Mein Fahrlehrer verhält sich unprofessionell. Was kann ich machen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde dir empfehlen direkt die Fahrschule zu wechseln so kann es nicht weiter gehen der ist ein richtiger Betrüger der will einfach nur dein Geld haben und lass dich mal von  einem Anwalt beraten ob du ihn anzeigen kannst und das Geld für die 7 Fahrstunden vor der Prüfung (die nicht stattgefunden hat) zurück bezahlst bekommst er kann dir nicht einfach kurz davor absagen. Er muss auch mit dir die Prüfstrecken abfahren damit er dir die ganzen Fallen und Tricks zeigt und du musst nicht für andere den Chauffeur spielen.

Und er ist ein Fahlehrer er hat die Pflicht dir es beizubringen und er sollte auch Geduld haben und er darf dich nicht beleidigen mit seinen Äußerungen . 

Wechsel die Fahrschule und such dir ein Fahlehrer aus der sich an seine Termine hält und auf dem verlass ist .

Fühl dich jetz nicht angegriffen oder so aber dein Fahlehrer regt mich auf wechsel die Fahrschule und dann wird es besser laufen .

Zahl lieber ein zweites mal in einer anderen Fahrschule die Anmeldegebühren anstatt weitere Hunderte Euros für Fahrstunden zu zahlen.  


Viel Erfolg 

Lg neveeergiveup 

Wegen den Beleidigungen könntest du ihn anzeigen, denn sowas kann nicht sein.
Das gleiche kannst du wegen den nicht ausgestellten Rechnungen machen.
Wegen der Unzuverlässigkeit bin ich mir nicht sicher, bin leider kein Anwalt
Ansonnsten sag ihm ins Gesicht, dass du ihn anzeigen wirst oder wechsle die Fahrschule.

Direkt wechseln.

Weiß nicht was du großartig anderes machen könntest. Aber das ist doch kein Fahrlehrer, meiner Meinung nach.
Solche Fahrlehrer gehören verboten.

Viel Glück!

Ja ist er auch nicht und ich werde auch wechseln müssen wenn es weiter geht. Aber es geht, wie gesagt darum, dass er mit so einem Verhalten nicht einfach durchkommt. Das zu akzeptieren, ist als würde man einem Kind sagen: Ja, wenn dich jemand mobbt, dann wechsel einfach die Schule.

0

Fahrschule - von Gangschaltung auf Automatik wechseln?

Hallo, ich hab mal eine Frage, ich mache derzeit meinen Führerschein und hatte schon 9 Fahrstunden mit Gangschaltung und Kupplung und bin damit überhaupt nicht zurecht gekommen, habe das Auto ständig abgewürgt, konnte mich nicht auf den Straßenverkehr konzentrieren da ich zu sehr mit der Kupplung abgelenkt war, mein Fahrlehrer regt sich auch die ganze Zeit auf, da ich es immer noch nicht hinbekomme...

Jetzt hab ich meinen Fahrlehrer gefragt ob ich die Fahrschule wechseln kann, sodass ich den Automatikführerschein machen kann, er hat gesagt, das wäre kein Problem das würde gehen.

Nur jetzt weiß ich nicht, soll ich wirklich die Fahrschule wechseln und Automatikführerschein machen? Eigentlich wäre das kein Problem für mich, denn wir haben ein Automatikfahrzeug zu Hause. Da wär ich auch viel sicherer unterwegs mit Automatik, denn ich weiß, bei 50 Fahrstunden mit Kupplung hätte ich das immer noch nicht hinbekommen...

Wie seht ihr das? Soll ich Automatikführerschein machen???

Vielen Dank für eure Hilfe :)

LG Anastasija W.

...zur Frage

Fahrstunden - wie viele hattet ihr insgesamt?

Wie viele Fahrstunden hattet ihr insgesamt (inkl. Sonderfahrten) für den B/PKW Führerschein bis ihr Prüfung hattet? Seid ihr vor der 1. offiziellen Fahrstunde (mit Fahrlehrer) schon öfters gefahren? Mit Eltern, Freunden etc.

...zur Frage

Wann muss der Fahrlehrer die Prüfungsgebühr bei der TÜV zahlen?

Hallo,

bitte NUR die Frage beantworten. Ich hatte eine praktische Prüfung am nächsten Dienstag, doch mein Fahrlehrer hat mich (Grund ist jetzt irrelevant) gekündigt und verlangt von mir trotzdem das Prüfungsgeld.
In meiner anderen Prüfung hatte ich das Geld am Tag der Prüfung bezahlt. Darf er überhaupt das Geld von mir verlangen?

LG

...zur Frage

Fahrlehrer innerhalb der Fahrschule wechseln?

Hallo,
ich mache momentan meinen Führerschein. Ich habe schon alle meine Theoriestunden, muss nur noch meine Prüfung machen. Bis jetzt hatte ich 8übungsfahrten(8x45min).
Mein Problem ist das ich mit meinem Fahrlehrer überhaupt nicht zurecht komme. Er ist mir zu grob,unhöfflich und...
Ich komme einfach nicht mit seiner art zurecht. Eigentlich wollte ich von von anfang an einen anderen Fahrlehrer(einen mit dem auch mein Bruder und meine Schwester Fahrstunden hatten.)
Als ich meinen jetzigen Fahrlehrer wegen Fahrstunden gefragt hatte, war er auch nett, doch direkt nach der ersten Fahrstunde mochte ich ihn nicht mehr. Weil er mich angeschnauzt hat, von wegen ich wäre zu ruppig mit der Kupplung( klar bin ich da nicht so gut bei der ersten Fahrstunde, obwohl ich vorher einmal auf dem Verkehrübungsplatz war). Aber ist richtig laut geworden und meinte ich wäre katastrophal mit der Kupplung.
Seid diesem vorfall mag ich ihn nicht mehr. Jetzt ist meine Frage wie kann ich den Fahrlehrer wechseln ohne das ich mit meinem jetzigen Fahrlehrer persönlich deswegen reden muss.(bin sehr schüchtern wegen solchen sachen, kann leuten nicht so gut meine ehrliche meinung sagen.)
Was mache ich jetzt?
Bitte um hilfreiche antworten.
Sorry für diesen langen Text
Danke!!
MfG
Bg

...zur Frage

Darf der Fahrlehrer während den Fahrstunden sein Handy benutzen?

Hallo ich mache zurzeit meinen Führerschein Klasse b und hatte bis jetzt 4 Fahrstunden. Mein Fahrlehrer ist während den Fahrten immer am Handy, schreibt auf WhatsApp, hört sich sprachnachrichten an und telefoniert. Ich bin noch überhaupt nicht sicher beim fahren und er lässt mich alles alleine machen er erklärt total wenig, sogar wenn ich ihn was frage bekomme ich nur dumme antworten zb dass ich das ja mal wissen müsste und dass das nix neues wäre. Sogar bei der allerersten Fahrstunde war er die ganze Zeit an seinem Handy und das macht er immer. Ich fühle mich dabei total blöd und er zeigt überhaupt kein Verständnis und meckert total rum und schreit wenn ich was falsch mache. Ich habe gar keine Lust mehr zu fahren :( darf ein Fahrlehrer das überhaupt? Und kann ich meine Fahrschule einfach so wechseln? Ich hab die Theorie Prüfung schon bestanden.

...zur Frage

Fahrstunden Fahrprüfung?

Also ich habe seit Oktober regelmäßig fahrstunden und hatte im März die praktische prüfung wo ich durchgefallen bin( mein fahrlehrer mochte ich nie weil der immer so streng war) der prüfer meinte ich fahre unsicher und man merkt das ich noch nicht bereit bin. nach der zeit habe ich meinen fahrlehrer gewechselt zudem muss ich sagen er ist viel netter. Aber bei jeder fahrstunde habe ich absolut keine lust und bin mega schlecht drauf und mein fahrlehrer meint eben ich fahre sehr unsicher und wie eine schlaftablette und traue mich nicht ich weiß nicht wie ich das ändern soll ich kriege es eben nicht hin und werde zudem bald 18 wo ich auch selbst fahren kann und ein auto habe meine frage ist jetzt ich will bald alleine fahren wie schaffe ich es endlich richtig zu fahren so dass mein fahrlehrer mich zu der prüfung zulässt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?