Mein Guppy weibchen ist gaz dick und bewegt sich kaum mehr (die anderen schwimmen munter umher) Der Kot ist außerdem weiß und Fadenhaft, was kann das bedeuten?

...komplette Frage anzeigen Das besagte Guppy-Weibchen - (Fische, Aquaristik, guppy)

3 Antworten

Hallo Tarafee,

ich glaube nicht, dass Du Dir sorgen machen musst, sie ist einfach trächtig!

Auch für einen Fisch ist eine Geburt nicht einfach, besonders, wenn es das erste mal ist!

Auch eine Bauchwassersucht ist nicht zu erkennen, die sowieso relativ selten vorkommt!

Die Tragezeit dauert etwa 4 Wochen und wenn Du genügend Pflanzen im Becken hast, kommen sicher auch einige Junge durch, doch so wie es aussieht ist das nicht der Fall!

Kleiner Tipp, die weißen Schlieren außen am Becken bekommst Du sehr leicht mit einem Essig getränktem Lappen weg ;-)

MfG

Norina


Zum Thema mit den Pflanzen: meine Guppys haben auch schon 2-3 Mal Nachwuchs bekommen, und zur Zeit sind wieder 2 Babys im Becken. Aber bis jetzt haben noch keine Babys überlebt, die waren dann einfach weg. Glaubst du, dass es wirklich an fehlenden Pflanzen liegen könnte? Ich dachte eigentlich ich hätte genug.

0
@voruebergehend

Es liegt nicht nur an den Pflanzen, sondern vor allem an der Art! Echinodorus oder Anubias sind nicht geeignet, sondern es müssen feinfierdrige oder auch Schwimmpflanzen sein, wo sich die Kleinen verstecken können, dann überleben auch mehr!

2

Weißer, fädriger Kot ist immer ein Anzeichen für eine Infektion der Verdauungsorgane. Manchmal gibt sich das von alleine, häufig aber sterben die Fische daran.

Und auch ganz dicke, trächtige Guppy-Weibchen schwimmen fleißig herum. Fische, die sich kaum bewegen oder auf dem Boden liegen, sind meist sehr krank und vom Tod nur wenig entfernt.

Hast du ein Männchen im Becken? Sie könnte nämlich schwanger sein.

Was möchtest Du wissen?