klammern geht necht.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geh mal in die Apotheke und kaufe dort Blasenpflaster. Wie die funtionieren, steht in der Gebrauchsanweisung. Du klebst eines dieser Pflaster auf und ziehst dem Hund eine dicke Socke an. Schön hochziehen, damit sich das Pflaster nicht lösen kann. Über dem Fuss mit Isolierband fixieren. Die Socke darf nicht rutschen. Mindestens 3 Tage so lassen und dann nachschauen. Du wirst überrascht sein. Dieses Pflaster zieht allen Schmutz und die Feuchtigkeit in sich auf - die Wunde heilt enorm schnell. Habe das auch schon bei unserem Hund ausprobiert - überwältigender Erfolg...Diese Pflaster sind nicht so billig, aber auch nicht so teuer ...lach...probiers aus. Lohnt sich echt!!

YarlungTsangpo 07.10.2010, 09:59

Toller Tipp!!! DDH! Wichtig ist auch noch, den Hund jetzt nicht übermäßig zu schonen. Also ganz normal weit wie immer mit ihm Laufen. Durch die Belastung und Benutzung heilt es schneller. Es heilt immer von innen heraus.

0
horbach 07.10.2010, 11:16
@YarlungTsangpo

Dankeschön! Für das Sternchen und für das Kompliment! Freu mich, wenn ich helfen konnte! Liebe Grüße...

0
Sabine27 11.10.2010, 09:43
@horbach

Habe es mit dem Blasenpflaster probiert. Das Problem ist nur, dass die Dinger so fest kleben, dass man beim Abziehen unheimlich vorsichtig sein muss. Die Dinger sind unheimlich zäh und sitzen so fest wie angewachsen und fühlen sich an wie eine 2. Haut. Die Wunde ist dann an den Rändern teilweise wieder aufgegangen. Hätte ich die Pfote erst einweichen sollen, bevor ich das Pflaster wegnehme? Oder habe ich die falschen Pflaster erwischt? 5 Stck. haben 6 € gekostet - Derma Plast. Durch das Verbinden und fixieren der Pfote ist nun eine weitere wunde Stelle aufgetaucht - und zwar innen oberhalb der Pfote, wo noch diese zusätzliche Klaue ist, die eigentlich kein Hund braucht. Durch das Verbinden hat die Kralle zu sehr am Bein gerieben. Denke aber das krieg ich mit Bepanthen wieder hin.

0
horbach 12.10.2010, 17:39
@Sabine27

Normalerweise geht das Pflaster von alleine ab, wenn es sich mit dem Schmutz und Feuchtigkeit vollgezogen hat. Das nächste Mal einfach drauflassen, ohne die Socke! Das Pflaster sollte größer als die Wunde sein, so dass sie rundherum gut abheilt. Jedenfalls heilen alle Wunden in einer irren GEschwindigkeit, anders hättest du immer noch eine offene Wunde. Liebe Grüße...

0

Das Problem kenne ich. Frag deinen TA mal nach Klammerstrips. Mit diesen kann es auch noch ge"klammert" werden. Ansonsten würde ich statt Bepanthen lieber Beta Isadonna Salbe verwenden. Dann den Fuss gut polstern mit Watte und einen Strumpf drüber ziehen und den festtapen. Und immer drauf achten, dass der Hund sich nicht leckt, wenn er den Strumpf nicht anhat. Wünsche dem Wauzi gute Besserung!

Die Wunde eitert nicht und der Hund kann laufen, ohne dass es ihm Schmerzen verursacht. Es scheint ihm wohl nicht schlecht zu gehen. ( träge, warme Schnauze, kein Appetit....hat sie ja nicht) Lass der Wunde Zeit. Da sie nicht mehr blutet, ist sie von innen her schon leicht zugewachsen. Ein Schnitt heilt nicht von heute auf morgen, zumal die Hündin ja auch noch raus muss. Auf Rennen ( Stöckchen werfen ) sollte sie aber schon noch ein wenig verzichten. ( mit dem Schühchen auch schlecht)

ich kann deine sorge verstehen. aber 4 tage sind für eine verletzung am ballen nichts.

das dauert in der regel sehr lange bis es komplett verheilt ist. mindestens ein paar wochen. der schnitt selbst dürfte ja bereits geschlossen sein . was eben lange braucht ist die hornaut.

aber du machst das richtige. bepanten um einer eventuellen entzündung vorzubeugen und vor allem um den spalt in der hornhaut auszufüllen damit sich kein schmutz ansammelt.

und solange es nicht eitert oder entzündlich ist, ist es auch kein grund zur sorge.

wie gesagt...ein paar wochen dauert das schon bis sich der spalt ganz schliesst.

Das dauert irre lange bis das richtig verheilt ist, immer schön eincremen und drauf achten das der Hund sich das nicht wider aufleckt oder beisst.

Mein Katerchen ist mal in eine Glasscherbe getreten,hat fast 3 Monate gedauert bis der Ballen wieder zu war.Schmier nicht zuviel Salbe drauf,der Schutzschuh reicht auch.Salbe macht die Wunde immer wieder weich,so das sich keine "Kruste"bilden kann.

Was möchtest Du wissen?