mein Freund kann meine Vergangenheit nicht ruhen lassen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In deiner Schilderung ist ein grundlegender Widerspruch enthalten.Du schreibst:"Wir lieben und achten uns gegenseitig sehr" und"Was kann ich tun,damit er mir endlich vertraut und meine Vergangenheit ruhen lässt?"
Nun lebt kein Mensch losgelöst von seiner Vergangenheit und sie ist es die den Menschen prägt.Wenn du in deiner Vergangenheit Dinge getan hast(ohne genau zu wissen um was es dabei geht) die für einen Anderen abstoßend und mit seinem Gewissen nicht vereinbar sind,wird es sehr lange Zeit und deinerseits große Anstrengungen bedürfen um das fehlende Vertrauen aufzubauen.
Das es immer wieder zum Streit kommt zeigt doch sehr eindeutig,dass er mit deiner Vergangenheit so seine Probleme und Zweifel hat.Da es sich um dein bisher gelebtes Leben handelt,lässt sich auch heute nichts mehr ändern oder rückgängig machen und du kannst eigentlich nur die Möglichkeit nutzen ihm zu zeigen,dass du aus deiner Vergangenheit die richtigen Schlussfolgerungen gezogen hast.Das die Fehler der Vergangenheit angehören und du mit ihm ein neues leben aufbauen möchtest.Nicht vorhandenes Vertrauen aufzubauen ist ein längerer Prozess und es wird immer wieder dein einen oder anderen Rückschlag geben.
Ich wünsche dir viel Erfolg und Geduld bei deinen Bemühungen,LG Peter501

Hallo Peter501, vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube, du hast mich verstanden!!! Mein Freund hat in seiner Vergangenheit nie Anerkennung erhalten und hat kein Selbstvertrauen. Er war der Meinung, das er immer anderen etwas beweisen mußte. Er ist jetzt für paar Wochen zur Kur, wo ihm geholfen werden soll, diese Probleme zu bewältigen. Nach einer Woche mußte ich schon feststellen, das er ein ganz anderer geworden ist. Die Pause zwischen uns tut gut. Er erkennt jetzt erst mal, was er an mir hat. Da meine erste Ehe nicht mehr funktionierte, habe ich mir einen anderen gesucht, wo ich Anerkennung bekam. Denn damals wurde ich nur gedemütigt und mein Mann hatte mich mehrmals geschlagen. Und so denkt er, das ich das mein ganzes Leben gemacht habe, immer wieder fremd gegangen. Nun hat er eingesehen, das es damals ein Hilferuf war um ein besseres Leben zu führen. Ich bin aber immer und immer wieder auf die falschen reingefallen. Und nun mit fast 50 habe ich endlich den richtigen gefunden, der mich und vorallem auch meine Kinder liebt. Wenn er mir die Vorwürfe gemacht hat, hat er sich dann später unter Tränen entschuldigt. Warum er sowas macht, weis er auch nicht. Bestimmt weil er mich zu sehr liebt, sagt er.

Vielen Dank nochmals. Du verstehst das Problem.LG vierfachoma

0
@vierfachoma

Ich glaube,ihr seit auf einem guten Weg.Es ist ja häufig so,dass der Mensch erst nach einer längeren Pause(seine Kur trägt sicher dazu bei)bemerkt was der andere Partner wert ist.Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück und hoffe ihr bekommt eure Probleme in den Griff.
Alles Gute und frd.Grüsse,Peter501

Vielen Dank für den Stern.

0

Ich würde nochmal ruhig und ohne Streit mich mit ihm hinsetzen ("Heute abend um 18 Uhr würde ich gerne mit dir über meine Vergangenheit reden") und ihn fragen, was er wissen möchte und was ihn genau stört, mir das in Ruhe anhören und sachlich beantworten, was ich beantworten kann. Sag ihm in diesem Gespräch, dass deine Vergangenheit von nun an kein Streitthema mehr sein darf und er, wenn er was wissen will, sachlich danach fragen soll.

Wenn das ganze im Streit doch wieder aufkommt, dann sag: Wir haben ausgemacht, das ist kein Thema mehr, und schweig dazu. Sag einfach gar nichts mehr, geh weg, warte, bis er sich beruhigt hat. Gib ihm einfach dazu keinerlei Angriffsfläche. Irgendwann wird er wissen, dass das Gespräch an dem Punkt einfach tot ist. Dann lässt er es hoffentlich. Wenn nicht... wird es schwierig, weil das würde heißen, dass er ein ganz grundsätzliches Problem mit dir hat.

Merkst du nicht, dass du dir selber widersprichst? Es gibt keine Entschuldigung ohne Einsicht. Wenn er dich achten würde, hätte er nachdem er das erste Mal eingesehen hat, dass er nicht auf der Vergangenheit herum zu hacken kann und er dir damit weh tut, das nicht wieder getan. Es mag sein, dass du ihn achtest, aber das ist keine Gegenseitigkeit, leider. Er ist unfair, er wirft dir etwas vor, das du unmöglich ändern kannst, denn niemand kann die Vergangenheit ändern, das ist so ziemlich das Gegenteil von achten und respektieren!

Dazu müsste man wissen, was es für eine Vergangenheit ist. Da du Vertrauen ansprichst, scheint es nicht ohne gewesen zu sein.

Trenn Dich von ihm.

Wenn er Dich nicht so respektiert, wie Du jetzt bist, und ständig in der Vergangenheit rumstochert, hat er Dich nicht verdient.

Was möchtest Du wissen?